Hier geht es zum: Bilder Archiv Charakter Datenbank Wiki * Anmelden   * Registrieren

Phönix Carta

LARP-Forum der Phönix-Carta
Aktuelle Zeit: 24.09.2017 - 17:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Auf das Thema antworten Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Verfasst: 04.09.2012 - 13:37
Profil
Geil einfach nur geil...
Was soll man zu dem Spiel denn noch mehr sagen?

Es geht wieder deutlich aufwärts mit der Stadt: in nur einem Jahr wurden Dämonen vertrieben und endlich diese verdammte Uhr repariert, es war ja kaum noch zum Aushalten mit dem Teil. Habt ihr die eigentlich nachts lauter gedreht oder kam mir das nur so vor, weil alles drumrum leiser war?

Ich kam jetzt auch endlich mal dazu, meine Fertigkeiten auszuspielen. Es ist doch erstaunlich, die ersten Jahre wollte sich niemand (ok, FAST niemand) hypnotisieren lassen und diesmal stand immer wieder plötzlich jemand vor der Botschaft und wollte eine Behandlung haben. Wenn das so weiter geht, muss ich am Schluss noch Assistenten ausbilden, um das alles in den Griff zu kriegen :D

Vor allem haben mir aber auch die abendlichen Aktivitäten unheimlich Spaß gemacht. So ein Ritual mit allen magisch Begabten des gesamten Cons (zumindest allen, die noch wach waren) ist schon irgendwie eindrucksvoll. Das Stockbrotessen an (meinem) zweiten Abend war einfach zu herrlich, aber ich bin immer noch davon überzeugt, dass ich Hirnerweichung bekommen hätte, wenn ich länger geblieben wäre. Außerdem gebe ich gerne zu, dass ich müde war... Die Tradition könnt ihr aber gerne weiterführen, ihr werdet sicher immer Vertreter der Botschaft finden! Der letzte Abend war ... irgendwie noch verrückter. Die Gespräche waren so richtig schön bekloppt und so ganz glücklich bin ich mit der jetzigen Lösung noch nicht, da werde ich Kajol wohl doch noch mal bearbeiten müssen (und nein - ich meine nicht den Tausch zwischen Schlüssel und Du weißt schon was, das bleibt und steht fest, dass ich mich auf DEN Handel nicht einlassen werde!)

Die Orga war auch wieder wunderbar präsent. Nachdem ich nach meiner verspäteten Ankunft auf der Suche nach einer Orga zum Check-In erst mal lautes Gelächter geerntet habe (zusammen mit der Erklärung, dass die Sichtung von rosa Wolken in der Stadt eindeutig in das Reich der Legenden gehört), dauerte es nur 5 Minuten, bis ich eingecheckt hatte. Und auch danach war eigentlich immer eine Orga da, wenn ich mal eine brauchte (ja, es waren auch welche da, wenn man sie nicht brauchte, und meistens haben sie dann Briefträger gespielt...)

Insgesamt einfach wieder ein absolut geniales Spiel. Als ich aus Heldrungen raus war, hatte ich schon den ersten Anflug von Heimweh... :(

_________________
"Kennst Du den schon? Treffen sich drei Avatare und ein Dämon im Tempel..."


Nach oben
  
 Verfasst: 04.09.2012 - 17:16
Benutzeravatar
Profil
Ja, die rosa Wölkchen als Briefträger haben auch bei mir wahre "Beisterungsstürme" ausgelöst. :wink:
In der Tat ging der Check-In sehr schnell von statten, doch dafür dauerte mein Check-out locker ne halbe Stunde. Hm, Fähigkeit Zwerg oder Mensch, oder doch lieber körperlich und geistig...Es war jedenfalls ein Hickhack. Hier noch mal großer Dank an Sebastian.

Und Heimweh hab ich auch. Ich hätte direkt noch ne Woche weiterspielen können, doch eine gewisse rose Wolke (gelle Jendrik :D ) hatte da was gegen. So freue ich mich halt aufs nächste Jahr.

_________________
Pia

alias Uriel-Zylra Rey
_______________________________________
Hohepriesterin der Suavis zu Tulderon


Nach oben
  
 Verfasst: 04.09.2012 - 17:53
Benutzeravatar
Profil
moin....

auch ich will wieder zurück.... NACH HAUSE!!!
Tulderon war WIE IMMER ein Erlebnis... und WIE IMMER viel zu kurz.

und auch wenn Husten erzeugendes Extremritualing, eine 4 stündige Serumszeugsbewachung, eine tote plötzlich lebendig vor mir stehende Schwester, ein verschollener Hauptmann a.D. und seine trauernde Frau, ein plötzlich vor mir auftauchender Dämon, der sich nur kurz erschrecken ließ um dann wieder zurück zu kommen und grausam Rache zu nehmen, 2 völlig durchgeknallte Ärzte und ein lebensrettender Boris.... sowie eine breitgrinsend danebenstehende Orga (ich bin wirklich froh euch die Nacht versüßt zu haben... *gg* - aber ich wollte doch eigentlich wirklich nur noch ein Feierabendbier) und das alles vor meinem ersten mal schlafengehen, mich fast an den Rand des Wahnsinns getrieben haben, sodass ich mir fast die Stimme in meinem Kopf zurückgewünscht hätte.... so würde ich doch keine Sekunde dieses Spiels verpasst haben wollen.

Auch die restlichen Tage mit viel Memory, Magietheorie-Disskussionen, einer großartigen Ladysnight, stundenlangem rumlungerns in und vor der Bibliothek, einer wieder einmal tollen Tanzstunde, lustigem Feilschen mit einem nicht kleinzukriegenden Wirt und einem Hut waren ganz großes Kino!!!!

Lieben Dank an alle.... vor und hinter den Kulissen..... für ein fantastisches Spiel!!! ... und ein ganz dickes *knuddel* an (ALLE) meine Geschwister.... ihr seid Tulderon... und ich bin zum Glück mittendrin!!!!

lg tina

_________________
Die NACHT ist nicht allein zum schlafen da....


Nach oben
  
 Verfasst: 04.09.2012 - 18:50
Benutzeravatar
Profil
P.S. nur dass die Baumfelds sich tatsächlich die ganzen letzten Tage im Wald herumgetrieben haben, dass war wirklich wirklich schade.... naja wird wohl irgendwie mit dieser verrücktspielenden Turmuhr zu tun gehabt haben!

Kommt bloß bald wieder zurück in die Stadt Jungs... die Konkurrenz schläft nicht!

_________________
Die NACHT ist nicht allein zum schlafen da....


Nach oben
  
 Verfasst: 05.09.2012 - 12:12
Benutzeravatar
Profil
Hallo zusammen,

bevor ich loslege, möchte ich kurz, da ich auch ein wenig Kritik anbringen muss, meine Standpunkte in NSC und Spieler unterteilen:

Aus der Sicht als NSC (Blue):
Ich habe das erste mal einen Malagash- Anhänger gemimt und hatte am Anfang wirklich Probleme, mich in die Rolle einzufinden. Hier ein Dank an Simon für die Ermahnung zum Bösen und seine Geduld. :twisted: Insgesamt hatte hatte ich als "Blaukappe" viel Spaß und hoffe Avatiz gerecht worden zu sein. Mit den meisten Spielern gab es tolle Szenen und gutes Liverollenspiel, vor allem mit Neulingen und Anfangschars.
Leider gab es gerade unter alteingesessenen Phönixen aber inkonsequentens Spiel, sodass ich am Do- Abend fast hingeschmissen hätte. Wer soviel Angst um seinen Charakter hat, das er Regeln nur noch zum seinem Vorteil auslegt und OT- Diskussionen anfängt, anstatt einfach mal Allmachtsallüren fallen zu lassen und ordentlich zu spielen, sollte über Fairness im LARP wirklich nochmal nachdenken. :roll: Nicht nur gegenüber der ORGA und den NSC, aber vor allem gegenüber den anderen Spielern, die das ganze ohne Regelfuchserei mit allen Konsequenzen durchziehen. Für mich gelten die Phönix- Regeln, soweit von der ORGA nichts Anderes zuvor schriftlich oder mündlich bekannt gemacht wurde. Und selbst bei Zweifeln kann man noch IT diskutieren "Meine Unterschrift möget Ihr bekommen, doch ist für Euch ohne meinen freien Willen wertlos!" oder "Eure Wunder wirken bei mir nicht, dunkle Kreatur!" Das ist doch das Wenigste. So, nachdem ich das losgeworden bin, muss ich aber sagen, das jeder auch mir gegenüber natürlich Kritik äußern soll, damit ich mein Inplay noch verbessern kann.
An alle Spieler ein großes Dankeschön für schöne Momente, der Orga für einen Super Dungeon, eine großartige Höllenpforte und Hilfe in allen Lebenslagen und meinen Co-NSCs für gutes Rollenspiel und ihre Geduld. :wink:
Aus der Sicht als SC (MZ):
Selten wurde Meister Zanbir so geschmeichelt und Lobhymnen zugetragen wie auf diesem Con. Längst vergangene und vergessene (OT wie IT) Erfahrungsberichte wurden mir zugetragen, die mir schöne Momente wieder in Erinnerung gerufen haben. Er hatte Zeit zu Lesen, zu Lehren und sogar noch unter die 3 Besten der Men of Tulderon zu kommen (auch wenn Meister Zanbir nicht wirklich wusste, wie ihm geschah). Und zu guter Letzt konnte er in einem schön dargestellten Ritual, den Ultorianern sei Dank, auch endlich den Drachen wieder entlassen. Stück für Stück kehren die Erinnerungen zurück und Meister Zanbir kann sich endlich wieder als vollwertiges Mitglied in die Phönix- Welt integrieren. Vielen Dank für die interessanten Gespräche, ein unmoralisches Angebot, die Trennung von Körper und Drachen, dem stets bemühten Bibliothekar, dem unbekannten Wohltäter (Essen & Trinken im Sudhaus) und so vieles mehr. :D
Ich kann das nächste LARP kaum abwarten und freue mich, Euch alle wiederzusehen!

Ach ja: Bitte, bitte Fotos/ Videos! Muss mein Profil doch aktualisieren! :twisted:


Nach oben
  
 Verfasst: 05.09.2012 - 14:24
Benutzeravatar
Profil
Hat sich da gerade ein Avatiz-Dämon für ein unmoralisches Angebot bedankt? (Mir fehlt ein Smiley, das vielsagend mit den Augenbrauen wackelt)

_________________
Viviona Winterkind


Nach oben
  
 Verfasst: 05.09.2012 - 18:07
Benutzeravatar
Profil
Ewa Baumgarten hat geschrieben:
Hat sich da gerade ein Avatiz-Dämon für ein unmoralisches Angebot bedankt? (Mir fehlt ein Smiley, das vielsagend mit den Augenbrauen wackelt)


Man beachte die Trennung :lol:

Gibt es eigentlich die Möglichkeit, unter einem eigenen Thread In-Time Berichte ins Forum zu stellen oder nur auf der Phönix- HP?


Nach oben
  
 Verfasst: 05.09.2012 - 19:04
Benutzeravatar
Profil
Ich muss - ebenso wie einige der Vorredner - sagen, dass dieses Jahr das schönste Tulderon der letzten paar Jahre war. Ich hatte mehr Spaß und weniger unzufriedene Momente wie die Jahre zuvor. Woran es lag kann ich bisher allerdings noch nicht sagen. Ich denke herauszufinden warum es mir besser gefallen hat wird noch ein paar Wochen nachdenken brauchen.

Gefallen hat mir:
- der Abschluss der beiden Plots: Red und Blue haben aus meinen Verständnis heraus – nach einem Jahr - nicht mehr nach Tulderon gehört, da entweder eine Heerschaar Ultis längst den Keller geräumt haben müsste, oder Tulderon leergefegt sein müsste. Dass wir uns dieses Problems haben entledigen können fand ich sehr gut. Auch die Art und Weise der Lösung mit einem langen und einem weiteren aufwendigen (was die Koordination der Spieler) Ritual fand ich gut. Vorallem in Kombination mit dem Auffüllen des Brunnen. Ich bin gespannt welche Veränderungen uns – und auch mich als einer der Schöpfer - nun erwarten. Abzug der 10% MP für das Generatorartefakt finde ich spieltechnisch vollkommen ok und nachvollziehbar, allerdings hinterlässt es einen blöden Nachgeschmack. Die Spieler - welche das Problem lösen wollten und dafür lange wach geblieben sind, ritualisiert und organisiert haben [zum Wohle aller] - wurden für ihr Spiel mit Minus-EP (was anderes ist ein MP Abzug nicht) bestraft/belohnt. Ich denke es wird schwierig werden nochmal so viele Spieler in Tulderon für etwas Ähnliches zusammen zu bekommen. Schlimmer fand ich jedoch die Stimmung nach dem Ritual, anstatt sich darüber zu freuen, dass wir den Generator gebaut bekommen haben, war die Allgemeinstimmung deutlich gedrückt. Zudem konnten wir endlich die nervige Turmuhr reparieren. Seit Jahren hatten wir dort eigentlich keinen Fortschritt erzielt. Der Plotstrang war eigentlich nur noch ein Relikt alter Zeit. Platz für neues!
- Das Spiel als Bibliothek hat mir auch gut gefallen. Ich war eigentlich grundsätzlich im Dauerstress, Lehrlinge, Studenten und viele andere Spieler haben uns aufgesucht und die Schriften studiert. Ich finde es schön wenn die Bibliothek auch als Bibliothek genutzt wird. Ich bedanke mich hier bei allen Besuchern, die unser Spiel in der Bibliothek bereichert haben und entschuldige mich bei allen, die zu wenig meiner/unserer Aufmerksamkeit bekommen haben. Schön finde ich es auch, dass der Ankauf von Schriftstücken immer besser läuft. Wir sind seit Jahren daran interessiert IT Schriften von Spielern zu kaufen um die Bibliothek mit Schriften von anderen Spielern zu erweitern. Am liebsten sind mir da sogar die nicht magischen und nicht plotrelevanten Schriften (wie zB das Murash Liederbuch [Dank an die Teigtaschenköche]). Ich bedanke mich bei allen Spielern, die uns Schriften zur Verfügung stellen, Ihr sorgt dafür, dass es immer wieder etwas Neues und interessantes zu finden gibt bei uns.
- Die Interaktion unserer Charaktere mit unseren Hauselfen finde ich immer wieder gut. Wir ergänzen uns sehr gut und profitieren alle von der guten Zusammenarbeit. Darüber hinaus möchte ich Meister Zanbir einladen dem Stammtisch der Gelehrten beizutreten.
- Die Erleichterung bzgl. Handel finde ich einen deutlichen Zugewinn an Spielspaß. Das Handelsmonopol des Kontors wurde dieses Jahr nicht durchgesetzt und der "Freihandel" ist wieder aufgelebt. Ein Spielaspekt Tulderons, welchen ich im letzten Jahr stark vermisst habe.
- ich bin dieses Jahr mit vielen Spielern in Kontakt gekommen, mit denen ich die Jahre zuvor wenig spielen konnte, da die Charaktere nicht zueinander gefunden haben. Durch die Intensiven Kontakte in Richtung Stadtwache, der Familie Stern und ein paar der düsteren Gestalten Tulderons wurde mein Spiel um eine sehr schöne Fassette erweitert.
- Stein/Stahl&Bier haben mit dem Spielkonzept des Schlösser und Tresorbaus etwas echt Tolles geschaffen, ich könnte noch einen Haufen Schlösser bestellen. Schön war die Auslieferung unsers Tresors. Wir sind nun echt Stolz auf diesen. Unsere wichtigen Schriften könnten nicht besser gesichert sein.
- die Orga hielt sich sehr dezent im Hintergrund, was ich als gut empfand, wobei morgens schwer war jemanden für Rituale zu finden [was aber geklärt wurde]. Verwundert hat mich, dass Spieleraktionen durch die Orga hinterfragt werden, wenn sie nicht ganz in den "geplanten" Ablauf passen.
- schön finde ich die Charakterentwicklung unserer Charaktere, sowohl meines eigenen, als auch von JP und unserem neuem/alten Mitarbeiter Simon. Ich freue mich schon auf das kommende Jahr und bin gespannt und welche Richtung sich unser Trio weiterentwickeln wird.
- den Dienstag Abend -> wie immer ein Highlight!

Negativ:
Bisher gibt es dort nur einen Punkt, der auch etwas kontrovers ist. Diesen wollte ich nicht öffentlich diskutieren, sondern werde den direkt bei der Orga ansprechen.

Einige der angesprochenen Punkte betreffen persönliche Spielerfahrungen und auch Interaktionen zwischen sehr wenigen Spielern, aber dennoch wollte ich diese Punkte hier aufführen, weil diese für mich genauso zu Tulderon gehören, wie die vielen großartigen Events und Angebote der anderen Spieler.

Danken möchte ich der Orga und allen Spielern, die mein Spiel bereichert haben ? [das sind einfach sooo viele um jeden einzeln zu nennen, ohne jemanden zu vergessen/fühlt Euch einfache alle angesprochen]

@Zanbir
Großarchivar nicht Bibliothekar, da lege ich Wert drauf, der alte Bibliothekar hätte Blue und Red den Ar… gepudert. Man muss sich ja von seinen Vorgängern distanzieren.


Grüße
becko, aka Xhatar Dorbal, Großarchivar der Bibliothek zu Tulderon


Nach oben
  
 Verfasst: 05.09.2012 - 20:50
Benutzeravatar
Profil
Nabend,

mir greift in den letzten Jahren der Plot teilweise zu sehr in Interaktion der Spieler untereinander ein, von daher begrüße ich auch den Abschluß der zwei Meilensteine sehr.

Ganz toll fand ich was die beiden "Neutulderoner"-Tischler so alles gebaut haben, das war mal ganz groß, mehr davon. (Nur bei der Auswahl ihres Lieblingsbieres haben die zwei total versagt :evil: ).

Ich war ziemlich irritiert darüber, dass ich nur ein einziges Mal so richtig am Ambath vordrängeln musste, ansonsten war da immer irgendwie wenig los...? Die Wache habe ich natürlich trotzdem ordnungsgemäß bezahlt um als Erster eingelassen zu werden, selbst wenn ich eh Erster oder sogar Einziger Besucher war :lol:

Entschuldigen möchte ich mich auch; Und zwar vorrangig bei einigen meiner Schuhpflege-Stammkunden, habe es leider nur ein einziges Mal geschafft mit meiner Kiste durch die Stadt zu ziehen. Nächstes Jahr dann wieder - versprochen.

Ansonsten hoffe ich einfach mal darauf, dass 2013 nach 4 Jahren der Abwesenheit einer meiner Mitüntrümpüler auch mal wieder den Weg ins schöne Tulderon findet und mich wieder bei der Mission Sauberkeit unterstützt, auch wenn Hermano da diesmal auch eine prima Aushilfe abgegeben hat - Danke.

Gruß
Mathias/Wieland


Nach oben
  
 Verfasst: 06.09.2012 - 14:29
Profil
Extrem viel los und wenig Schlaf!

So könnte ich das Spiel wohl in einen Satz zusammenfassen. Insgesamt ist das Konzept nach meiner Einschätzung voll aufgegangen. Die Dämonen
und die Turmuhr waren dieses Jahr derart penetrant, das es gar keine andere Möglichkeit gab als das sich die Spieler endlich zusammenschließen.

Zu Florian: Ich ernenne dich hiermit zu meinem Lieblings Avatiz Dämonen! Die extreme Höflichkeit und Wortgewandheit war das Beängstigenste an dir, Dann noch die hilfreichen Hinweise bei der Blutspende "Lob ihn, verdammt noch mal" sehr schön das du von diesem ewigen alles Umbringen Dämonenbild abgewichen bist.

Zu Simon: Die Rolle als sadistischer Oberdämon hat dir offentsichtlich gelegen und Spaß gemacht :lol:

Die Diskussionen über Seelenverpfändungen sind anscheinend überall aufgetaucht, wer glaubt das eine Pfändung ungültig ist weil sein Leben dabei bedroht wurde ist auf dem Holzweg. Solange es eine andere Option gibt gilt der Pfand, auch wenn die andere Option der Tod ist ( ist halt eine Frage
von konsequenten Charakterspiel ).
Ansonsten kam es im Spiel zu teilweise skurillen Gesprächen z.B.
- Kanntet ihr euch nicht mit Avatiz Orgien aus?
- Der Dämon will 5 Seelen als Ausgleich, das können wir doch nicht machen! Antwort: Ich schon!

Das man bei der Ladiesnight im Anschluss seine Sachen wieder zusammensuchen muß ist ja nichts Neues, das klauen von Stiefeln schon. Bei der Suche ist meine Laune kurzzeitig derart finster geworden das ich mir vorgenommen hatte den Charakter mitsamt der Spielerin in der Tul zu versenken :twisted:

Ich freue mich schon auf das nächste Mal, dann aber hoffentlich etwas ruhiger.


Nach oben
  
 Verfasst: 06.09.2012 - 18:16
Benutzeravatar
Profil
Moin Moin,
es gibt eigentlich nur eines zu sagen:

Ich will zurück nach Tulderon!!!

Ich hatte ein wirklich geiles Spiel und empfand selbst das ultorgefällige "Zeitfrieren" als durchaus spielfördernd. Da die Uhr nun ja repariert ist bin ich gespannt, was sich die Orga für nächstes Jahr ausdenken wird um uns Spieler stramm stehen zu lassen :mrgreen:

Wir sehen uns im nächsten Jahr

Katja

_________________
Tanzen ist tatsächlich Träumen mit den Füßen!


Nach oben
  
 Verfasst: 07.09.2012 - 11:01
Benutzeravatar
Profil
Ich kann mich nur anschließen und möchte es hier ganz kurz machen:

Ein ganz großes und herzliches Dankeschön an die Orga (die wirklich großartige Arbeit geleistet hat - Hut ab!) und an die NSCs für ein tolles und abwechslungsreiches Spiel!

Und an dieser Stelle auch ein großes Lob und Dankeschön an die Tavernencrew, die wirklich unermüdlich für ihre Kundschaft im Einsatz war und ein tolles und breit gefächertes Angebot an Spirituosen vorrätig hatte - ganz große Klasse! 8)

Und last but not least auch noch einen Dank an meine großzügigen, sehr fairen und noch netteren Arbeitgeber - die Casinobetreiber 'Fran' und 'Fuchs' - die meiner Meinung nach eine echte Bereicherung für die Stadt sind! :mrgreen:

Herzliche Grüße!

Meike (Margunt)

P.S. an Katja: Was für ein tolles Foto - wie schön - ich bin verliebt :P (das sind doch nun die offiziellen Fotos, nicht?)


Nach oben
  
 Verfasst: 07.09.2012 - 13:34
Profil
Moin, moin

Für mich und meinen Lehrling RalleKalle war es die erste Reise nach Tulderon und wir sind beide begeistert von dieser Stadt.

Ein großes dankeschön an die Orga und die ganzen Helfer und NSC`s die sich eine Menge Arbeit gemacht haben um die Spieler zu bespaßen!!!

Vielen dank auch an Herr Wieland der uns bei unseren ersten Schritten in dieser Stadt sehr geholfen hat ( auch wenn er keine Ahnung von Bier hat :wink: ).

Wir werden sicher nächstes Jahr wiederkommen um wieder das ein oder andere zu claasen womit wir euch das Gold aus der Tasche ziehen können!

Bis denn!

Claas


Nach oben
  
 Verfasst: 07.09.2012 - 14:09
Benutzeravatar
Profil
Christoph B. in Anlehnung an Sascha J. 2011 hat geschrieben:
Moin,

wie jedes Jahr danke an die Orga und die Leute von Kruger Inkasso, Sudhaus, Postbank (Rüdiger 2/3 & Johanna), Taverne, Katakomben, Amt (Felsenfinger), Mestor etc. für ihr unermüdliches Engagement.

Leider sind mir dieses Jahr diverse Spieler und Spielergruppen aufgefallen mit denen man einfach kein Rollenspiel betreiben konnte.

Ich zähle einfach mal ein paar der Spieler und Spielergruppen auf:
Familie Versace, Familie Tatendrang, Familie Kaufgut, die Üntrümpülüng, die Rattenfänger, die Affenfässler (Johnny), die Schindholms, die Baumfelds, die Leckerschmecker, das Teehaus, das Badehaus, Kasper, Nirr, Wana, Bernd, Jacob, Eimer, Tau, McBrandy, Cassandra, Dr. Goldstein, die rote Werbeikone Aurelia und noch einige andere. So wie ihr es dieses Jahr gemacht habt, war überhaupt kein Anspielen möglich. Das möchte ich sehr ungern noch einmal erleben.

Nächstes Jahr bitte besser machen!

Gruß,

Christoph

Ansonsten war dieses Tulderon wahrlich Hildt & HighScore-verdächtig.
Die Orgabriefchen ließen sich gut ins Spiel einbauen und sorgten für kreative Ideen. Die Uhr wurde Voice-act-mäßig supergut gecastet und hatte einen riesen Fun-Faktor.

Dank gilt Vielen,
darunter natürlich Tamborin und seine unterhaltsame Gruppe "Notentanz", sowie Yasemine für ihre Tapferkeit in diesen Zeiten. Sie hat uns trotzdem mit orientalischen Tanz den Abend versüßt. Hier nicht zu vergessen ist Ricon 1/3 für seine edle Spende von einem Gold. Sie diente einem sehr guten Zweck.

Großer Dank gilt meinen treuen Mitarbeitern des Herolds.
Ihr fünf Getreuen habt verdammt viel Herzblut investiert und ich möchte euch 2013 garantiert nicht missen. Am besten führen wir nächstes Jahr ein sogenanntes "Ich-brauch-Schlaf-Konto" ein.

<<Lob u. Kritik bitte als PN>>

P.S.
Beim abendlichen Roulette wurden unsere Herold-Einnahmen (wie durch ein Wunder) verdoppelt.
Die jetzt nötige Mitarbeiter-Ausschüttung erfolgt dann 2013.

Es grüßte euch der
"Künstler" Brickvault

<<Veröffentlicht bitte eure Fotos>>


Zuletzt geändert von Christoph B. am 11.09.2012 - 12:11, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 Verfasst: 10.09.2012 - 21:14
Profil
Dies war mein erstes Tulderon und nebenbei auch mein erstes Larp.
Ich wusste ja nicht so richtig, was mich erwartet, bin jetzt aber total begeistert.
Tulderon ist echt toll. :lol:
Neben dem Leben in der Stadt, der Erfahrung als Stadtwache Rekrut etc. werden mir so die kleinen Ereignisse lang im Gedächtnis bleiben: Erlins schräge Hochzeit (bewundernswert dein Gleichmut, da könnte man schon leicht "auftauen", wenn man plötzlich geheiratet wird!) und das neue Wissen warum Möbel (speziell Spiegel) sprechen können- die armen Ents :? !, viele tolle Leute und eine klasse Organisation.
Ich freue mich schon nächstes Jahr wieder zu kommen.

Salica


Nach oben
  
Auf das Thema antworten Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

cron
Powered by phpBB ©
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de