[Verschoben] Das Château - Wuchernder Wahn - 29.10.-01.11.2020

Ankündigungen und Informationen zu Spielen der Phönix-Carta

Moderator: Spieler Moderator

Antworten
Jonas L.
Graf
Beiträge: 135
Registriert: Do 21. Okt 2010, 18:30

[Verschoben] Das Château - Wuchernder Wahn - 29.10.-01.11.2020

Beitrag von Jonas L. »

Hallo liebe Phönix Gemeinde,

hier nun die offizielle Ankündigung für unsere Con: “Das Château - Wuchernder Wahn“. Es handelt sich dabei um eine Abenteuer-/Halloween-Con auf Schloss Kröchlendorff.

Eckdaten zu unserer Con:

Wann:
Donnerstagabend, 29. Oktober bis Sonntagfrüh, 01. November 2020

Wo:
Schloss Kröchlendorff
Oskar-von-Arnim-Straße 1
17291 Nordwestuckermark
https://www.schlosskroechlendorff.com

Kosten:
SC:
145 € bis 31.03.2020
160 € bis 30.06.2020
175 € bis 15.10.2020

Conzahler sind nicht möglich.

NSC:
90€

In-Time Infos:
Unser Lehnsherr, der Marquis de Morel, äußert erhebliche Sorgen, da einer seiner rentabelsten Vasallen seit geraumer Zeit nicht mehr auf gesandte Korrespondenz antwortet oder am Hofe erscheint. Zusätzlich haben wir von der ortsansässigen Bevölkerung verstörende Geschichten über verschwundene Reisende und verdorrte Weinreben vernommen. Der Marquis de Morel beauftragt mich daher, die Umstände auf dem bekannten Weingut Château Montrepieuse zu untersuchen.

Für diese Untersuchung werden noch dringend tatkräftige und glaubensstarke Recken und Damen gesucht, um die seltsamen Vorfälle auf dem Château zu untersuchen.

Bruder Guillaume vom Orden des Reinigenden Blut aus Sinral, Verilion


Out-Time Infos:
Prinzipiell sind alle Charaktere die ein Abenteuer auf einem Weingut in Verillion nahe der Grenze zu Lir erleben möchten denkbar, wir freuen uns aber über Charaktere mit ultorianischem oder verilionischem Hintergrund.

Location bedingt brauchen wir bis zum Juni 2020 mindestens 50 Anmeldungen inkl. Deckung der Teilnehmerbeiträge, andernfalls wird die Veranstaltung nicht stattfinden können und die Teilnehmer erhalten ihren Beitrag zurück.

Teilnahme ab 18 Jahren.

Übernachtung in Betten im Schloss. Das Schloss verfügt über ausreichend Sanitär- und Duschräume. Gruppenanmeldungen werden bei der Zimmerverteilung berücksichtigt.

Es gibt Frühstück und warmes Abendessen, NSCs erhalten Vollverpflegung. NSCs nur nach Absprache.

Um den Phönix-Hintergrund in sich schlüssig zu halten, konvertieren wir nicht aus anderen Systemen oder Welten, helfen euch aber gerne dabei, euren Charakter anzupassen.

In naher Zukunft werden immer Mal wieder Teaser zum Spiel veröffentlicht die weitere Infos zum Hintergrund geben. Bei Fragen stehen wir euch gerne über kontakt@traumfabrik-larp.de zu Verfügung. Die Anmeldung über die Datenbank wird demnächst möglich sein.

(Wir mussten unvorhergesehen den Teilnehmerbeitrag nachträglich anpassen. Bereits angemeldete Teilnehmer haben eine Email erhalten.)

Eure Traumfabrikanten
Zuletzt geändert von Jonas L. am So 21. Jun 2020, 19:01, insgesamt 3-mal geändert.

Jonas L.
Graf
Beiträge: 135
Registriert: Do 21. Okt 2010, 18:30

Re: Das Château - Wuchernder Wahn - 29.10.-01.11.2020

Beitrag von Jonas L. »

Die Anmeldung über die Datenbank ist ab sofort möglich!

Nachfolgend bereits ein paar Teaser zum Spiel im Herbst:

Weinärzte empfehlen:
Das Château Montrepieuse gilt als Quelle vieler erlesener Tropfen. Etliche Weinärzte und Weinliebhaber schwören seit einigen Jahren auf die wundersame Wirkung der Montrepieusener Trauben. Blinde können wieder sehen, Stumme wieder sprechen. Auch wenn es nur Gerüchte sind, wer behauptet, er hätte von Wein eine Ahnung, kommt ums Château Montrepieuse im Jahr 5036 nicht mehr umhin. Fredemund de Montrepieuse lädt in regelmäßigen Abständen zu Weinproben ein und gilt als außerordentlich zuvorkommender Gastgeber. Es gibt zwar Gerüchte über Unstimmigkeiten und einer baldigen Untersuchung der ultorianischen Kirche, aber wen das nicht stört, darf sich im Spätherbst gerne von der Gastfreundschaft der Familie de Montrepieuse überzeugen lassen.

Ein Chevalier kommt selten allein:
Schwarzseherisch öffnete Sébastien Dupont, ein in die Jahre gekommener Chevalier, einen kürzlich erhaltenen gesiegelten Brief der ultorianischen Kirche aus der Hauptstadt Sinral. Sein hagerer Schildträger, ein Écuyer, hatte ihm bereits vor wenigen Tagen die unsäglichen Gerüchte einer baldigen Untersuchung des Château Montrepieuse mitgeteilt. Mit einer ruckartigen Bewegung zückte er den Brief aus dem verzierten Umschlag. Er griff sich eine flackernde Kerze und überflog die geschriebenen Zeilen. Er zitierte dabei säuselnd etwas von einer “Mitwirkungspflicht”, “Erlass der Kirche zu Sinral”, “im Spätherbst”. Für einen kurzen Moment verlor er sich in seinen Gedanken. Es war bereits mehr als 10 bis 15 Jahre her, dass er mit seinem Freund, dem Chevalier Fredemund de Montrepieuse und fünf weiteren Chevaliers die Grenze von Verilion verteidigt hatte. Er hatte von diesen Tagen bis zu seinem Lebensende ausgesorgt, denn die sieben Ritter, unter anderem Fredemund de Montrepieuse und auch er selbst, erhielten üppige Lehen und Schätze von einem Duc aus Verilion. Er schüttelte sich, legte den Brief zur Seite und rief seinen Écuyer zu sich. “Benoit, benachrichtige die restlichen Fünf, hole mir mein Schwert und Schild. Teile am Hof zu Sinral die Kunde: Sébastien Dupont steht seinem alten Freund zur Seite! Sollten diese Bastarde de Montrepieuse im Herbst auch nur ein Haar krümmen - Ultor stehe ihnen bei!”

Nachts da heulen die Wölfe:
Die junge Bedienstete Jekaterina aus Lir blickte am Abend besorgt aus dem Fenster ihrer bescheidenen Unterkunft. Erst vor wenigen Tagen hatte man in der unmittelbaren Nähe die Überreste eines aklonischen Reisenden am Wegesrand zum Château gefunden. Tagsüber kam es bisher zu keinem bekannten Übergriff, aber die Nacht galt momentan als besonders gefährlich. Bereits vier Opfer waren zu beklagen und mittlerweile machte man sich nicht nur um die eigene Sicherheit, sondern auch um den Ruf des Guts Montrepieuse Sorgen. Zwei weitere Bedienstete aus Lir waren bereits verschwunden, Jekaterina vermutete, dass sie aus Angst zurück in ihre Heimat geflohen waren.

Benutzeravatar
Simon K.
Großinquisitor
Beiträge: 614
Registriert: Sa 22. Nov 2003, 13:13
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Das Château - Wuchernder Wahn - 29.10.-01.11.2020

Beitrag von Simon K. »

Hallo liebe Spielergemeinde,

es sind noch mehr als sechs Monate bis zur Con: "Das Château", in dieser außergewöhnlichen Zeit kann sich natürlich jederzeit was ändern aber aktuell planen wir weiter und hoffen das Beste. Damit wir weiterplanen können, brauchen wir auch weiterhin eure Zusagen. Das heißt, bis Juni 2020 brauchen wir mindestens 50 Anmeldungen inkl. Deckung der Teilnehmerbeiträge, andernfalls wird die Veranstaltung ebenso nicht stattfinden können und die bereits angemeldeten Teilnehmer erhalten ihren gezahlten Beitrag zurück.

Und nochmal ein wichtiger Hinweis, ab letzter Woche 31.03. gilt die neue Preisstaffel.

Habt ein schönes Osterfest und bleibt gesund,
eure Traumfabrikanten 2020
// Neuigkeiten zu weiteren Cons der Phönix Carta findest du auf Facebook unter http://www.facebook.de/phoenixlarp

Jonas L.
Graf
Beiträge: 135
Registriert: Do 21. Okt 2010, 18:30

Re: [Verschoben] Das Château - Wuchernder Wahn - 29.10.-01.11.2020

Beitrag von Jonas L. »

Schweren Herzens mussten auch wir uns entschließen unsere Veranstaltung Ende Oktober abzusagen. Das Chateau - Wuchernder Wahn vom 29.10.-01.11.2020 findet nicht statt.

Wir haben lange überlegt, sind aber zu dem Schluss gekommen, dass keiner genau weiß wie die Lage sich bis Ende Oktober entwickelt und sollten dort noch Kontaktbeschränkungen, Abstandsgebote, Maskenpflicht oder Hygeniekonzepte notwendig sein (was ja leider nicht ganz unwahrscheinlich ist), ist ein Spiel wie wir es uns vorgestellt haben und euch bieten wollen leider nicht umsetzbar. Zudem kann es in dem Zeitraum wieder vermehrt zu grippalen Effekten kommen, was die ganze Lage noch erschweren würde.

Da wir irgendwann anfangen müssen sicher zu planen, Geld auszugeben um Requisiten zu bauen und Ähnliches, haben wir jetzt diesen Entschluss getroffen. Auch um allen Teilnehmern ihren Beitrag zurückzahlen zu können ohne in finanzielle Probleme zu kommen.

Alle angemeldeten Teilnehmer haben eine entsprechende Mail erhalten.

Zum Schluss noch eine gute Nachricht:
Wir planen das Konzept nicht fallen zu lassen sondern, sofern es die Lage zulässt, auf das Frühjahr 2021 zu verschieben.

Danke für euer Verständnis, 2020 ist einfach kein gutes Larpjahr.

Eure Traumfabrik

Antworten