Tulderon 2019

Dieses Forum ist für Anregungen und Kritik zu Zukünftigen oder Vergangenen Spielen
Benutzeravatar
Nora Ziel
Baron
Beiträge: 29
Registriert: Di 6. Dez 2016, 23:06

Tulderon 2019

Beitrag von Nora Ziel » Mo 2. Sep 2019, 11:37

Auf Facebook wird schon fleißig gedankt und reflektiert, dann will ich auch hier mal die Runde eröffnen:

Nach Tulderon zu kommen fühlt sich jedesmal an als ob man nach Hause kommt und das obwohl es erst mein drittes Jahr war.

Vor Time in gab es ein paar Dinge die nicht so rund waren, wie die Tatsache dass wir, obwohl unsere Quartiermeisterin Magaret wochenlang Arbeit in Dinge gesteckt, hat die Wachstube nicht aufbauen konnten - es wäre schön wenn sich vielleicht nächstes Jahr ein anderer Ort für den Schnell Check In finden würde. Im Gegensatz dazu war das Einrichten des Tempels wunderbar, fleißige Menschen hatten uns sogar schon unsere reservierten Tische und Bänke vor die Tür gelegt, ein ganz großen Dank dafür.

Mein größter Wunsch im Vorfeld war es die Tempeltüren dieses Jahr öfters offen zu haben was auch geglückt ist. Zum zwanzigsten Jahrestag von Varkaz Gottwerdung waren wesentlich mehr Glaubensbrüder und Schwestern anzutreffen und auch viele die aus theologischer Sehnsucht oder Neugier das Gespräch mit uns suchten. Wir hatten Messen, eine wunderbare Hochzeit und sehr viele schöne Gespräche auch mit Gläubigen anderer Religionen. Vielen vielen Dank an alle die das Gespräch gesucht haben und mich mit Fragen gelöchert haben, das ist genau die Art von Spiel die ich liebe. Im übrigen ist es im Tempel auch bei hochsommerlichen Temperaturen angenehm kühl ;)

Der "Prozess" war wesentlich kürzer als ich erwartet hatte, was aber angesichts des Wetters vermutlich ein Segen war. Trozdem war es einen schöne Gelegenheit und ich bin natürlich sehr froh (wenn auch nicht überrascht) jetzt öffentlich vom Magistrat bestätigt zu haben das Varkaz kein böser Gott ist :D

Das Stadtfest war wundervoll, ich bin extrem begeistert davon was für wundervolle große und kleine Preise die Spielerschaft zusammengetragen hat! Viele Institutionen waren vertreten und für mich sind solche Veranstaltungen genau das was Tulderon und das Spieler für Spieler Konzept auszeichnet.
Der schönste Moment war sicherlich als der Anführer der Hoferander den von den Wehrfeldern gestifteten Adelstitel gewann. Es lebe die Veränderung!

Überhaupt waren die Hoferaner ein schöner für jeden anspielbarer Plot. Ich denke falls diese im nächsten Jahr wieder auftauchen sollten wird der Verkauf von Ohrstöpseln zu einem sehr lukrativen Geschäft. Die Aufgaben am Würfel konnt ich als gebürtige Tulderonerin leider nur teilweise mitbearbeiten, dafür lieferten die dabei auftauchenden Informationen einiges an inneren Konflikten für meinen Charakter. Ich stellte wieder einmal fest dass mit vielen Personen im Kreis stehen und darüber diskutieren was getan werden soll so überhaupt nicht meins ist, aber das ließ sich wohl nicht verhindern wenn man viele Spieler einbeziehen wollten.

Der letzte Abend bot dann mit dem Auftauchen von Usher noch einiges an Input und ich bin sehr gespannt wie sich das alles weiterentwickeln wird.

Insgesamt hatte ich persönlich ein sehr schönes Spiel, das (trotz der vielen varkazitischen Elemente im "Hauptplot") zu sehr großen Teilen von den vielen wundervollen EInzelinteraktionen mit den anderen Spielern getragen wurde. Jeden der sich für Varkaz interessiert - sei es weil er sich göttliche Beistand für sein Leben wünscht, aus Neugier oder auch weil er Spaß an theologischen Streitgesprächen hat - möchte ich jetzt schon fürs nächste Jahr zu uns in den Tempel einladen oder ermutigen mich einfach auf der Straße anzusprechen.

Vielen Dank an die Orga für die ganze Arbeit die ihr euch jedes Jahr macht, an alle Institutionen die die Stadt zum Leben erwecken und an alle Mitspieler die Tulderon jedes Jahr wieder zu einem der Highlights meines Jahres machen!

In diesem Sinne bis zum nächsten Jahr
Preiset Varkaz!

Benutzeravatar
Mathias K.
Fürst
Beiträge: 334
Registriert: Mo 11. Aug 2003, 11:35

Re: Tulderon 2019

Beitrag von Mathias K. » Mo 2. Sep 2019, 14:48

Was soll ich sagen? Heiß war es. Und einmal auch nass, aber vor allem windig.
An dieser Stelle ein riesen Danke an alle, die geholfen habe die Jurte festzuhalten - Ihr seit die Besten - und das Beste draus gemacht wurde auch, mit Gesang und Portwein dem Sturm getrotzt, ganz großes Damentennis.

Meine Spielgrundlage für die TKKG hat dieses Jahr überhaupt nicht funktioniert, denn der Plan war mich mit dem Verkauf der Sammelkarten zu beschäftigen. Ist voll in die Hose gegangen. Ich dachte, da habe ich ordentlich zu tun: Werbung organisieren, Promotionspiele machen, etc. Handelsspiel halt. Aber Ihr seit eben alles Bekloppte und habt mir meinen ganzen Plan innerhalb von 30 Minuten um die Ohren gehauen, denn genau so lange hat es gedauert, bis ich alle 200 Packungen verkauft hatte - Leute ich habe die händisch geklebt und ausgeschnitten, 5 Wochen habe ich dran rumgewerkelt, für 30 Minuten Spiel...Freue mich natürlich riesig, dass die Karten so gut bei Euch angekommen sind.
Zudem habe ich am Donnerstagabend meinen Amboss und einen Hammer verliehen, um dann Freitag festzustellen, dass Esse und Werkzeugkiste auch gleich mit ausgeliehen wurden, dieser Zustand hielt dann auch bis Sonntag Mittag an. Fazit eine Krämerei ohne Waren und eine Gießerei ohne jegliches Equipment - aber Klug-geschissen habe ich dafür wie immer reichlich :mrgreen: .

Danke an Orga für alles, Hetti für Putzen/Waschen/unschuldig aussehen, meinen Bürgergildenbrüdern weil sie einfach da sind, den Bardinnen fürs Spielen beim Gildenummarsch, Salica für den morgendlichen Kaffee, Adran fürs mal wieder dabei sein, alle Institutionen in denen ich mich rumtreiben konnte (Affenfass, Bodega, Teehaus, Casino, Sudhaus, etc), Jawollskis fürs singen/rumlungern/Geburtstag feiern, Frau Fuchs fürs Nähen, Mandox und Kaschinsky für's Schneckenrennen, Milo, Doyle und Victor für die spannendste und werbungsreichste Bürgermeisterwahl aller Zeiten, Rudgar für den Eisverkauf, Wolfgang und Mozz fürs bei der Arbeit zuschauen können, Cedwyn dafür das sie mir immer das Gefühl gibt allwissend zu sein und natürlich Lisbeth für romantische Entspannung.

Gruß Wieland/Mathias

Benutzeravatar
Mandox
Junker
Beiträge: 1
Registriert: Di 8. Aug 2017, 21:05

Re: Tulderon 2019

Beitrag von Mandox » Mo 2. Sep 2019, 16:24

So, mitten im Aftercon-Blues schreibe ich auch ein paar Zeilen.
Danke an alle, die unsere schöne Stadt Tulderon (wieder) gerettet haben - unter vielen anderen:
- die vielen spontanen Rettungskräfte, die beim Unwetter heroisch Zeltstangen festhielten, Leinen nachspannten, Planen festzurrten, Zerbechliches in Sicherheit brachten und dabei Wind und Wetter trotzten.
- die zahlreichen Besucher der Jubiläumsfeier der Universität, die Dozenten und Lehrkräfte und ganz besonders unsere neue Doktorin Silberweide und Prof. Dr. Dr. Salambo, ihr Doktorvater, der nach Jahren wieder mal Tulderon besucht hat. Und natürlich alle Dozenten und Musiker, die die Feier gestaltet haben.
- alle Lernwilligen, die den Weg zur Universität gefunden haben, um sich dort weiterzubilden
- die neuen Mäzene der Universität, die durch ihre unfassbar großzügige Spende die Uni vor dem sicheren Ruin bewahrt haben: Lytha Kaufgut, Minna Hinterwald, das Kloster der Suaviten und das Sudhaus. Daran sollten sich die bisherigen Mäzene, die uns seit Jahren hängen lassen, mal ein Vorbild nehmen!
- allen Bürgermeister-Kandidaten, die sich im Wahlkampf so richtig ins Zeug gelegt haben und dadurch das Stadtspiel noch ein wenig interessanter machten
- die Betreiber der vielen unglaublich kreativen Stände beim Stadtfest. Genau diese Leidenschaft macht "Spieler für Spieler" aus.
- den netten Herrn Abt, der eigentlich recht höflich war (ich muss ihn irgendwann noch fragen, wie er sich 9000 Jahre lang so frisch halten konnte)
- der Wirt der Metwabe, der immer ein Probiergläschen parat hatte und so richtig lecker für gute Stimmung gesorgt hat.
- die Bibliothek, die dieses Jahr wirklich ein großes Stück offener war
- nicht zuletzt die Orga und die vielen Helfer, die die Stadt tagelang errichtet haben, immer ansprechbar waren und uns eine fantastische Zeit ermöglichten.
Obwohl ich das meiste (wieder mal) nicht mitbekommen habe, hat der kleine Rest mehr als gereicht, um mir wundervolle Tage in Tulderon zu bescheren. Mit tollen Eindrücken und vielen neuen Ideen im Kopf und sehne ich mich jetzt schon nach 5036!

Ein ganz besonderer Dank geht an Magister Kazchinsky, der Gewinner der Herzen bei unserem Rennen der Titanen auf dem Burghof. Es war mir wie immer ein Fest, mit diesem nervigen Finanzgenie zu streiten, der aber immer gute Absichten verfolgte. Mir blutet das Herz, dass wir solche gemeinsamen Aktionen nie mehr werden machen können. Eine Ära geht zu Ende! Nach "5 Köpfe, 10 Meinungen" und der Lehrstunde "Ad mortem festinamus!" im letzten Jahr und dem Rennen der Titanen wird es zukünftig ein wenig ruhiger in Sachen lächerlich heiterer Kurzweil. Solche Charakter (und Spieler) sind selten und es ist eine Schande, dass Kazchinsky nun für immer verloren ist. Ich finde, "Spieler für Spieler" bedeutet auch, dass man etwas weitsichtiger denken sollte, bevor man einen Charakter für immer aus dem Spiel reißt. Es gibt so viele andere Möglichkeiten, die nicht ganz so endgültig sind.
Wolken - wo sind die Wolken?

Marcus Schöning
Herzog
Beiträge: 154
Registriert: Mi 17. Sep 2003, 12:42
Wohnort: Winsen (Luhe)

Re: Tulderon 2019

Beitrag von Marcus Schöning » Mo 2. Sep 2019, 18:52

Vorweg: Es war stressig und viel zu warm und sonnig. Tulderon selber hat sich von einer sehr schönen Seite gezeigt und mir gefiel es, dass wir deutlich mehr waren als in den Jahren zuvor, abgesehen von der Schlange vor dem Sudhaus. Die Stadt wirkte immer sehr belebt sogar zu den Zeiten wo sonst eher weniger los ist. Hat mir sehr gefallen. Die Plotelemente waren dieses Jahr sehr massiv, das kennen wir glaube ich so eher nicht, aber alles wirkte freiwillig und jeder hätte seinen Plot picken können. Gute Sache, gefällt mir. Ob man dafür die Katakomben schließen musste? Schade, aber ich weiß es nicht.

Senfstücke zum Ganzen:

- Fetten Dank an Simon für unseren fardeanischen Plotanteil, der hat mich so auf Trapp gehalten, dass ich eigentlich kaum noch freie Zeit hatte. Und was noch besser ist, mir als Plot-vorbei-Laufer hat er sogar gut gefallen. Ich freue mich auf eine Fortsetzung.

-Steuer war relativ gestrafft, gepaart mit einer hohen Zahlungsmoral.

-Casino, endlich wieder da, sollte so bleiben. Gebt dem Casino wieder ein Separee, wenns möglich ist.

-Taverne: Top, so stelle ich sie mir vor

-Affenfass: Ach, da war ich ja gar nicht. Also Vorgaben voll erfüllt.

-Handwerker in der Stadt: ihr bereichert so dermaßen das Spiel, macht genau so weiter. Alle anderen sollten sich hier ihr Beispiel suchen und nicht ausschließlich auf die IT Dinge setzen. Findet was abseits der Tränke, Schriftrollen und Rituale und macht was! Es lohnt sich für euch und die anderen.

-Mein Eis: Danke für das Lob, ich war nicht sicher wie es ankommt, so hatte ich es mir gewünscht und ich hoffe es hat den einen oder anderen Kopf gekühlt.

-Meine fardeanischen Glaubensgefährten: bleibt so wie ihr seid, wir sind wenige...aber wir sind die Guten!

-Bürgergildenbrüder ihr seid der Boden aus Feldsteinen und der Zusammenhalt ist so cool, ich wünsche euch alles gute und König Doyle lebe hoch! Besonderer Dank an Josh, der trotz des Schwertes an seinem Lebensfaden zu mir gehalten hat.

-Meine Krugers...ihr habt ein bißchen euren Biss verloren seit Heinrich in seinen Wohlverdienten Urlaub gegangen ist. Zwingt mich nicht entgegen aller Ratschläge bei Sedwyn um eine Audienz bei ihm zu bitten, wie ich euch am besten den Hintern versohle(n lassen kann).

-Wieland: Dein Geschick als Schmied sucht seinesgleichen und vielen vielen Dank für das Kartenspiel.

-Frau Fuchs gebührt ebenfalls ein großes Dankeschön für ihr Nähwerk zu einem Spottpreis. Ich schließe euch ein Jahr lang in meine Abendmessen ein.

-Dem Amt für sei erneut für schönes Spiel gedankt. Ohne euch wäre die Steuer kein Vergnügen, sondern eine Tortur.

-Abt Julius sei gedankt für das beste theologische Gespräch, welches ich je hatte. Danke dafür! Ich hoffe du hast deinen Kutschenschlüssel noch gefunden.

-Das Verfahren gegen Varkaz. Meine Hoffnung in den Magistrat war klein und ihr hab mich nicht enttäuscht.

-Danke an Mirko, dass er an meinem Pazifismus aufgegeben hat

Vielen Dank an alle anderen die nicht im Besonderen genannt wurden.

Rutgar Rölschbräu, Priester der Sala
Steuereintreiber (nicht verbeamtet)

MikaAckermann
Junker
Beiträge: 2
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 21:00

Re: Tulderon 2019

Beitrag von MikaAckermann » Mo 2. Sep 2019, 23:08

So weil ich sehr faul bin kopiere ich mein Facebook Feedback einfach hier herein und ergänze es mit:
Vielen Dank an Alle Menschen die hinter, vor oder als Kulisse geholfen haben oder einfach nur dort waren.
Tulderon hat so unfassbar lebendig gewirkt durch diese Menschenmassen.


So nun kommt die Paste:
Ich bin heute Morgen aufgewacht und habe nach einem leichten Klaps meiner Versprochenen eine Liedersammlung angefangen die im Regal einer noch zu gründenen aber bereits in Plaung bestehenen Vereinigung gelagert werden wird.
Alle von mir bisher geschriebenen und gesungenen Lieder sind bereits in diesem Regal namens "Spott und Tollerei" enthalten
Es werden selbstverständlich weitere folgen.
Ich werde eine Druckerei bemühen das diese auch nächstes Jahr käuflich in "Spott und Tollerei" zu erhalten sind. Ob als Leihgabe, im Abo, als Album, Best of, greatest Hits, oder einzeln.
Freude!

Alle Tulderoner Bürger oder solche die es nicht oder noch werden wollen dürfen gerne ihr Liedgut spenden.
Ob oder vor allem wie die beliebten Bettellieder Einzug in die große Tulderoner Sammlung halten werden steht noch in den Sternen.
Aber Peter verteilt die ja ganz gerne.. also die Sterne..
Ansonsten war es mir ein Fest.
Ich habe mich sehr gefreut das mein Liedgut so viel Anklang gefunden hat und ich teilweise mehrmals am Abend belabert wurde noch "ein letztes" Lied zu spielen.
Danke an die vielen Leute die wirklich ein tolles Spiel geliefert haben.
Ich kann das im einzelnen jetzt gerade garnicht alles aufzählen aber vom Prügel androhen bis zum gefeiert werden hat mir alles gefallen.
Heute ist nicht alle Tage-
Wir kommen wieder keine Frage

Lariel Mondgesang

Barde und Lebemann

PS: FASS ODER FISCH!

peter g.
Baron
Beiträge: 40
Registriert: So 16. Nov 2008, 23:32

Re: Tulderon 2019

Beitrag von peter g. » Di 3. Sep 2019, 00:23

Hallo, wie schön, so viele neue Gesichter zu sehen und so viel Gewusel. Sogar das Sudhaus ist zu klein geworden, hier ist eventuel möglicherweise Platz für eine Volxküche in den Armenbezirken.

Für mich darüber hinaus schön so viele alte Bekannte und alte Spieler zu treffen. Auf keinnen Fall werde ich hier IT oder OT Namen nennen.
Danke an die Orga, die es schafft, auch eine chaotische Familie wie die meine kurzfrfistig zu integrieren,

Mein Spielziel, so ohne Kontor und Einkommen war eigentlich, das Flaggschiff der Tulderoner Fährbetriebe zu restaurieren und unter Segel zu setzen, so mit Stapellauf und Jungfernfahrten.
Ich fühle mich sehr wohl in der sich vervielfältigen Handwerkerzene . ja ich gebe es zu, ich wollte nur Ferien machen in Tulderon und meine Jugendlichen sollten sich austoben.
Leider hat es nicht so geklappt und ich musste mich die ganze Zeit zu etwas verhalten, was ich auch mit gewissen Anlaufschwierigkeiten dann gemacht habe. Also gab es leider kein Stapellauf und Jungfernfahrten, sondern ich habe ein Juggerturnier begleitet und bin auf Diebessuche gegangen. Ich glaube mir und im Kontor ist in 18 Jahren oder so noch nie was geklaut worden. Ich bin wohl alt geworen.

Das liebe ich am Fantasyspiel, dass ich zwar versuche, eine Rolle zu spielen, aber mir zwischendurch immer wieder selbst begegne und mein Scheitern erlebe und aber auch meine Stärken.

Und ich halte es mit der chinesischen Kurzgeschichte :" Sai weng chi ma" . "Der weise Alte verliert sein Pferd".
In dieser Kurzgeschichte passieren immer wieder Glück und Unglück und das eine wandelt sich ins andere, und der Alte hinterfragt immer, "Wer weiss, wozu das gut ist.?"

Ansonsten war es so schön, ich habe so viele Gespräche und Begegnungen gehabt , die ich mir sonst aus Zeitmangel nicht gegönnt habe, vielen Dank .

Grüsse Peter (aka Karl Fahrweit)
Ein lebendsgroßer Prinz ritt mit Hunden, Leoparden, Falken und anderen zu Jagd abgerichteten Tieren durch den Wald.

MirjamKB
Edler
Beiträge: 11
Registriert: Mo 7. Aug 2017, 12:39

Re: Tulderon 2019

Beitrag von MirjamKB » Di 3. Sep 2019, 11:01

Hatte ein schönes Spiel!
Dank an
  • die Orga und Helfer – die Affenfasskisten waren schon auf dem Wall & alles war geflickt – top.
  • alle Aufbauhelfer nach dem Sturm! Der Aufbau am Mittwoch und Abbau am Sonntag verlangen uns so schon immer einiges ab, daher herzlichen Dank.
  • mein Team vom Affenfass. Ich hatte leider nicht mehr die Möglichkeit, mich von allen gebührend zu verabschieden. Daher zumindest hier noch: Verdammt gute Arbeit! Ihr habt den Laden hervorragend und trotz aller Probleme erstaunlich reibungslos am Laufen gehalten. Wenn ich mich mal hinter den Thresen verirrt hab wurde ich nach kurzer Zeit behutsam entfernt, weil ich immer nur Flaschenöffner verloren oder meine Thresenleute nach den Getränkepreisen gefragt hab.
  • Alle Affenfass-Besucher! Hatte schöne Abende mit euch. Und so ne kleine Ratte kann euch ja wohl nicht verschrecken. Wir versuchen das Beste um euch eine schöne ranzige Spelunke zu bieten – freuen uns übrigens über Feedback und konstruktive Kritik!
  • Danke für die tollen Lieder, auch wenn ich Milos leider erst nach Time-out kennengelernt habe! Es ist genial dass allein schon mehrere Stücke übers Affenfass existieren. Da so etwas meiner Meinung nach das Spiel ungemein bereichern kann kurz zu einem Kritikpunkt: Ab und an erlebe ich, dass auf englisch gesungen wird (Geschmackssache) oder im unangenehmsten Fall auf Englisch und ganz klar über Inhalte außerhalb der Phönixwelt („Mexico“…). Ich persönlich fände es toll, wenn man das weitestgehend unterlassen kann. Ihr Barden zeigt uns ständig, dass es auch anders geht und bereichert nicht nur, weil es angenehm ist euch zuzuhören, sondern im besten Fall eben auch dadurch dass eurer Bezug zu Spielorten und Personen ungemein viel Atmosphäre schafft. Ihr seid toll!
  • Lehrstunde: Danke an die Universität zu Tulderon, es ist toll dass ihr Tulderonern ermöglicht, sich so einfach fortzubilden! Kleiner Kritikpunkt: Auch hier würde ich noch weniger aus dem Spielfluss gerissen, wenn ihr euch „in unsere Welt passende“ Suchbilder auswählen würdet - vielleicht fürs nächste Mal.
  • So viele freiwillige und freizügige Modelle! Hatte leider absolut nicht die Zeit euch alle zu zeichnen, macht aber Spaß!
  • Alle die motiviert waren, sich in der Prügelliga zu messen. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten haben glaub ich alle das System nun verstanden und hatten soweit ich das mitbekommen habe viel Spaß. Der Verein wird weiter existieren, seid euch also eurer Abzeichen im nächsten jahr nicht zu gewiss – es kann immer noch ein Junge aus Tulderon kommen und euch im Straßenkampf plattmachen. Großartigster Kampf war wohl Horst gegen Dagnun (?Schreibweise?)– Über so viel schönen Schaukampf haben wir uns natürlich riesig gefreut.
  • den Virtuosen Vigilanten! Wie großartig, dass der gerüchteweise tatsächlich aufgetaucht ist… habe ihn verpasst, er muss unbedingt wiederkommen! Was für eine Spielidee.
  • Sorry ans Jugend-Juggerteam – da seid ihr motiviert zu spielen und eure Gegner sind zu unzivilisiert um sich an die Regeln zu halten. Hotzes fröhlich achselzuckendes „Ich habe keinerlei Handhabe, die Regeln durchzusetzen“ traf es wohl ganz gut. Uns als Team Khan hat es Spaß gemacht!
  • Danke an die Orga für Minotaurus und den Mann der in dem Kostüm fast gestorben wäre für so viel Opferbereitschaft.
  • Kein Dank fürs Einbeziehen in ‚Ich lecke was, was du nicht leckst.‘
Freue mich auf weitere Spiele mit euch. Mirjam aka Nisse.

Luise Giboni-Reck
Junker
Beiträge: 3
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 18:35

Re: Tulderon 2019

Beitrag von Luise Giboni-Reck » Di 3. Sep 2019, 11:31

Hallo Freunde der kleinen Geister und der mächtigen Geister, die ihr Götter nennt, liebe Nichtgläubige, rosa Wölkchen, NSC´s, Bettler, Tänzer, Musiker, Schurken, Stadtwache, Bürgermeister, Liebesdamen, Tavernen-, Affenfass-, Sudhaus-, Bodega-, Met- und Teehaus- sowie Essenmach-Menschen, Helingarder, Verilioraner, Sythianer, Murischiten und Shai Anarathianer, Menschen, Elfen, Trollen, Kobolden und Goblins, alte und neue Spieler! (so, hab ich jetzt endlich alle? 😊 )

Endlich hatte es meine Gesundheit nach 3 Jahren ohne Tulderon zugelassen, dass ich mitmischen konnte. Auch ich und Cedwyn haben Tulderon als Urlaubsziel gewählt. Deshalb habe ich auch oft nur in der Sonne oder bei den Handwerkern gesessen. Zutun hatte ich trotzdem genug. Schön, dass ich auch andere Fähigkeiten zeigen und dazu nutzen konnte, meinen Unterhalt zu verdienen, außer mit meinem Schamanismus. Ich hatte schon mehrfach überlegt Cedwyn in Rente zu schicken und einen anderen Charakter zu spielen, der nicht herumhüpfen, im Mittelpunkt stehen und anstrengende Rituale machen muss, zu denen – um sie für andere schön und aufregend zu gestalten - viel Mut gehört (zumindest für mich).
Aber ich denke, Cedwyn bleibt und ich mache so weiter, wie ich es in diesem Jahr getan habe. In der Sonne sitzen, bequemen Spaß und leichte Arbeit haben, Spazieren gehen und mich mit lieben Menschen und tollen Charakteren unterhalten. Ich mag Rollenspiel und Ambiente. Ab und an mal eine kleinere Aufgabe und wenn es Not tut, auch mal ein großes Ritual – wenn ich es nicht allein, sondern mit Hilfe meiner schamanischen Brüder und Schwestern – durchführen kann.

Vielen Dank an die Handwerkertruppe / Bürgergilde – besonders an Kralle, Wieland, Josh, Bruder Udgar und Talon, die es mir leicht gemacht haben, wieder in meinen Charakter zu finden und der unwissenden Cedwyn mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Cedwyn hat wieder sehr viel gelernt, ich denke, auch sehr schnell umgesetzt und die Stadt wieder ein Stück weit besser zu verstehen gelernt. Super Betreuung von euch, vielen vielen Dank dafür!

Auch super toll war der Abend mit der Prügelliga! Ganz besonders die Rauferei zwischen Kralle und Josh hat richtig echt gewirkt mit allem Drum und Dran. Sehr authentisch. Ich habe immer nur den Kopf eingezogen, weil ich beim Zusehen schon blaue Flecke bekommen habe!

Ich habe das Gefühl, dass ich mit fast allen Spielern Kontakt hatte. Ist ja auch ein Leichtes, wenn man sich meistens bei den Handwerkern aufgehalten hat! Zentrale Anlaufstelle für alle, egal ob morgens früh, in der heißen Mittagssonne oder in der tiefen dunklen Nacht!
Wohlgefühlt habe ich mich natürlich mit meinen Helingarder Brüdern und Schwestern, ein sehr schönes und lustiges Spiel. Hab mich wie zuhause gefühlt <3

Super schön zu sehen, wie sich neue Spieler in das Spiel eingebracht haben. Ich fand Tulderon sehr schön bunt und ebenfalls super lebhaft. Es gab viel zu sehen, zu lachen und leider auch zu weinen. Immer wieder schade, wenn Charaktere, die man lange kennt und sehr liebgewonnen hat (IT wie OT) zu verlieren.

Leider kann ich nur wiederholen, was meine Vorschreiber geschrieben haben. Ein wunderschönes, buntes Tulderon

Ganz herzlichen Dank an dieser Stelle noch einmal an alle und selbstverständlich ganz besonders noch einmal an die tolle Orga, Aufbauhelfer und NSC´s die bei der Hitze ihren Job super gemacht haben – wie immer!

Lieben Gruß, ich hoffe, wir sehen uns nächstes Jahr wieder - so die Geister uns gewogen sind!

Eure Isa aka Cedwyn

Benjamin Sk.
Graf
Beiträge: 75
Registriert: Mo 15. Nov 2004, 19:05
Wohnort: Lübeck

Re: Tulderon 2019

Beitrag von Benjamin Sk. » Di 3. Sep 2019, 15:11

Der Einfachheit halber landet dieser Text sowohl im Forum als auch auf Facebook:

Tulderon war wieder einmal eine Reise wert und auch wenn es zehrend und anstrengend war, hat es sich definitiv gelohnt und war großartig.

Jeden Tag zweimal die Stimme des Herolds rausbringen ist eine Aufgabe, die nur funktionierte, weil großartige Menschen mitgemacht und fleißig geschrieben haben. Ohne diese wäre er uns nicht förmlich aus den Händen gerissen worden. Danke an euch, ihr seid super! Und auch danke an unsere treuen Leser und nichts für ungut, sollte sich jemand durch einzelne Artikel auf den Schlips getreten gefühlt haben. ;-)

Das Stadtfest war grandios, es gab soviel zu entdecken. Spieler für Spieler ist hier eindeutig aufgegangen. Kleine Kritik, es wäre schön gewesen, wäre das Fest etwas früher angekündigt worden, das hätte die Vorbereitung erleichtert.

Ansonsten... viel Spaß und Freude gehabt, nette Menschen wieder getroffen, nette Menschen neu kennengelernt, eine Party gefeiert, die man nie vergessen wird. Hoffentlich ist bald nächstes Jahr.

Benjamin aka Lorenz/Keksmann/Zeitungsmann/Heroldmann
I prepared Explosive Runes this morning.

NinaGrimm
Junker
Beiträge: 2
Registriert: Sa 6. Jul 2019, 19:41

Re: Tulderon 2019

Beitrag von NinaGrimm » Di 3. Sep 2019, 20:32

Die Vollstrecker Tenebras bedanken sich für ein wunderbares Tulderon!

Danke an alle Spieler, mit denen wir ein intensives und grandioses Spiel hatten! Unter anderem an die Wehrfelder und Drachenfelser - mit euch konnten wir unsere neuen Adelschars schön ausspielen. Aber auch danke an die Fardea Fraktion und den zwielichtigen Gilbert und seinen Bruder.

Trotz der Hitze waren wir unglaublich aktiv und ich freue mich schon so sehr auf nächstes Jahr, und darauf, den Plot um Asha weiter zu führen.
Danke auch an die Orga - ihr habt wieder etwas wunderbares aus der Erde gestampft und unerwartete Probleme schnell in den Griff bekommen.
Egal ob Feueralarm oder Regen und Sturm. Danke das ihr euch darum gekümmert habt, das alle in Sicherheit sind (z.B. riesiges Danke an Simon, der während des Sturms noch zum Friedhof lief, um nach uns zu schauen.) Ich bin so froh das alle heil davon gekommen sind. Klar es ist immer schade um das Hab und Gut. Aber beim nächsten Mal : Bitte bringt euch einfach schnell in Sicherheit. Lieber eine Kaputte Zeltplane als ein kaputter Körper ;)

Liebe Grüße, ich hoffe ihr konntet den erstem Larp-Kater gut überstehen.

Bis nächstes Jahr...

Die Vollstrecker Tenebras

NinaGrimm
Junker
Beiträge: 2
Registriert: Sa 6. Jul 2019, 19:41

Re: Tulderon 2019

Beitrag von NinaGrimm » Di 3. Sep 2019, 20:41

Für das 20. Jubeläum habe ich kurz vor Tulderon (2019) ein Lied geschrieben.
Es wird demnächst auf meinem YouTube Kanal sein, damit man auch weiss wie es klingt. :)
Ich hoffe es gefällt euch.



Chords : Am G E Am

''Schlacht am Schattenhorn


Als ich kam wieder Heim, von der Arbeit auf dem Felde
Sah ich meine Mutter weinen, einen Brief in ihren Händen
Mein Vater sei gefallen, bei dem Kampf am Schattenhorn
Ich zog aus an Vaters Stelle, für die Schlacht am Schattenhorn.

Ich wanderte durch Berg und Tal, die Füße schmerzten sehr
Den letzten Berg stiegen wir hinab, das Schlachtfeld noch leer
Wir stellten unser Lager auf, der Himmel sternenklar
Ein Rabe streifte meinen Blick, mein Herz war so schwer

Die Schlacht am nächsten Tage tobt, ich zitterte wie Espenlaub
Ein Pfeil durchstief meine Brust, ein zweiter meinen Bauch
Ich sank zu Boden und fiel ins Schwarz, mein Atem wurde sacht
Der Rabe am Himmel, er flog zu mir hinab


Auf des Rabens Rücken eine Frau, in edlem schwarzen Kleid
Stieg sie hinab und kam zu mir, ihr Haar fiel so seicht
Ein Lächeln zart wie Rosenblüten, die Haut schneeweiß
Ihre Hand auf meiner Wange ruht, mein Herz wurde leicht

Sie reichte mir die Hand, wir stiegen auf den Raben
Der schwarze Vogel flog hinauf, unter uns mein bleicher Leib
Am Horizont ihr Reich zusehen, sie hielt mich im Arm
Vorbei war mein Leid, vorbei war mein Leid

Sie geleitete mich durch das Tor zu ihrem Reich
Dort erwarteten mich meine Mutter und mein Vater zugleich
Von nun an verspürten wir nichts Schlechtes mehr
Weder Kälte noch Schmerz, weder Kälte noch Schmerz

Nun begann unser aller friedlich Leben wenngleich
bei Tenebra der Herrin des Totenreichs''

Benutzeravatar
Birte S.
Junker
Beiträge: 1
Registriert: Mi 4. Sep 2019, 14:38
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Tulderon 2019

Beitrag von Birte S. » Mi 4. Sep 2019, 15:46

Für mich war dieses Con eine Rückkehr nach (bis auf eine kleine Ausnahme vor 8 Jahren) sage und schreibe 20 Jahren! Ich habe festgestellt, dass sich allzuviel eigentlich gar nicht geändert hat, selbst das Liedgut hält die immer noch gleichen Gassenhauer bereit ^^ Neu war für mich die geschlossene Welt und das noch für mich unbekannte Regelwerk, in dem ich noch etwas mehr ankommen muss, aber das wird schon.

Die Rückkehr war außerdem ein wenig bittersüß, da ich aufgrund diverser Umstände kaum physische und mentale Power zum Vorbereiten und dann auch zum Spielen hatte, weshalb ich versucht habe eher etwas unsichtbar zu bleiben. Hier schon mal mein großes Sorry an die, die mich im Vorfeld angespielt/angeschrieben hatten und an alle auf Tulderon selbst, die sich sehr auf etwas mehr Harfenmusik freuten und dann meist verzichten mussten. Ich gelobe Besserung. Ein nächstes Tulderon wird es für "Rahel n'ha Chandaar" ganz bestimmt geben und dann wird auch das dortige, jetzt schon beeindruckende Liedgut noch einmal erweitert ^^

Ich habe dieses Con als unglaublich detailreich mit meist extrem spielfreudigen Teilnehmern wahrgenommen. Cons mit Teilnehmern über 100 Leuten kenne ich übrigens gar nicht ^^ Ich denke, ich habe nicht mal einen Bruchteil all dessen gesehen und mitbekommen, was es zu erleben gegeben hätte. Insofern auch von mir ein riiiiiesengroßes Dankeschön an Orga und alle die, die dieses Tulderon so herrlich lebendig gestaltet haben. Ich bin echt beeindruckt. <3

Lillian Berthel
Junker
Beiträge: 4
Registriert: Mi 4. Sep 2019, 20:53

Re: Tulderon 2019

Beitrag von Lillian Berthel » Mi 4. Sep 2019, 22:37

Hallo ihr alle:)

ich weiß garnicht genau wo ich anfangen soll:
Dies war mein aller erstes Larp-Erlebnis und nur wenn ich daran denke komme ich garnicht mehr aus dem Grinsen raus.
Es war einfach so unfassbar toll.

Am Anfang hatte ich ein paar Probleme in das Spiel zu finden, ich war ständig im Kopf auf der Suche nach einem Drehbuch dem ich zu folgen hätte.
Aber mit meinem ersten Auftritt als Ratte ist dann der Knoten geplatzt und ich konnte spielen ohne groß nachzudenken.

Danke dafür Bernd, dass du so ein fantastischer Rattenanführer bist. Die gemeinsamen Streifzüge gehören zu den besten Tulderonmomenten.

Ich möchte mich an dieser Stelle entschuldigen, wenn ich manchmal auf Zauber nicht sofort reagiert hab/nachfragen musste, was denn gerade passiert. Ich gelobe Besserung! Das ausführliche Regelwerk hat der Postbote jetzt auch vorbeigebracht und ich hoffe, dass ich das nächste Mal noch etwas schöner sterben/ohnmächtig werden/einschlafen/zurückgeschleudert werden kann :D

Ich habe unsere Hofer-Truppe geliebt mit euch war/ist selbst der Knast (wir sind ja IT immer noch seid ner knappen Stunde ohne Anklage drin) ein Erlebnis auch wenn Till zum Schluss seine Stimme verloren hatte. Aktionen wie, dass sich an die Brücke ketten und den Schlüssel in die Tull werfen oder Anton zum Grafen zu machen nur um ihn dann aufzuknüpfen, Feilen in den Knast schmuggeln, haben mir gezeigt was eigentlich alles möglich ist :D Hoch lebe die Bunkergilde :P Und hoch lebe die rosa Wolke die Zitronenmet am Gefängnisgitter auftauchen lässt.

Mein besonderer Dank an Simon und Anton/Jonas und Bernd und Kralle ich habe mich wahnsinnig gut aufgehoben gefühlt.

Ich habe gerade furchtbar große Sehnsucht nach Tulderon. Hoffentlich legt sich das noch, das nächste Mal ist doch noch so ewig hin.

Alles liebe Mirabella Buddelstedt / die angeleckte Ratte

Benutzeravatar
Mathias K.
Fürst
Beiträge: 334
Registriert: Mo 11. Aug 2003, 11:35

Re: Tulderon 2019

Beitrag von Mathias K. » Do 5. Sep 2019, 07:59

Ich habe gerade furchtbar große Sehnsucht nach Tulderon. Hoffentlich legt sich das noch, das nächste Mal ist doch noch so ewig hin.
Nach 15 Jahren Tulderon kann ich Dir sagen:" Leider legt sich das nicht. Aber spätestens mit der Anmeldung für nächstes Jahr schlägt die Sehnsucht in Vorfreude um und das ist dann wie früher als kleines Kind mit dem Warten auf die Bescherung zu Weihnachten."

Gruß
Mathias bzw. der ebenfalls angeleckte Wieland Jungverdorben

Eva Heilig
Junker
Beiträge: 5
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 11:20

Re: Tulderon 2019

Beitrag von Eva Heilig » Do 5. Sep 2019, 08:18

Der Schlafzyklus normalisiert sich langsam wieder, das Heimweh ist ungebrochen – warum dauert es bis zum nächsten Tulderon so lange?

Danke an die Orga für das tolle Spiel:
• für den Dungeon (ja, ich hätte am Schluss noch mal mit reingehen sollen, aber ich konnte einfach nicht mehr – ich mach nächstes Jahr wieder Rätsel, versprochen!)
• ja, auch für die Feen-Sache (jetzt ist es wenigstens ausgestanden und die Stadt dürfte wieder feen-frei sein)

Danke natürlich auch den Mitspielern:
• allen, die die Stadt immer wieder durch ihren unermüdlichen Einsatz bis spät in die Nacht vor dem Untergang retten und an ihrem weiteren Glück arbeiten: ihr seid Helden, auch wenn der Herold drüber schimpft!
• den Nymphenhainern – auch für die vehemente Verteidigung bei der Wache (zumindest OT fand ich die Szene großartig und musste sehr aufpassen, nicht zu breit grinsend da zu sitzen)
• meinem Schüler, dessen eng gestrickter Zeitplan endlich mal wieder eine halbe Unterrichtsstunde erlaubt hat: auf die zweite Hälfte bin ich wirklich gespannt. Und ich vergesse nicht, wenn ich meinen Schülern Hausaufgaben gebe…
• allen, mit denen ich bei der Feen-Sache zu tun hatte:
Der Fardeaner, der immer zwischen Hilfsbereitschaft und „Ich-will-gar-nicht-wissen-was-ihr-vorhabt“ schwankte – herrlich. (Bei Gelegenheit müssen wir mal ein theologisches Gespräch führen, Fardeaner hab ich glaube ich noch nicht durch…)
Cassandra und Cedwyn, die am Schluss alles gegeben haben...
„Problemlöser“, die ich jetzt lieber nicht namentlich erwähnen will…
• den drei Verdächtigen vom Burghof: ich habe Blut und Wasser geschwitzt, aber es hat sich ja (zumindest für mich) IT noch ein bisschen was geklärt.
• dem morgendlichen Kaffee-Stand! (Muss man glaube ich nicht weiter erklären :P )
• Prof. Mandox: wir werden nächstes Jahr wohl noch einiges zu besprechen haben...
• und natürlich auch danke an alle anderen, mit denen ich mehr oder weniger viel zu tun hatte – die Stadt kam mir dieses Jahr unheimlich lebendig vor.

Ein Vorschlag fürs nächste Jahr: Führt den 36-Stunden-Tag ein (24 reichen einfach nicht). Und wenn das immer noch nicht reicht, muss halt noch die Nacht dazu genommen werden...
"Kennst Du den schon? Treffen sich drei Avatare und ein Dämon im Tempel..."

Antworten