WICHTIG: Vollversammlung aller Bürger und Besucher Tulderons

Allgemeine Ankündigungen, Planungen, Organisation, Absprachen, Fragen, Feedback, Kritik, etc. ...

Moderatoren: Tara Moritzen, Tulderon - Moderator, Spieler Moderator

Benutzeravatar
Daniel Baalmann
Herzog
Beiträge: 204
Registriert: So 23. Sep 2007, 19:43

WICHTIG: Vollversammlung aller Bürger und Besucher Tulderons

Beitrag von Daniel Baalmann » Di 10. Sep 2013, 21:30

Auf einer eilends einberufenen Vollversammlung der Bürger und Besucher Tulderons hält der Bürgermeister folgende Rede:

Bürger und Gäste Tulderons, liebe Freunde und Verbündete

Unser geliebter König Warnulf Thorwendil hat auf unsere Handlungen geantwortet. Ihr alle habt es gehört. Es erfüllt mich als Bürgermeister und den ganzen Magistrat mit mir mit tiefer Trauer, dass der König uns so gänzlich missversteht. Anstatt unser Anliegen und dringliches Bitten, uns wieder Ihm und nur Ihm zu unterstellen, um Tulderon als FREISTADT wieder zu seiner alten Blüte zu führen und die Truhen des Reiches wie seit jeher üblich ohne Umwege mit den hohen Steuergeldern unserer florierenden Metropole zu füllen, mit Wohlwollen zu betrachten, zieht Seine Königliche Hoheit es vor, seine Aufmerksamkeit allein auf den Akt des Umsturzes zu richten, den wir für nötig hielten, um unsere geliebte Heimat und FREISTADT Tulderon zu retten.

Seine Majestät hat unsere Revolution für unrechtmäßig und jeden von uns Tulderoner Bürgern für geächtet und vogelfrei erklärt. Mehr noch, er hat ein Kopfgeld auf die gewählten Vertreter der Tulderoner Bürger ausgesetzt. Nun, so sehr uns dieses Missverständnis auch mit Trauer erfüllt - dieses Risiko sind wir eingegangen.

Wir, der Magistrat der FREISTADT Tulderon werden uns weiterhin mit ganzer Kraft um eine friedvolle und auf beiderseitigem Einverständnis beruhende Lösung mit seiner Königlichen Majestät, unserem geliebten Warnulf Thorwendil von Aklon, bemühen. Bis das gelingen möge, gilt in Tulderon das Kriegsrecht. Die Verteidigung der Stadt wird dem Kommandanten der Stadtwache, Boris Stern-Toedlitsch übertragen. Ein jeder Tulderoner Bürger kann auf seinen Befehl hin nach dem Wehrpflichtgesetz der FREISTADT Tulderon zum Dienst an der Waffe herangezogen werden.

Um unseren Besuchern die Möglichkeit zu geben, sich aus diesem unseligen Streit zurückzuziehen, bleibt das Stadttor bis auf weiteres für Ausreisende geöffnet, es sei denn, es gibt eine anders lautende Order des Kommandanten der Stadtwache. Natürlich ist es auch jedem Tulderoner Bürger freigestellt, unsere Stadt zu verlassen. Ich rate jedoch dringend davon ab, da die Reichsacht deutlich auf jeden einzelnen Tulderoner Bürger ausgesprochen wurde.

Wir werden euch über jede weitere Entwicklung informieren. Lasst uns gemeinsam diese schwere Zeit durchstehen und als gestärkte und einige FREISTADT Tulderon daraus hervorgehen!“


Die Rede wird ebenso in schriftlicher Form am Bürgerbrett der Freistadt Tulderon veröffentlicht.

Benutzeravatar
Mathias K.
Fürst
Beiträge: 328
Registriert: Mo 11. Aug 2003, 11:35

Re: WICHTIG: Vollversammlung aller Bürger und Besucher Tulde

Beitrag von Mathias K. » Di 10. Sep 2013, 21:58

Der König beauftragt Hiltrud von Warall mit der Belagerung Tulderons?
Wieso das? Warum kommt er nicht selber?
Ich glaube der König ist schwach - Deshalb:
Kriegsrecht ausrufen ist ein guter Anfang, ich schlage aber vor weiter zu gehen.
1. Fehdebrief an den König
2. Lasst uns gegen Aklon-Stadt marschieren solange wir noch können und ein Zeichen ins Reich setzen (umdrehen können wir ja dann immernoch...)

In diesem Sinne
Der Klugscheißer vom Mirakelstieg

P.S. Oder vielleicht doch Abwarten und streng nach AOWach vorgehen?

Benutzeravatar
Mark Fiedler
Graf
Beiträge: 74
Registriert: Mo 13. Okt 2003, 17:42
Wohnort: Neuwittenbek

Re: WICHTIG: Vollversammlung aller Bürger und Besucher Tulde

Beitrag von Mark Fiedler » Mi 11. Sep 2013, 11:15

Ich meinte ja auch schon: nur nicht stehen bleiben, liebes Tulderon.
Wir sollten Verbündete im direkten Umland suchen!
Sich auf eine bange, abwartende Haltung zurück zu ziehen, wäre jetzt verkehrt. Das ist genau das, was man mit der Drohung aus Aklon erreichen möchte!
Offensiv nach außen gehen, die Wahrheit nach außen vertreten, Freunde gewinnen und halten.

Meine Pläne führen mich sowieso gerade eine Zeit lang aus der Stadt nach Westen.
Auf meinem Weg werde ich mit langjährig befreundeten Bauern und ihren Familien sprechen und hoffe die gute Sache der FREISTADT würdig zu vertreten.

Mögen wir uns gestärkt und frei wiedersehen, wenn ich zurück kehre.

Hannes Schwarzkorn
vom Schwarzacker vor der Stadt
... der freundliche Bauer aus der Nachbarschaft.

Benutzeravatar
Ewa Baumgarten
König
Beiträge: 591
Registriert: Mo 28. Jul 2003, 18:24
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: WICHTIG: Vollversammlung aller Bürger und Besucher Tulde

Beitrag von Ewa Baumgarten » Mi 11. Sep 2013, 11:42

Wir sollten auf keinen Fall gen Aklon-Stadt marschieren. Liebe Mitbürger, stellt euch nur den bürokratischen Aufwand vor, wenn wir es einnehmen!
Viviona Winterkind

Benutzeravatar
Nils Holm
Graf
Beiträge: 140
Registriert: Mo 12. Sep 2005, 21:25
Wohnort: Hamburg

Re: WICHTIG: Vollversammlung aller Bürger und Besucher Tulde

Beitrag von Nils Holm » Mi 11. Sep 2013, 11:48

Gibt es schon Stellungnahmen von Lir und Laikeria zu diesen Thema?
Acht Freunde sollt ihr sein!
"Booooooom" - Das Signal

Gideon Scheel
Edler
Beiträge: 20
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 10:15
Wohnort: Lübeck

Re: WICHTIG: Vollversammlung aller Bürger und Besucher Tulde

Beitrag von Gideon Scheel » Mi 11. Sep 2013, 12:45

Nach Aklon-Stadt maschieren ist gar nicht mal so gut. Das würde den König noch viel sauerer machen, als er ohnehin schon ist.
Verbündete suchen ist auch nicht gut, das sugeriert eine Kriegsbereitschaft, was nicht in unserem Sinne sein kann.
Fürsprecher im Aklonischen Adel hingegen ist optimal, denn wir hätten jemanden der den König beruhigt, ohne das Gefühl zu bekommen, wir wollten seinen Kopf. Und nach den letzten Ausgaben des Herolds zu urteilen, scheint der König ein wenig neben sich zu stehen, was bei einer direkten Provokation sehr schlecht für uns wäre.
Mann sollte ferner versuchen dem König klar zu machen, das wir ihn als Souverän behalten wollen und nur noch ihm direkt unterstellt sein wollen, denn das scheint aus dem Brief an den König nicht klar geworden zu sein.
Weiterhin wäre eine Prüfung von Vorteil, die ermessen kann, ob der König unter dem Einfluss einer anderen Person, Berater oder der Gleichen, steht, die uns nicht wohlgesonnen ist, da das Verhalten des Königs in letzter Zeit doch eher ungewöhnlich und teilweise sogar bedenklich war.


Johannes Bode, Alchymist und Bürger der Freistadt Tulderon.

Lang leber der König.

Benutzeravatar
Mathias K.
Fürst
Beiträge: 328
Registriert: Mo 11. Aug 2003, 11:35

Re: WICHTIG: Vollversammlung aller Bürger und Besucher Tulde

Beitrag von Mathias K. » Mi 11. Sep 2013, 14:42

Ewa Baumgarten hat geschrieben:Wir sollten auf keinen Fall gen Aklon-Stadt marschieren. Liebe Mitbürger, stellt euch nur den bürokratischen Aufwand vor, wenn wir es einnehmen!
Einnehmen! Natürlich nicht! Da gebe ich dir vollkommen recht.
Mir schwebt da etwas anderes vor... nennen wir es "entrümpeln" :mrgreen:

Zu den Ausführungen des Herrn Bode möchte ich aber noch kurz Stellung beziehen: "Quatschkram."

Und nach der kurzen Stellungnahme nun noch etwas ausführlicher:
Nach Aklon-Stadt maschieren ist gar nicht mal so gut. Das würde den König noch viel sauerer machen, als er ohnehin schon ist. Verbündete suchen ist auch nicht gut, das sugeriert eine Kriegsbereitschaft, was nicht in unserem Sinne sein kann...
1. Noch saurer geht doch gar nicht.
2. Kriegsbereitschaft ist vielleicht nicht da, weil wir wirklich nicht bereit sind, aber gerade dann muss man sie ja sugerie...suger...ähhh...also vorgaukeln.
Mann sollte ferner versuchen dem König klar zu machen, das wir ihn als Souverän behalten wollen und nur noch ihm direkt unterstellt sein wollen, denn das scheint aus dem Brief an den König nicht klar geworden zu sein.
1. Tulderon stand unter direkter Verwaltung durch den König in den vergangenen 3 Jahren. Gerade das war doch das Problem, oder etwa nicht?
2. Unter Beachtung des unter 1. genannten: "Der Brief war scheiße." Wieso sollte man weiterhin unter der Fuchtel des Königs stehen wollen, wenn man den Vertreter des Königs gerade abgesägt und sich vom Reich losgesagt hat. Das hätte ich als König auch nicht verstanden (hat bestimmt der Heinrich geschrieben, der hat doch immer so undurchsichtige Vertragswerke :twisted: ).
Weiterhin wäre eine Prüfung von Vorteil, die ermessen kann, ob der König unter dem Einfluss einer anderen Person, Berater oder der Gleichen, steht, die uns nicht wohlgesonnen ist, da das Verhalten des Königs in letzter Zeit doch eher ungewöhnlich und teilweise sogar bedenklich war.
Ja, das schafft bestimmt Vertrauen. Wir schicken mal jemanden rüber, der den König auf seinen Geisteszustand überprüft - Freiwillige vor!
Wobei...
Das wäre doch ein prima Vorwand um gegen Aklon zu marschieren: Wenn einer fragt, brauchen wir nur sagen, medizinische Mission, der König ist krank. Gefällt mir, ist irgendwie so ein urtulderonischer Ansatz.

Und zu Hannes: "Genau!"
(Kann mal jemand die Melodie der Internationalen summen? Ich will singen http://www.youtube.com/watch?v=UXKr4HSPHT8 Danke.)
"Wacht auf, Unterdrückte dieser Erde,
welche man unter die Krone zwingt!
Das Recht wie Glut im Kraterherde
nun mit Macht zum Durchbruch dringt.
Reinen Tisch macht mit dem Bedränger!
Heer der Bürger, wache auf!
Ein Nichts zu sein, tragt es nicht länger
Freistadt zu werden, strömt zuhauf!

Bürger hört die Signale
auf zum letzten Gefecht.
Die Bürgerwehr erkämpft
das Freistadtrecht!

Es rettet uns kein höh'res Wesen,
kein Gott, kein König noch Tribun
Uns aus dem Elend zu erlösen
können wir nur selber tun!
Leeres Wort: des Bürgers Rechte,
Leeres Wort: des Adels Pflicht!
Unmündig nennt man uns und Knechte,
duldet die Schmach nun länger nicht!

Bürger hört die Signale
auf zum letzten Gefecht.
Die Bürgerwehr erkämpft
das Freistadtrecht!

In Stadt und Vorstadt, ihr Bürgerleute,
wir sind die stärkste der Partei'n
Die Müßiggänger schiebt beiseite!
Diese Stadt muss unser sein;
Unser Blut sei nicht mehr der Raben,
Nicht des akloner Adler Fraß!
Erst wenn wir ihn vertrieben haben
dann scheint die Sonn' ohn' Unterlass!

Bürger hört die Signale
auf zum letzten Gefecht.
Die Bürgerwehr erkämpft
das Freistadtrecht!"


In diesem Sinne: Ein Zeichen ins Reich setzen - lasst die Bürgergilde (die einzigen in Tulderon die annähernd fähig sind diese Mission zu bestreiten) auf Aklon-Stadt los :mrgreen: .

Gruß
"Der Klugscheißer vom Mirakelstieg"

Benutzeravatar
Lars Büker
König
Beiträge: 569
Registriert: Fr 14. Nov 2003, 11:00
Wohnort: Zwischen zwei Haufen Hausstaub
Kontaktdaten:

Re: WICHTIG: Vollversammlung aller Bürger und Besucher Tulde

Beitrag von Lars Büker » Mi 11. Sep 2013, 15:00

Mathias K. hat geschrieben: 1. Tulderon stand unter direkter Verwaltung durch den König in den vergangenen 3 Jahren. Gerade das war doch das Problem, oder etwa nicht?
Nö. Nö, nö, nö. Stand es nicht. Es stand unter der Verwaltung eines Statthalters, der durch einen Obristen des Akloner Heeres unter Führung von irgendeinem Adeligen eingesetzt wurde. Und der Statthalter war nie da, weswegen die Stadt von jedem dahergelaufenen Adeligen, der gerade mal da war, verwaltet wurde. Mit der Illusion, einen "Zunftrat" zu haben, der irgendwas besprechen durfte. Also: Nö. Stand nicht unter der Verwaltung des Königs. Nö, nö, nö.

Und nebenbei bemerkt ist ein "Klugscheißer" weder witzig noch neckisch noch liebenswert. Klugscheißer sind widerlich, eitel, zänkisch, herablassend und eklig. Es ist dementsprechend auch nicht lustig oder scherzhaft oder selbstironisch, sich diesen Titel selber zu verleihen. Steht Dir gar nicht gut zu Gesicht, Wieland.

Der entspannte Oberleutnant Erlinn.
In Wirklichkeit bin ich viel hübscher.

Benutzeravatar
Mathias K.
Fürst
Beiträge: 328
Registriert: Mo 11. Aug 2003, 11:35

Re: WICHTIG: Vollversammlung aller Bürger und Besucher Tulde

Beitrag von Mathias K. » Mi 11. Sep 2013, 15:18

Lars Büker hat geschrieben:Es stand unter der Verwaltung eines Statthalters, der durch einen Obristen des Akloner Heeres unter Führung von irgendeinem Adeligen eingesetzt wurde. Und der Statthalter war nie da, weswegen die Stadt von jedem dahergelaufenen Adeligen, der gerade mal da war, verwaltet wurde.

Das hätte dann wohl so in den Brief gehört.
Aus Sicht des Königs ist es aber so wie von mir geschildert. Die Vertreter der Krone (ich verweise mal auf §1 Wiedereingliederungsgesetz) sind abgesetzt worden, was eigentlich nichts anderes ist, als den König selbst abzusetzen.

Wie auch immer, ich bleibe dabei, es sollte marschiert werden (Mache ich doch so gerne seit diesem Jahr).

Und den Spitznamen "Klugscheißer" habe ich mir nicht selbst verliehen, sondern redlich verdient und durch die Kistenhauer dieses Jahr verliehen bekommen. Aber pssssst, nutze ich hier doch als Pseudonym... Deshalb:
Steht Dir gar nicht gut zu Gesicht, Wieland.

Wer ist Wieland?

Gruß
"Der jetzt gesichtslose Klugscheißer vom Mirakelstieg"

Benutzeravatar
Mathias K.
Fürst
Beiträge: 328
Registriert: Mo 11. Aug 2003, 11:35

Re: WICHTIG: Vollversammlung aller Bürger und Besucher Tulde

Beitrag von Mathias K. » Mi 11. Sep 2013, 15:24

Ups. Da ist was schiefgegangen, mache ich nochmal, ändern geht ja nicht :evil:
Lars Büker hat geschrieben:Es stand unter der Verwaltung eines Statthalters, der durch einen Obristen des Akloner Heeres unter Führung von irgendeinem Adeligen eingesetzt wurde. Und der Statthalter war nie da, weswegen die Stadt von jedem dahergelaufenen Adeligen, der gerade mal da war, verwaltet wurde.
Das hätte dann wohl so in den Brief gehört.
Aus Sicht des Königs ist es aber so wie von mir geschildert. Die Vertreter der Krone (ich verweise mal auf §1 Wiedereingliederungsgesetz) sind abgesetzt worden, was eigentlich nichts anderes ist, als den König selbst abzusetzen.

Wie auch immer, ich bleibe dabei, es sollte marschiert werden (Mache ich doch so gerne seit diesem Jahr).

Und den Spitznamen "Klugscheißer" habe ich mir nicht selbst verliehen, sondern redlich verdient und durch die Kistenhauer dieses Jahr verliehen bekommen. Aber pssssst, nutze ich hier doch als Pseudonym... Deshalb:
Steht Dir gar nicht gut zu Gesicht, Wieland.

Wer ist Wieland?

Gruß
"Der jetzt gesichtslose Klugscheißer vom Mirakelstieg"

Gideon Scheel
Edler
Beiträge: 20
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 10:15
Wohnort: Lübeck

Re: WICHTIG: Vollversammlung aller Bürger und Besucher Tulde

Beitrag von Gideon Scheel » Do 12. Sep 2013, 08:39

Lieber Klugscheißer, deine Annahme, dass es nicht noch sauerer geht ist schlichtweg falsch. Wenn der König davon erfährt, das wir gegen Aklon-Stadt marschieren, wird der wohl nicht eher ruhen, bis er uns alle in Stücke gehauen hat. Denn sich Lossagen ist eine Sache, aber auch noch gegen den König marschieren eine völlig andere. Und glaube mir, gerne auch ohne Sachen die man in meiner Alchemyküche trinken kann, wenn ich dir sage, das geht noch doller.

Mit dem Prüfen meinte ich eigentlich eine subtielere Methode, als direkt hinzugehen und den König zu fragen, "He, du König du, biste denn nur noch von Deppen umgeben?" Blödsinn.
Eine derartige Brechstangenmethode ist reiner Selbstmord, werter Herr Klugscheißer, und auch überhaupt nicht gemeint.

Was meiner Meinung nach im Moment sehr wichtig ist zu erfahren, ist wie andere Landstriche Aklons diese Nachricht aufgenommen haben und was diese davon halten, bevor irgendjemand auf dumme Ideen kommt und die Lage weiter verschärft.

Wir sollten schnell handeln, aber vor allem sollten wir mit bedacht handeln, denn sonst wird das eine sehr kurze und unangenehme Reise für uns.

Johannes Bode, Alchymist und Bürger der Freistadt Tulderon.

Benutzeravatar
Lars Büker
König
Beiträge: 569
Registriert: Fr 14. Nov 2003, 11:00
Wohnort: Zwischen zwei Haufen Hausstaub
Kontaktdaten:

Re: WICHTIG: Vollversammlung aller Bürger und Besucher Tulde

Beitrag von Lars Büker » Do 12. Sep 2013, 11:20

Nicht schnell handeln. Abwarten. Tee trinken. Mit Bedacht vorgehen. So eine Belagerung, wenn sie denn kommt, ist nicht flink auf die Beine gestellt. Sehen wir erstmal, was da kommt.

Zudem sollten wir uns alle eines nochmal bewusst machen: Wir haben uns nicht losgesagt vom König. Wir haben uns quasi hingesagt zum König selbst, aus Liebe, Stolz und Vaterlandstreue. Weg sind wir von den gierigen, falschzüngigen und landeszersetzenden Kleinadeligen, die aus Selbstsucht und Neid dem König geschadet haben. Der hat das aber irgendwie in den falschen Hals bekommen.
In Wirklichkeit bin ich viel hübscher.

Benutzeravatar
Ewa Baumgarten
König
Beiträge: 591
Registriert: Mo 28. Jul 2003, 18:24
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: WICHTIG: Vollversammlung aller Bürger und Besucher Tulde

Beitrag von Ewa Baumgarten » Do 12. Sep 2013, 11:47

Ich befürworte auch, dass wir eine Belagerung abwarten. Als loyale Bürgerin Aklons bin ich in großer Sorge um den Gesundheitszustand des Königs. Wir werden im besten Interesse unseres Lehnsherrn handeln, als loyale und freie Stadt, voller patriotischer... ihr wisst schon, und niemanden reinlassen, der nicht das beste Interesse unseres Herrschers im Sinn hat.
Viviona Winterkind

Benutzeravatar
Daniel Baalmann
Herzog
Beiträge: 204
Registriert: So 23. Sep 2007, 19:43

Re: WICHTIG: Vollversammlung aller Bürger und Besucher Tulde

Beitrag von Daniel Baalmann » Do 12. Sep 2013, 16:06

Verehrte Bürger, liebe Freunde

Niemand im Magistrat ist derzeit der Meinung, dass wir gegen Aklonstadt marschieren sollten. Wie bereits richtig angemerkt wurde, haben wir uns mit unserer friedlichen Revolte - denn das war sie, niemand ist zu Schaden gekommen und alle aklonischen Adeligen konnten frei wählen, in der Stadt zu bleiben oder sie zu verlassen - niemals die Absicht verfolgt, uns vom König und dem Königreich loszusagen.
Stattdessen haben wir uns von den Adeligen und Statthaltern, die der König zur Regierung eingesetzt hat losgesagt und uns wie vor dem Jahr 5026 wieder direkt dem König unterstellt mit der Bereitschaft, den deutlich höheren Steuersatz einer Freistadt direkt an den König zu zahlen und uns dafür in allen stadtpolitischen Angelegenheiten frei und eigenständig regieren zu können.

Um der Stadt zu helfen, ist es jetzt vor allem wichtig, Ruhe zu bewahren. Wir möchten euch bitten, für den Fall einer Belagerung Tulderons eigene Vorräte anzulegen, sparsam mit Tränken und Schriftrollen umzugehen und euch für den Verteidigungsfall im Rahmen des Wehrpflichtgesetzes verfügbar zu halten.

Wir sind weiterhin nach Kräften um eine friedliche Einigung bemüht und informieren euch über jeden Schritt, den wir unternehmen!

Für unsere FREISTADT Tulderon!

peter g.
Baron
Beiträge: 39
Registriert: So 16. Nov 2008, 23:32

Re: WICHTIG: Vollversammlung aller Bürger und Besucher Tulde

Beitrag von peter g. » Do 12. Sep 2013, 21:22

Hallo liebe Mitbürger,
Grüße vom "versoffenen" Karl Fahrweit.
Eigentlich kümmere ich mich ja nicht so um die großen Ereignisse wie Engel Feen und der gleichen. Ich bin zufrieden, wenn der Kupfer rollt, und dabei geb ich noch zu. Auch amüsier ich mich gern in Tulderon... Einigen habe ich auch mal bei diesen und jenen Problemen geholfen :roll: . Ganz Tulderon kommt ins Kontor und habe ich nicht immer..., ach lassen wir das.

Doch was jetzt von Aklonischer Seite droht, berührt mein Leben und meine Geschäfte. Ich will mich dazu auch verhalten.
Schnellschüsse bitte nicht von mir erwarten.

Eine Frage, auf welcher Ebene diskutieren wir hier eigentlich?.
Sitzen wir im Affenfaß und jeder gibt seinen Senf dazu, der gerade nichts wichtigeres zu tun hat? Doch auch in Tulderon gibt es Struckturen.

Also mein Tipp: erst einmal Ruhe bewahren. Dann sich in seinen Struckturen (z.B. Gilden,Botschaften, Familien usw.) organisieren.

Ich selbst denke, das wir zusammenhalten sollten und aus einer Kombination aus Verteidigungsbereitschaft und Verhandlungsgeschick versuchen sollten, zu überleben.
Einen Krieg vom Zaun brechen halte ich für Quatsch und geschäftsschädigend. Klein beigeben geht auch nicht, weil niemand übersehen kann, wer die anschließende Säuberung überleben wird.

Allen, die jetzt schon Zielscheibe aklonischer Agression sind, ist unbedingt beizustehen.
Laßt Euch nicht spalten.
Wir haben von der Stunde 0 an, sofort damit begonnen, die Verteidigungsanlagen zu sanieren,so das nicht jeder dahergelaufene Söldnerhaufen mit einem Adligen an derSpitze uns bedrohen kann.
Mir fallen spontan noch einige Mittel ein, um den Druck zu erhöhen, doch das würde zu weit führen. Zunächst möchte ich auch hören, was andere sagen.
Herr Bürgermeister, meine Unterstützung ist Ihnen gewiss.

Lang lebe Tulderon
K. Fahrweit
Ein lebendsgroßer Prinz ritt mit Hunden, Leoparden, Falken und anderen zu Jagd abgerichteten Tieren durch den Wald.

Antworten