Nachts im Museum

Für alles rund ums LARP was nicht in die anderen Foren passt oder nicht unbedingt mit Phoenixlarp zu tun hat...

Moderator: Spieler Moderator

Antworten
Torben Freytag
Herzog
Beiträge: 272
Registriert: Do 15. Jan 2004, 12:34
Wohnort: Hölle schräg hinten links

Nachts im Museum

Beitrag von Torben Freytag »

Moin Leute,

Lea und ich sind seit einiger Zeit im Förderverein des Industriemuseums in Herrenwyk (Kücknitz) recht aktiv. Zu Halloween planen wir gerade, eine "Nachts im Museum"-Führung zu veranstalten. Themen wären dann Dinge wie "Zwangsarbeit in Lübeck", "Krank sein 1907", "Arbeitsunfälle und ihre Folgen" und sowas, also all die "bösen" Dinge, die so mit dem ehemaligen Hochofenwerk in Herrenwyk und seiner Werkssiedlung zusammen hängen.
Eine unserer Ideen war, ob vielleicht ein paar Leute das Ganze etwas schauspielerisch begleiten könnten. So könnte man die Themen etwas Halloween-angemessener aufarbeiten, wenn der Arbeiter von seinen Verletzungen bei der Arbeit in der Kokerei erzählt, der Einwohner der Werkssiedlung von den Verhältnissen im Luftschutzkeller und den Plünderung 1945, die Hausfrau von ihrer Arztbehandlung nachdem sie sich beim Wäschewaschen verbrüht hat, der Zwangsarbeiterverwalter sich aufregt, dass er schon wieder Leute anfordern muss, weil ein Arbeiter wegen Diebstahls einer Wurst aufgeknüpft wurde, solche Dinge. Hat vielleicht einer von euch Rollenspielern und ähnlich Irren Lust, bei sowas mit zu machen? Einen ganz, ganz eingeschränkten Fundus an Klamotte haben wir, Werkzeuge und andere Ausstellungsstücke können als Ausstattung dienen und ein Abendessen mit Getränken sowie ein nettes Beisammensitzen danach kriegen wir auch zusammen. Zeitaufwand wäre der Abend selber, der 29. oder 30. oder 31. Oktober (ein wenig davon abhängig, wie die Teilnehmenden Zeit haben) und ein Vortreffen, beides mit Pizza und Getränken.
Es existiert eine Telegram-Gruppe zur Abstimmung und Planung: https://t.me/+V0VM-7CRPXc5YWRi

Viele Grüße,
Torben
"Die Kirche ist kacken, schon klar"
Antworten