Hier geht es zum: Bilder Archiv Charakter Datenbank Wiki * Anmelden   * Registrieren

Phönix Carta

LARP-Forum der Phönix-Carta
Aktuelle Zeit: 25.11.2017 - 13:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Auf das Thema antworten
Autor Nachricht
 Verfasst: 25.10.2014 - 23:12
Benutzeravatar
Profil
So, seit wenigen Minuten bin ich dann auch wieder Zuhause und da ich seit Ewigkeiten kein Feedback mehr geschrieben habe, wollte ich das mal dringends nachholen.

Eigentlich mag ich Helingard und das Wikingersetting überhaupt nicht und bin dementsprechend mit reichlich viel Bauchschmerzen auf das Spiel gefahren, die aber später vollkommen unbegründet gewesen sind. Es gab furchtbar viele schöne Szene und die Orga hat sich für ihr erstes Spiel wahnsinnig ins Zeug gelegt.

Ich mochte die vielen Legenden und Geschichten ums Dorf. Die Trolle im Wald waren wunderschön anzusehen, ebenso war die alte Frau bzw. die Hexe/Schamanin super. Ebenso fand ich den Plot teilweise schon sehr dankbar, da es keinen fiesen, großen Finsterling gab und es teilweise doch etwas verstrickter und komplizierter war, als vorher von mir vermutet bzw. es zuerst wirkte.

Ebenso positiv sind die vielen Helingarder NSC und VORALLEM Spieler, die so ein Setting erst ermöglicht haben und wodurch das Spiel relativ schlüssig wirkte. Sowas kommt selten vor und bereichert so ein Spiel ungemein! Hut ab.

Gelände finde ich immer schwierig. Eigentlich mag ich den Bauspielplatz aber man hat schon reichlich viele Störungen durch Spaziergänger, Pferde- und Ziegenmädchen die ihre Tiere füttern und viele allegemeine Kücknitzer, die bereits von Natur aus stören. Aber für das Preis-Leistungs-Verhältnis fand ich es vollkommen okay, denn ich mag allgemein Cons für kleines Geld. Dafür nehme ich dann auch gerne Kücknitz mit all seinen Macken in Kauf, selbst sowas wie blöde Kutschenwagen oder herumliegende Trampolins.

Spiel war super und es gibt hoffentlich eine Fortsetzung. Dankeschön an die Orga, allen Mit-NSC und Spielern.

_________________
// Neuigkeiten zu weiteren Cons der Phönix Carta findest du auf Facebook unter http://www.facebook.de/phoenixlarp


Nach oben
  
 Verfasst: 26.10.2014 - 12:53
Profil
Das ist das erste mal das ich ein feedback abgebe. aber ich denke das hier auch dringend notwendig. ich spreche im namen der wehrfelder löwen (also die akloner die sich nach helingard "verirrt" hatten).

puh wo soll ich anfangen. das war für mich einer der anstregenstens cons wo ich bisher war. ich dachte das politische parkett in aklon wäre gefährlich. aber was wir in helingard durchstehen mussten war ein ganz anderes kaliber. jedes falsche wort hieß tot meiner gruppe, jede falsche handlung hieß tot für unsere gruppe. es war das erste mal das ich mich meiner sache nicht sicher war und ob ich meine leute wieder lebend nach hause bringe. aber gerade das hat den ganzen spaß für uns ausgemacht. die ganzen spieler und NSCs waren so toll in ihren rollen und haben ein bild von helingard erschaffen, dass der baron nie wieder vergessen wird. es war wirklich eine prüfung für uns alle. vorallem als anhänger ultors, war es nicht einfach bei vielen der ereignisse wegzusehen. aber das leben meiner gefolgsleute hatte für mich höhere priorität. als dann auchnoch darian das zeichen odys empfangen hat, dachte ich nur..... "oh nein, bei ultors krausen haar, das kann ja wohl nicht war sein" :D

also, vielen dank an die orga für das tolle und stimminge spiel/setting. vielen dank nochmal an all die helingarder spieler und NSCs. vielen dank an die trolldarsteller, die waren cool :D. danke an meinen freund/handelsparter den piraten und an den könig der auch einen handelsvertrag mit mir geschlossen hat (der evtl kommende bürgerkrieg in aklon hat weitere möglichkeiten gefunden sich zu finanzieren). und vielen dank das ihr uns am leben gelassen habt, obwohl ich schwören könnte für manche war das nicht einfach ;)

mfg der baron und seine wehrfelder löwen


Nach oben
  
 Verfasst: 26.10.2014 - 21:25
Profil
Obwohl ich frühzeitig schon abreisen musste war die Con eine durchaus faszinierende Erfahrung.
Mir viel es nicht schwer, einen ängstlichen Character zu spielen, musste mich einige male selbst ermahnen, dass es nur ein Spiel ist und ich mich da nicht zu sehr reinsteigere. Als nicht Helingarder nicht zu einer Gruppe zu gehören ist eines, aber die art und Weise, wie wir von den Dorfbewohnern beäugt wurden, ließ es mir teilweise kalt über den Rücken laufen. Es war nur ein Spiel, aber das Gefühl der Ausgrenzung manchmal schon sehr echt.
Allen Spielern und auch NSC´s möchte ich für dieses Spiel danken, ihr wart echt toll.
Und der Orga sei gesagt, super, wann gibt es das nächste Spiel und das war wirklich eure erste Con, das kann man schwer glauben.


Nach oben
  
 Verfasst: 27.10.2014 - 16:16
Benutzeravatar
Profil
Einen herzlichen Dank an die Orga für ein sehr schönes erstes Spiel - ein super Einstieg - ich hatte sehr viel Spaß! Und auch einen großen Dank an die Mit-NSCs und Spieler!!

Ich mag ja alles Nordische sehr und die Wikinger haben es mir sowieso 'angetan', daher habe ich mich sehr gefreut, dass Helingard mal wieder bespielt wurde.

Das Setting war sehr passend und stimmig und wie Simon auch schon sagte, waren wir Helingarder ja deutlich in der Überzahl und es gab so viele tolle Ideen für Gewandung und Equipment - man war schnell im Spiel und ganz weit weg im hohen Norden! Der Bauspielplatz eignete sich ja sehr gut für das Spiel, ich hatte aber wirklich große Sorgen wegen des Wetters und der Kälte. Wir hatten dann ja richtig viel Glück, dass es wenigstens (die meiste Zeit) trocken war, aber vielleicht beim nächsten Mal dann doch lieber in den wärmeren Monaten, dann wird es auch nicht so früh dunkel :idea:

Ihr habt euch wirklich sehr viele Gedanken zu eurem ersten Spiel gemacht und wenn vielleicht auch nicht alles ganz genau so geklappt hat, wie ihr euch das gewünscht und vorgestellt habt, gab es für mich jedenfalls keinen einzigen Augenblick der Langeweile oder des Müßiggangs. Es gab so viele schöne Geschichten und Plotstränge, die sich meiner Meinung nach gut für eine Fortsetzung eignen :mrgreen:
Und auch schon die Legenden und Hintergrundinfos vorweg - einfach nur liebenswürdig (mir fällt irgendwie kein besseres Wort ein - eben ansprechend, reizend, stimmig, ausführlich...)

Daher ein ganz großes Lob von meiner Seite und bitte weiter so und mehr davon!

Hoffentlich gibt es ein paar schöne Fotos von den vielen Toten und den rasenden Berserkern :lol:


Nach oben
  
 Verfasst: 27.10.2014 - 20:21
Profil
Hallo an alle, die am Samstag mitgespielt haben, an die Orga natürlich auch...
Das war meine erste Con und ich fand es total spannend, dabei zu sein. Ich habe mich als Taniqua so gut ich konnte als NSC in meine Rolle begeben - war zwischendurch nicht ganz einfach - vor allem, weil ich es so traurig fand, dass meine Freunde die Trolle drauf gingen, aber nachdem ich mich wieder beruhigt hatte, konnte ich schon bis zum Schluss den Tag mit euch allen genießen.
An dieser Stelle vielen Dank an die Orga, an die anderen NSCs und alle Mitspieler!!!
Besonders schön fand ich übrigens das Zusammenspiel mit dem Geist, mit Olaf und nat. den Trollen (cooles Outfit!!!). Und durch Alrik fühlte ich mich sicher und unterstützt (Danke !!)
Zu einem Fest gehört für mich, egal wo und wie übrigens auch das Feiern in friedlicher Form, das, so fand ich, leider ein bisschen kurz kam - am Lagerfeuer kam zum Schluss ja noch son bisschen so was zutage...
Insgesamt bleibt aber für mich das Facit:
Ich hätte nicht gedacht, dass es mir so viel Spaß machen würde und das war sicher nicht meine letzte Con!!!
Liebe Grüße von Taniqua


Nach oben
  
 Verfasst: 27.10.2014 - 20:57
Profil
"Die Zukunft von Flathavn ist Vergangenheit.

Vorbei sind die Zeiten, in denen wir zusammengehalten haben.
Vorbei sind die Zeiten, in denen wir gegenseitig Hilfe geleistet haben.
Vorbei sind die Zeiten, in denen wir danach gemeinsam ein Fass Met geleert haben, ohne Gefahr laufen zu müssen, als Thralls wieder aufzuwachen, um irgendwelchen Irren und Machtbesessenen dienen zu müssen.

Stattdessen hat ein machtgieriger Quacksalber, der als Priester Odiz auftritt und behauptet, dem Dorf zu dienen, die Führung übernommen. Zusammen mit drei Berserkern, die nur mit ihren Schwertern denken, ist das eine verderbliche Konbination, gegen die kaum jemand gegenan kommt. Auch der Rest der Odiz-Anhänger von Flathavn läßt sich gegeneinander ausspielen, wie Schweine, die auch noch begeistert quiekend selber zur Schlachtbank laufen. Ein Grauen!

Dazu ein König, schwach, ein Schatten seiner selbst, angstgepeinigt und ohne Visionen, der sich diesem vorgeblichen Priester unterwirft, statt dem Dorf zu dessen Wohle zu dienen, indem er diesem Einhalt gebietet. Sogar der Kreis der Gleichen wird mit Billigung des Königs mißbraucht, damit machtgeile Irre andere Dorfbewohner zu Thralls machen können.

So schwächen wir uns gegenseitig, weil wir uns spalten lassen unter dem Deckmantel der Ehre, statt zusammenzustehen. Und der Quacksalber triumphiert!

Es wird nicht mehr lange dauern, dann wird auch in Vergessenheit geraten sein, das wir Helingarder diejenigen waren, die als Erste das legendäre Land Ah Merika entdeckten.

Ich habe versucht, es aufzuhalten. Ich habe dabei versagt.

Mein einziger Trost ist, diese angstschlotternden Ultorianer aus Aklon zugesehen zu haben, denen vermutlich zum ersten Mal geschah, was sie selbst gerne anderen Gemeinschaften in ihren eigenen Stammlanden angedeien lassen: massive Diskriminierung."


Soweit eine kurzer Rückblick eines ortsansässigen Holzfällers zum „Fest“ in Flathavn.

Das Wetter meinte es besser mit uns als befürchtet.
Ich fand den Bauspielplatz eine klasse Location.
Die paar OT-People habe ich gesehen und ausgeblendet.
Die Tiere waren doch sowieso InTime, oder? Warum haben denn die Trolle nicht eigentlich ein Schaf bekommen? Es waren doch genug da!;-)

Alles ganz Klasse gespielt, klasse Gewandungen, die Berserker-Rüstungen, die Trolle.
Ich habe im Laufe des Tages mehrmals leise vor mich hingemurmelt: "Gaaanz ruhig, das ist nur eine Rolle." Mehr kann man nicht erwarten.

So bleibt mir nur ein Riesendankeschön für einen sehr spannenden Tag an Orga, alle NSCs und SCs. Selbst ich war mir als Dorfbewohner und Krieger überhaupt nicht sicher, ob ich es lebend bis zum Ende schaffen würde, oder vielleicht doch zumindest als Thrall enden würde.

Jörg P.
(Peggy)


Zuletzt geändert von Jörg P. am 28.10.2014 - 01:21, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 Verfasst: 27.10.2014 - 23:46
Profil
Aye, die Orga hat hier eine wirklich schöne Con auf die Beine gestellt. Auf Plotseite gab es fast immer genug zu tun, nur nach der Vertreibung des Geistes gab es ein kleines Loch, aber ansonsten war immer irgendwo irgendwie Action. Und ich mag auch solche Sachen, wie die Skogener, die uns auf der Anreise ansprachen, sehr gerne. "Hey, bringt mir die Reliquie und meine Sklaven, dann bezahle ich euch. Wir treffen uns bei Sonnenuntergang hier." Das ist eine super Sache, weil man da die volle Freiheit hat, ob man jetzt wirklich die Sklaven befreit oder doch lieber zum König geht und einen Plan ausheckt, die Skogener gefangen zu nehmen oder ob man nur versucht die Reliquie zu bekommen und auf die Sklaven ***** oder ganz gutmenschlich nur die Sklaven zurück bringt, aber ohne Ketten und mit Waffen, oder sonstwas.
Aber auch die anderen Plots waren nett und es ist nicht immer wieder so gewesen, dass kleine Gruppen sich die Plots geschnappt und unter dem Mantel versteckt haben, etwas das leider auch nicht selbstverständlich ist. Der Konflikt zwischen Odizpriester und weiser Frau war sehr schön und es war wirklich lustig zu beobachten, wie sich alle gegenseitig an die Gurgel gingen, wenn man nach der Maxime "wenn sie sich untereinander bekriegen dann lassen sie mein Heimatdorf in Ruhe" das Ganze betrachtet hat.
Die Location ist ja altbekannt mit all ihren Nach- (OT-Besucher, nicht all zu groß) und Vorteilen (großartige Gebäude zum Bespielen, Möglichkeit für Feuer [ist ja nicht selbstverständlich], ein wenig Wildnis zum Aushecken von... Dingen)
Alles in Allem hatten Lea und ich viel Spaß und ich hoffe, dass ihr sowas nochmal auf die Beine stellt.

_________________
"Die Kirche ist kacken, schon klar"


Nach oben
  
 Verfasst: 29.10.2014 - 21:41
Benutzeravatar
Profil
Hallo ihr Lieben,

mein Feedback zum Spiel:

Positiv


> Trolle
Grandiose Kostüme, super NSCs & eine tolle Erfahrung mit euch zu spielen. Eine wunderbare Idee euch sehr stimmig in die Welt Helingards erwachen zu lassen.

> Berserker
Geniale Kostüme, klasse Darstellung, wunderbares Spiel! Keiner ist so schön aufdringlich, wie ihr!

> Weise Frau
Sehr schöne Darstellung und ganz tolles Spiel

> Gelände
Fand ich im Großen und Ganzen passend und stimmig. Klar war nicht alles perfekt, doch die Häuser und auch das Wetter trugen zu einem stimmigen Ambiente bei.

> Liebevolle Legenden
Die Legenden um das Dorf fand ich sehr schön und sie haben mich dazu veranlasst nach so manchen Gegenstand zu suchen. ;-)

Negativ

> Beleuchtung
Im Langhaus war es bei der Begrüßung viel zu dunkel. Dadurch ging leider einiges verloren.

> Tod der Trolle
Ich finde es ja sowas von doof, dass die Trolle abgemurkst wurden. :-(
Ich bin deswegen wirklich unzufrieden mit mir selbst. Das nächste Mal denke ich nicht erst, sondern höre auf mein Bauch, schei*** auf meine Angst, laufe gleich hinterher und stell mich dazwischen. Gut – körperlich war wirklich nicht viel mehr drin als hinterherzugehen und zu versuchen euch zu finden… trotzdem bin ich sowas von unzufrieden und traurig! Einfach die unschuldigen Trolle umbringen und keiner tut was!
Das Gleiche betrifft das gegenseitige umbringen bei den „Spielen“. Wie kann es sein, dass keiner was tut? Ich habe versucht ein paar Spieler zu einer „kleinen Revolte“ zu überreden… aber nichts. Es ist Odiz Wille… Nö nö nö. Manchmal muss man auch mal was riskieren.
„Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun.“

Anregungen

> Präsenz des „Königs“/Führungskraft
Ich hätte es wesentlich schöner gefunden, wenn der „König“ draußen auf dem Festgelände einen erhabenen Punkt (z.B. Podest mit Thron in einem Pavillon) gehabt hätte, von dem aus er die Spiele mit seinem Gefolge verfolgt hätte. So ging seine Präsenz oftmals unter und damit auch der Leitgedanke von den Festspielen – gerade gegen Abend fehlt für mein Empfinden Führung.

> Geschichtenerzähler / Barde
Es gab ja so viele schöne Geschichten… ihr habt euch damit so viel Mühe gemacht und ich fand, dass sie durchaus viel mehr Aufmerksamkeit verdient hätten. Ein Barde am Feuer, der wirklich wie in Helingard üblich auch Loblieder singt und die Geschichten richtig vorträgt… Das wärs gewesen! :-)

Liebe Orga…

Ihr habt ein ganz tolles ersten Spiel auf die Beine gestellt, mit viel Liebe zum Detail und könnt wirklich stolz auf euch sein! Viele vielen Dank für eure Mühe & Engagement!


Nach oben
  
 Verfasst: 04.11.2014 - 13:29
Benutzeravatar
Profil
Fotos zum Spiel sind im Archiv. Zum Schwertmeister gibt es ebenfalls ein paar Krümel.

http://archiv.phoenix-carta.de

_________________
"Puuuh, das war knapp"


Nach oben
  
Auf das Thema antworten


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

cron
Powered by phpBB ©
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de