Schwertmeister Aklon 2015

Dieses Forum ist für Anregungen und Kritik zu Zukünftigen oder Vergangenen Spielen
Antworten
Torben Freytag
Herzog
Beiträge: 270
Registriert: Do 15. Jan 2004, 12:34
Wohnort: Hölle schräg hinten links

Schwertmeister Aklon 2015

Beitrag von Torben Freytag » So 27. Sep 2015, 08:43

Noch keiner? Also bitte Leute, es ist doch schon halb 9! :wink: Also gut, dann mache ich mal den Anfang:

Also erstmal: ich hatte 'ne Menge Spaß und war die ganze Zeit durchgehend beschäftigt. Das hing zum Einen mit der Truppe um Karl, Bronn und Lupina zusammen (deren Namen ich größtenteils das ganze Spiel über nie erfahren habe :wink: ), dann noch mit den Suaviten und mit der Babuschka, mit denen allen die ganze Zeit ein großartiges Spiel gelaufen ist. Ich bin auf die Fortsetzung des Plotstranges im nächsten Jahr gespannt! Vom Turnier selbst habe ich nicht allzu viel mitbekommen, aber wir mussten ja auch mit einem Buch reden, einer weißhaarigen Wünschelrute folgen, diskutieren was nun der Kreis ist und was nicht, Pläne schmieden, vor Waldgeistern weglaufen, gelegentlich mal was futtern und so weiter und so fort.

Orga: Das Buch fand ich ja extrem orgaintensiv, aber es war immer jemand da, wenn wir jemanden brauchten, kurze Fragen wurden schnell beantwortet, der blauen Garde ging sofort jemand entgegen und ihr habt ein richtig schönes Spiel ausgearbeitet und das ist doch genau das, was ich von der Orga will.

NSCs:
Ihr habt uns ganz schön ins Grübeln gebracht, ihr Waldgeister. Seid ihr nun böse und agressiv oder nur wenn ihr angegriffen werdet oder seid ihr gar Individuen? Und wieso verletzt euch nichts? Und was wollt ihr uns mit eurem Fußgescharre eigentlich sagen zum Gnurk noch mal?
Auch die Anwohner waren mal wieder klasse, immer vor Ort, immer leicht irritiert über die vielen Ereignisse, das war schön. Und Robert, du warst dieses Jahr fast noch hassenswerter als letztes Jahr, wenn das überhaupt möglich ist :wink:

Spieler:
Joah, was soll man sagen? Ich habe mit einigen klasse Leuten gespielt, die Schnittstelle zu den katholischen Naz... äääh treugläubigen Anhängern des Herren Ultors hat funktioniert (wir waren alle sehr erstaunt, dass, als ihr zum Ritualplatz kamt, ihr nach meiner Bitte wirklich wieder gegangen seid und keine Eskalation gesucht habt), mir ist kein unfaires Verhalten aufgefallen und man blieb im Spiel ohne dabei fanatisch zu werden.

Erstmal so weot von mir, vielleicht komme ich später nochmal zu etwas mehr.
"Die Kirche ist kacken, schon klar"

Benutzeravatar
Markus Haack
Junker
Beiträge: 7
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 20:08

Re: Schwertmeister Aklon 2015

Beitrag von Markus Haack » So 27. Sep 2015, 14:11

Ja moin erstma.
Ich kann nur schreiben das es ein rundum tolles und gelungenes Spiel war.
In meiner Gruppe waren zwei neulinge im Larp dabei. Die fanden es überaus großartig, was nicht nur mit den NSC und Orga zu tun hatte, sondern auch mit den Fantastischen Spielern mit denen wir die Ehre hatten zu Spielen.
Trotz Unterbesetzung bei NSC und Orga war stehts und ständig jemand verfügbar.
Von der Anreise beginnend war kurzweile angesagt. Es gab so viel zu tun, Mit einem Buch Sprechen bzw. schreiben, Ritualplatz säubern und das ständige flüchten vor Schwarzmagiern und Mopmonstern. Dazu die Ultis die es sich mit dem Spinnenei in der Burg gemütlich gemacht haben.
Fazit: Ich bin nächstes Jahr wieder dabei.
Vielen Dank an alle die dabei waren.

Linnit-J. G.
Edler
Beiträge: 21
Registriert: Mo 11. Jul 2011, 15:33
Wohnort: Lübeck

Re: Schwertmeister Aklon 2015

Beitrag von Linnit-J. G. » Di 29. Sep 2015, 05:23

Meine Gedanken zum Spiel:

Wir hatten echt verdammt viel zu tun: unbesiegbare Geisterwesen, das Ei, das uns obendrein noch alle beinahe wahnsinnig gemacht hat, zwei Schwarzmagierbefragungen, ein Ketzer samt Schriften, Arachniten, die uns zwischendurch meucheln, die anschließende Bestattung, ein Hexenzirkel (aka fardeanisches Ritual im Wald) und zwischendurch mit dem Adel reden… so kam es dann nicht mehr zur Befragung des Draxes, Eskalation bei den Fardeanern und Untersuchung diverser zwielichtiger Gestalten vor Ort.

Von den eigentlichen Spielen habe ich dadurch auch nur am Rande etwas mitbekommen, die meiste Zeit hatten wir uns ja im Fort verschanzt.

Ich war überrascht, dass der Vogt es hingenommen hat, dass wir sein Haus für Befragungen in Beschlag genommen hatten und er nicht mehr hinein durfte, vielleicht ist er doch nicht so schlimm wie alle sagen ;)

Die ein-Wort-Ansagen der Geisterwesen haben genervt. Es wurde so häufig eingesetzt, auch ohne dass man Anstalten gemacht hätte, zu kämpfen, dass es am Ende mehr etwas von „Geh mal weg“ hatte - wir haben uns das eine Mal zu dritt hinterm Haus wiedergefunden, der Rest saß am Boden… Das hätte man besser dosieren können.

Danke an alle Mitultorianer, es hat echt Spaß gemacht mit euch! Toll waren auch die Besänftigungsversuche der Suaviten, der arme Müller mit den Thesen von Bruder Anus und die teilweise geradezu hysterischen Ortsansässigen. Das laute Beten/Vorlesen aus dem Codex um gegen Melles Einflüsterungen anzukommen war sehr schön, hätten wir es koordiniert, hätten wir sicher den ganzen Codex durchbekommen :)

Wir müssen nächstes Jahr wohl wiederkommen, so verkommen wie dieser Ort ist!

Linnit/Schwester Karolina

Benutzeravatar
Florian Patzke
Graf
Beiträge: 53
Registriert: Sa 26. Jul 2003, 10:22

Re: Schwertmeister Aklon 2015

Beitrag von Florian Patzke » Di 29. Sep 2015, 10:41

Hallo zusammen.

Auch ich habe mich gefreut, MZ mal wieder aus der Schublade kramen zu können.

Das es z.T. etwas zu viel Plot gab, der hoffentlich bewusst nicht komplett diese Mal gelöst werden sollte, fiel mir auch auf. Leider war es somit nicht möglich, sich der eigentlichen Veranstaltung, dem Schwertmeister-Turnier zu widmen, aber irgendetwas ist ja immer. Ich bin jedenfalls sehr stolz, eine echte Baba Jaga kennen gelernt zu haben und hoffe mit den anderen, im nächsten Jahr die Geister von Ihrem Joch befreien zu können.

An alle Spieler und Orga vielen Dank für Spiel und Spaß,

Florian

Benutzeravatar
Tim E.
Graf
Beiträge: 96
Registriert: Fr 14. Dez 2007, 18:08
Wohnort: Hamburg

Re: Schwertmeister Aklon 2015

Beitrag von Tim E. » Di 29. Sep 2015, 12:36

Moin,

nun auch mal ein Feedback von mir.
Leider war ich auf der Con gesundheitlich voll im Eimer, sonst hätt ich noch viel mehr machen wollen.

Wir hatten insgesamt viel zu viel zu tun. Beschweren will ich mich nicht, aber ich hätte einfach noch soviele Befragungen durchführen wollen.
Aber beim nächsten Mal besteht da mit Sicherheit die Chance so einige zwielichtige Gestalten etwas tiefergehend zu befragen. Nicht nur so oberflächlich, wie dieses Mal.
Das Setting war ganz stimmig. Das Ei hat uns gut gefordert. Auf Dauer wurden die Dämonen etwas anstrengend.
Die Meuchler waren eine nette Idee, auch wenn sie uns den werten Bruder genommen haben.

Wir werden wiederkommen und nächstes Mal werden wir richtig aufräumen :-)

Danke für die Con!

Bruder Aurelius Lichtenfels
Requiescat in Pacem

Benutzeravatar
Robert Napierski
Phönix-Carta - ORGA
Beiträge: 79
Registriert: Di 29. Jul 2003, 13:23
Wohnort: Freie und Hansestadt Lübeck

Re: Schwertmeister Aklon 2015

Beitrag von Robert Napierski » Di 29. Sep 2015, 13:39

Ein sehr schöner Schwertmeister. So langsam kommen die verschiedenen Plotstränge in Fahrt, bieten aber dennoch die Erfolgserlebnisse oder Katastrophen um nicht als endlos Plot wahrgenommen zu werden.

Die Vorentscheidungskämpfe werden leider nur sehr spärlich besucht. Bevor die Orga da umsonst im Stadtpark steht, plädiere ich dafür die Vorentscheidungen ins Spiel einzubinden.

Schön fand ich die Vielfalt an verschiedenen Charakterkonzepten. Generell hat die Orga viele verschiede Spielansätze geschaffen. Dort ist eigentlich für jeden etwas dabei.
Ich bin jedes mal erstaunt wie viele Charaktere von Stand das Fest besuchen. Eine gute Gelegenheit Politik mit dem Fest zu verbinden und den Rebellen den Marsch zu blasen.

Ob der Wald je wieder zur Ruhe kommt oder sich die Bäume weiter so unflätig benehmen werden?

Ein Erbe in Camberionischer Kriegsgefangenschaft verstorben? Das muss beantwortet werden!

Es gibt immer noch viel zu tun in Starkenburg. Nachdem das mühsam erbeutete Spinnenei wieder verloren gegangen ist braucht Starkenburg auch nächstes Jahr kompetente Streiter des Lichts!

Im Bilder Archiv findet ihr jetzt 277 Fotos und ein kurzes Video.

Vielen Dank Schmutzsümpfe oder auch wie ihr liebevoll abgekürzt werdet: Helden und Halunken - Verein zur Förderung fantastischer Rollenspielkultur e.V.
"Puuuh, das war knapp"

Benutzeravatar
Phillipo Bauer
Herzog
Beiträge: 218
Registriert: Fr 14. Jul 2006, 13:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Schwertmeister Aklon 2015

Beitrag von Phillipo Bauer » Di 29. Sep 2015, 13:49

Alle die die Fotos (wie ich) auf der Archiv Seite nicht finden klicken einfach hier.

[Edit:] Ok, nun sind sie gelistet :)

Linnit-J. G.
Edler
Beiträge: 21
Registriert: Mo 11. Jul 2011, 15:33
Wohnort: Lübeck

Re: Schwertmeister Aklon 2015

Beitrag von Linnit-J. G. » Di 29. Sep 2015, 15:30

Das sollte auch keine Beschwerde sein, war gut so überarbeitet zu sein! :D
Einiges war ja auch selbst verschuldet/selbst mitgebracht ;)

Benutzeravatar
Daniel Baalmann
Herzog
Beiträge: 204
Registriert: So 23. Sep 2007, 19:43

Re: Schwertmeister Aklon 2015

Beitrag von Daniel Baalmann » Mo 5. Okt 2015, 17:10

Ich fand die Con generell sehr gelungen. Ich hatte viel Spaß in der Wache, fand Roberts Vogt/Baron großartig und die Wettbewerbe sowohl bei den Schwertmeisterkämpfen als auch den Bauernspielen sehr einfallsreich.
Eine kurze Anmerkung zu den Mopmonstern: Ich habe insgesamt 4 mal Furcht und 3 mal Wurzeln schlagen abbekommen. Das fand ich irgendwann nur noch nervig, wenn man in jedem Kampf mindestens einmal auf den Knien robben und einmal schreiend weglaufen muss, hat man spätestens beim dritten Mal keine Lust mehr, diese eigentlich schönen Zauber noch angemessen auszuspielen. Da wäre ein etwas besser dosierter Einsatz sinnvoll.

Benutzeravatar
Tobias Melz
Herzog
Beiträge: 152
Registriert: Mi 22. Feb 2006, 17:46

Re: Schwertmeister Aklon 2015

Beitrag von Tobias Melz » Di 6. Okt 2015, 17:41

Auch von mir ein Dankeschön an die Schmutzsumpf-Orga für das Spiel.
Es laufen immer mehr Hintergründe zusammen und mich persönlich interessiert das politische Spiel sehr!
Als Teilnehmer bekommt man ja nicht so viel mit von dem, was um einen herum passiert.
Leider war ich sehr krank während des Spiels und daher sehr eingeschrenkt in meiner Motivation viel zu tun.
Ich mochte die ultorianische Gruppe sehr gerne und hätte gerne mehr mit diesen interagiert. Ich empfand mich leider so passiv und müde.
Die Einflüsterungen fand auch ich sehr stimmungsvoll, wie oben bereits geschrieben. Auch ich laß laut aus dem Codex Veritas vor um Melles Stimme zu übertönen. :)
Ich wurde 2x von den Mob-Monstern zu Boden gezaubert und 1x in die Flucht geschlagen. Das war schon OK. :)
Bei den Kämpfen nur bis 5 Treffer zu gehen empfanden glaube ich alle 4 Teilnehmer nicht so glücklich.
Ich fand aber jede Disziplin dieses Mal schön.

Antworten