Klerikalmagie in Rüstung

Eine Sammlung von alten und neuen Vorschlägen zum Regelwerk

Moderator: Spieler Moderator

Antworten
Chris Rudolph
Edler
Beiträge: 11
Registriert: Di 2. Sep 2014, 15:54

Klerikalmagie in Rüstung

Beitrag von Chris Rudolph » Sa 13. Feb 2016, 02:49

Mahlzeit liebe Phönixgemeinde.

Ich habe mir mal ein paar Gedanken gemacht zur Klerikalmagie.
Ich hatte letztes Jahr ein Darstellungsproblem beobachtet, was mir einfach keine ruhe lässt.
Auf dem Skarabäus-Spiel wollte sich einer meiner Gruppenmitglieder, kurz vor dem Kampf gegen den Dämon, seine Waffe weihen lassen.
Die Aussage des Priesters war: "Ja das mach ich, lass mich nur schnell meine Rüstung ausziehen (grobe Wiedergabe)"....... ok Weihe hat geklappt, aber ich fand das unglaublich unstimmig.
Der Grund war: OK der Kampf geht gleich los, er ist gerüstet also muss er sich entrüsten.... so er hat die Waffe geweiht, dann legte er seine Rüstung wieder an.
Das hat mir wirklich nicht gefallen.

Ich wollte hier ins Schwarmkollektiv mal fragen was denk ihr über solche Situationen?
Ich glaube es sollte Rüstungsträgern möglich sein Klerikalmagie zu wirken. Aber um Ultors Willen versteht mich nicht falsch :D. Ich will keine "Paladine". Ich glaube nur das sich manche göttlichen Wunder auch wunderbar in Rüstung wirken lassen. Es geht vor allem um Wunder bei denen es "Bequem" ist eine Platte nicht auszuziehen. Ich will keinen Plattentragenden Zauberer (zb. in Rüstung Lichtlanze wirken). Als Beispiele würden mir Wunder einfallen wie:
- Erschaffe Glaubenssymbol
- Orakel
- Tempelsegnung
- Verschmelzung
- Waffenweihe
- Weihwasser
- Nahrung reinigen
- Heiliges Wasser

Ich denke hier als Beispiel direkt an "den Orden des reinigenden Schwertes". Das ist ja quasi, der Orden, mit Rüstungsträgern von Ultor. Es wäre Klasse wenn Mitglieder dieses Ordens (auch Priester anderer Götter) Wunder in Rüstung wirken könnten die....
1. Zeit benötigen um sie zu wirken
2. Nicht direkt im Kampf einsetzbar sind
3. Hauptsächlich zur Unterstützung anderer Charaktere gedacht sind ......

Außerdem könnte man vielleicht sagen das, wenn ein Spieler "diese Wunder" in Rüstung wirken will vorher die Fertigkeit "Konzentration" erwerben muss. Als zusätzlichen Ausgleich um den Preis des "Rüstungszauberns" darzustellen.

Ich denke da an folgende Situation. Der Plattentragende Priester steht vor dem "Jünger" und der Kampf steht kurz bevor. Nur der Glaube kann jetzt noch Rettung bringen. Der Priester spricht die Worte des Gottes und segnet die Waffe. Jetzt stürzt sich der Jünger mit Gottes Weihe in den Kampf. Begleitet durch den "Kriegspriester".... (wie unglaublich unpassend wäre es wenn der Priester zwischendurch sagt "wartet Bruder ich muss mir erst meine Rüstung ausziehen.... oh verdammt könnt ihr mir schnell helfen, die Zeit wird knapp")

Ok man könnte das Thema jetzt noch weiter ausbauen. zb den Zwerg der in Platte an seinem Amboss steht und Dogols Schutz/Zorn wirkt um eine magische Rüstung/Waffe zu schmieden..... aber das sprengt den Rahmen, meines Anliegens. Mir geht es Hauptsächlich um die Klerikalmagie und deren Nutzung in Rüstung.

Also schreibt mir was ihr dazu denkt und ob das überhaupt Sinnvoll ist......

MfG der Baron von Wehrfeld ;)

Kai Kabelmacher
Graf
Beiträge: 100
Registriert: Mo 28. Jul 2003, 12:38
Kontaktdaten:

Re: Klerikalmagie in Rüstung

Beitrag von Kai Kabelmacher » Sa 13. Feb 2016, 22:24

Moin,
auch ich wäre für eine Reform in diese Richtung, aber es wäre halt sehr gegen die "klassische" Auslegung der Phönix Regeln. Vieleicht könnte sich das Gremium ja mal dem Thema annehmen.

Forza

Benutzeravatar
Nikas Glücks
Edler
Beiträge: 11
Registriert: Do 23. Aug 2012, 16:20

Re: Klerikalmagie in Rüstung

Beitrag von Nikas Glücks » Mi 17. Feb 2016, 14:38

Hallo zusammen,
Die Regeln sagen das wenn du eine Rüstung trägst bekommst du X nietenmurmeln dazu, das heißt du kannst immernoch zaubern aber der fluss diner Quintessenz ist gehindert. Wenn du gerne in rüstung zaubern möchtest kannst du das sehr gut mit hilfe der Fertigkeit Konzentration machen,ohne die regeln zu verändern, grade bei einer waffenweihe ist das kein problem sich eben 3min länger damit zu beschäftigen die Waffe zu weihen. Deine idee war es doch auch nur Rituale auf diesem wege zu wirken.
Man kann so viele Schöne Rassen spielen, Mensch kann ich jeden Tag sein.

Benutzeravatar
Lars Büker
König
Beiträge: 562
Registriert: Fr 14. Nov 2003, 11:00
Wohnort: Zwischen zwei Haufen Hausstaub
Kontaktdaten:

Re: Klerikalmagie in Rüstung

Beitrag von Lars Büker » Mi 17. Feb 2016, 17:13

Nikas Glücks hat geschrieben:Hallo zusammen,
Die Regeln sagen das wenn du eine Rüstung trägst bekommst du X nietenmurmeln dazu, das heißt du kannst immernoch zaubern aber der fluss diner Quintessenz ist gehindert.
Ahem. Eigentlich sagen die Regeln nur, dass Magier, die Rüstung tragen, zusätzliche Nietenmurmeln erhalten. Nirgendwo wird gesagt, dass Priester denselben Regeln folgen. ;) ;) ;)
In Wirklichkeit bin ich viel hübscher.

Benutzeravatar
Nikas Glücks
Edler
Beiträge: 11
Registriert: Do 23. Aug 2012, 16:20

Re: Klerikalmagie in Rüstung

Beitrag von Nikas Glücks » Do 18. Feb 2016, 13:48

Stimmt das steht da allerdings steht da und bei Klerikalmagie steht auch:
"Ihre Gottheit haben teil an dieser Macht, denn
Ihre Gottheit gibt ihnen die kraft magie zu wirken. Prister bezeichnen das nicht als Zauberei oder Magie - sie nennen es Wunder."


Sind prister also doch Magier sie nennen es nur anders :mrgreen:
Man kann so viele Schöne Rassen spielen, Mensch kann ich jeden Tag sein.

Antworten