Feedback Schwertmeister HH 08

Dieses Forum ist für Anregungen und Kritik zu Zukünftigen oder Vergangenen Spielen
Benutzeravatar
Dagmar Weber
Phönix-Carta - ORGA
Beiträge: 382
Registriert: Fr 25. Jul 2003, 09:36
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Feedback Schwertmeister HH 08

Beitrag von Dagmar Weber » Di 19. Aug 2008, 08:54

Hallo Ihr Lieben,
scheinbar darf ich heute als Orga den ersten Eintrag schreiben :D
Wir möchten uns nämlich bei Euch allen für ein aus Orgaperspektive sehr schönes und harmonisches Spiel bedanken, das uns viel Spaß und Lust auf mehr gemacht hat.
Ein Extra- Danke an Euch NSCs, Ihr wart alle (wie immer) prima!
Besonders gefreut haben wir uns über die riesige Unterstützung beim Abbau, das war ganz große Klasse, daß fast jeder mit angepackt hat und einige Spieler sogar bis zum bitteren Ende durchgehalten haben. Mehr davon!
Über Kritik von Euch freuen wir uns natürlich auch, insbesondere zum Gelände und zum Essen, da wir hier ja Neuland betreten haben.

motivierte Grüße
Daggi
Zuletzt geändert von Dagmar Weber am Di 19. Aug 2008, 13:35, insgesamt 1-mal geändert.
Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum

Benutzeravatar
Nils Holm
Graf
Beiträge: 140
Registriert: Mo 12. Sep 2005, 21:25
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Nils Holm » Di 19. Aug 2008, 12:01

Also im Großen und Ganzen hat mir der Con Spass gemacht,

Ich hab überlebt, das Essen war sehr gut, und der Plot war sehr Interresannt, grade für mich als Varkazit.
Wenn die Dorfbevölkerung sich etwas mehr eingebracht hätte *grins*, hätte man es vielleicht noch geschafft den Plot rechzeitg zu lösen, pöse torfpefölkerung, pöse, pöse!!.
Also, auf ein neues Jahr am See *grins*.

Viele Grüße,
Nils

Benutzeravatar
Markus Weber
Forum Administrator
Beiträge: 147
Registriert: Fr 11. Jul 2003, 16:32
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitrag von Markus Weber » Di 19. Aug 2008, 12:48

Hallo Freunde des gepflegten Wassersports,

wenn ich euch mal nicht angeknabbert habe, bin ich mit der Knippse rumgelaufen. Das ist das ca. 250MB große und durchaus schöne Ergebnis:

http://www.skygrid.de/files/Fotos-Schwe ... sWeber.zip

Liebe Grüße,

Der Bademeister
Früher war sogar die Zukunft besser ...

Benutzeravatar
Nils Holm
Graf
Beiträge: 140
Registriert: Mo 12. Sep 2005, 21:25
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Nils Holm » Di 19. Aug 2008, 13:50

Super Bilder, herr Bademeister!!!

Ich schlage Bild 2311 für die Schwertmeistergalerie vor. ;-)

Benutzeravatar
Benjamin Schmidt
Herzog
Beiträge: 256
Registriert: So 10. Jul 2005, 20:07
Wohnort: Seedorf

Beitrag von Benjamin Schmidt » Di 19. Aug 2008, 16:21

na moin, hier mal ein feedback aus der Bauernriege:

ich hatte auf dem spiel recht viel spaß, dank den üblichen verdächtigen wurde ich ja auch meiner morde und lügen überführt, per knechtschaftsring zum reden gebracht und mit meinen nass geschwitzten socken geknebelt.

alles in allem ein nettes spiel mit vielen lieben spielern die auf uns unfreundliches und nörgelndes spastiker-bauern gesocks eingestiegen sind^^

um mal dinge aufzuführen die besser hätten sein können fange ich einfach mal an. sind aber nur kleinigkeiten wie man sie bei jeder anderen orga auch findet. also kein direkter vorwurf an die orga


1. Die Seemonster waren mir zu langweilig geschminkt. dick schminke auf gesicht und armen hätte mir das ganze glaubwürdiger erscheinen lassen

2. mag geschmackssache sein aber ich bin kein fan von katering essen, welches das spiel unnötig verkürzt und teuer macht.

wir hätten 2 stunden länger spielen können und uns weiterhin von fingerfoot und calzone ernährt. danke übrigens unseren lieben IT-köchen, die aufopferungsvoll gegen die anfragen versucht haben anzukämpfen. (eure pizzabrote waren der hammer!)

das wars auch schon.

toll und besonders erwähnenswert fand ich auf diesem spiel die orgapräsenz. daumen hoch

un musse du denke immer daran, wer smeissse mit seissse isse einne seisse assloch.
Geboren um Spielmann zu sein!

Benutzeravatar
Tim E.
Graf
Beiträge: 96
Registriert: Fr 14. Dez 2007, 18:08
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Tim E. » Di 19. Aug 2008, 21:53

Hey, ich fand die Con total genial.
War ja auch mit meinem Priester da, der zufälligerweise Varkashit war udn hatte sehr viel Spass.
Die Wesen haben nur leider zwei meiner Kumpanen unrettbar getötet grrrr...

Würd mich sehr freuen wenn der Plot nächstes Jahr weiter ebspielt wird, vielleicht kann ich dem Wasserwesen dann mal Rache androhen :-)

Sehr leckeres Essen, seeehr nette Orga udn sehr schönes Gelände !!!
Requiescat in Pacem

Dennis Luck

ds 25 € jammertal

Beitrag von Dennis Luck » Mi 20. Aug 2008, 03:46

ich schliesse mich dem vorherigen post von jan an. seit ich sonntag den con verlassen habe kreisen meine gedanken darum wo die 25 € investiert worden sind!

a) die location hatte einen teilweise ansprechenden flair. die gebäude haben viel raum geboten in dem ambientespiel möglich gewesen wäre. das gros aktionen fand jedoch ausserhalb statt. unangenehm war, das kein weiltäufiges gelände vorhanden war in das man sich zurückziehen konnte vor den doch mittelmäßig häufig eintreffenden schaulustigen. da eine bushaltestelle den ausgangspunkt bildete für viele schaulustige, die sich sogar belustigt auf die bereitstehenden bänke setzten und glotzten war es schwer sich denen zu entziehen. schöner see, doch encounter konnten immer nur aus einer, bzw. zwei richtungen kommen.

b) der staff stellte viele orga die ohne viel müh erreichbar waren, auch waren ausgewogen genug fest nsc rollen vorhanden für die größe der location. die seemonster waren wenige aber durch die hohe respawnrate natürlich auch genug. die steigende aggressivität der seemonster führte auch zu einem ausgeglichenen maß an bedrohung, das anscheinend durch den rundparcour um das kampfareal der schwertmeisteranwärter in ein spaßiges "herum herum" und "wer hat angst vorm nassen mann" -spiel artete. die kostüme waren interessant. die unter den schlickverhangenen roben und kleidungen hervorstechenden jeans konnte man besser ausblenden als die turnschuhe. das kostüm und die darstellung des "ober hummerarmbösewichtes" war hübsch und von markus super dargestellt.

c) der plot war auch ohne komplettlösung sehr gut durchdacht und sehr schön anzuspielen. leider wie so oft bei ein tages spielen reichte die zeit, knapp 8 stunden, einfach nicht aus (ausgenommen des umstandes, das ein plotofakt aus dem spiel genommen wurde -nicht wertend hier-). übrigens für meinen geschmack viel zu wenig zeit. ein sonntag bedeutet für den einen oder anderen, frühzeitiger abbruch wegen terminen des folgetages. 22-24 uhr als deadline für das offtime ist aber eigentlich nicht zuviel verlangt denke ich. die idee eine bespassung in form von steinen mit buchstaben einzubringen die als "minipuzzle" dienen ist großartig. doch wenn es keinen sinn verfolgt und nur als timeoutbespassung gedacht ist überflüssig. lenkt es doch einfach vom plot ab. nehmen wir einmal an, das jemanden diese steinchen so wertvoll gewesen wären, dafür zu töten, hätte es viele tote chars geben können, die für eine offgame idee gestorben wären. wie hätte man einem spieler erklären sollen das er für etwas gestorben ist, das keinen spieltechnischen sinn hatte? auch hatte ich oft das gefühl das der eine oder andere nsc underbriefed war!

fazit: die idee war grandios, die welt nicht bereit!

d) die zwischenzeitliche verpflegung war wie jan schon sagte suboptimal bis auf aussreichende getränke, was ich sehr begrüßte. trinken können ist das wichtigste an einem warmen tag wie diesem *thumbs up*. ganz stark waren auch die calzone pizza verschnitte von denise und herrn schattling, sowie der muffin gebäckdinge. diese waren aber wenn ich das richtig verstanden habe von spielern gemacht und nicht teil der snacks, die von den 25€ gestellt wurden. nicht schlimm, aber solche leckerein die für intime geld gekauft werden können machen das ganze schmackhaft. das catering hat bei weitem nicht meinen erwartungen entsprochen. schon das catering beim lübecker schwertmeister ist nicht das, was man sich für das geld wünscht, aber das catering kann ich einfach nur als schlecht bezeichnen. hähnchenkeulen mit einer gummihaut, hmm nagut, auch das fleisch war passabel, aber eine warme beilage wie einfache kartoffeln, reis oder nudeln sollte teil eines warmen catering menues sein. vielleicht stelle ich mich ein wenig an, aber die kombination, zwei scheiben fleisch und 4 negerküsse war für mich die angenhmste zusammenstellung! auch hier frage ich mich wo die 25€ investiert worden sind.

alles in allem würde ich dem con die schulnote ungenügend geben. wird es einen weiteren schwertmeister hh geben wünsche ich mir einen angemessenen preis, auch wenn dieses bedeutet das catering wegzulassen, bzw. eine location zu wählen die weniger miete kostet! eine miete für eine location wie diese sollte nicht mehr als 300€/tag kosten. bei meiner momentanen überschlagsrechnung der dinge die ich gesehn habe (fyrlefanzkapuzenjacken, location, schwertmeisterschwert, catering, platzmiete, kostüme) müsste bei der anzahl an spielern und nsc maximal 2/3 des umsatzes als kostenstelle verbucht worden sein.

ich hatte persönlich sehr viel spaß und freude an dem plot, leider wurde das spiel aprubt unterbrochen!

gruzz
dennis

Benutzeravatar
Dagmar Weber
Phönix-Carta - ORGA
Beiträge: 382
Registriert: Fr 25. Jul 2003, 09:36
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Dagmar Weber » Mi 20. Aug 2008, 08:56

an dieser Stelle eine kurze Info an die, die sich fragen, wo ihr Geld geblieben ist, vielleicht hilft es, den auch für uns Orgas als teuer empfundenen CON-Preis zu verstehen. Es liegt uns nämlich sehr fern, uns bzw. den Verein an Euch zu bereichern!

Es waren ca. 60 vollzahlende Spieler, 15 reduziert zahlende NSCs und nochmal ca, 15 Orgas, Helfer und Finalisten auf dem Spiel

- Miete für Location incl. Versicherung für den Tag: nur! 360 EUR (deshalb aus meiner Sicht unbedingt empfehlenswert, die meisten Locations, auch die alte, sind deutlich teurer)
- Essen & Trinken:etwa 12-13 EUR pro Nase, davon 9 EUR fürs Abendessen (günstiger ging nicht, ohne komplett selber zu kochen -> deswegen mein anderer Post)
- Kostüme und Bastelarbeiten: etwa 150 -200 EUR
dazu kommen noch Kleinigkeiten wie Kopien fürs Geld...

Damit bleibt nicht wirklich viel über, falls doch, dann fließt es mit Sicherheit in einen der nächsten CONs.

Solche Dinge wie unsere Orga-Shirts haben wir übrigens aus eigener Tasche gezahlt, genau wie manch andere Sache auch.

Eure Meinung zu dem Thema ist uns wichtig, bitte nutzt deswegen auch meinen Post bezüglich Essen!!!
Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum

Benutzeravatar
Felix N.
Baron
Beiträge: 40
Registriert: Fr 5. Dez 2003, 21:06
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Felix N. » Mi 20. Aug 2008, 10:04

Nun auch mal von mir ein paar Worte.

Erst mal ein herzliches Dankeschön an die Spieler, die uns noch abends so fleißig beim Abbau geholfen haben, das war echt klasse!

Ich kann Benni nur recht geben, dass das Katering zu einem sehr unpassenden Zeitpunkt gekommen ist (hätte eigentlich auch erst eine halbe Stunde später dasein sollen, ob das geholfen hätte ist eine andere Frage ;-) ), sorry.

Zum Thema Kosten:

Wie Daggi schon schrieb ist ist in der tat so, dass ein Großteil des Beitrages in das Essen und Getränke fließt, aber wer in letzter Zeit einkaufen war, dem sollte aufgefallen sein, dass eben genau dieses deutlich teurer geworden ist (teilweise um 20%), dass hat leider zu Folge, dass wir essenstechnisch nicht mehr das auffahren können was wir noch vor 5 Jahren konnten, was ich perönlich sehr schade finde. Wenn euch Essen und Getränke auf Cons zu teuer wird, finde ich das durchaus verständlich, daher habe wir ja auch noch mal einen seperaten Thred eröffnet, da wir uns selber schon gefragt haben, wie wir damit umgehen sollen.
Die Aussage, dass ein Gelände nicht mehr als 300€/Tag kosten sollte ist ein bisschen pauschal. Zumal 2 Dixis schon 150€ kosten, von Waldgebühren etc. mal ganz abgesehen. Auch solche Dinge wie Bierbänke fallen nun mal nicht vom Himmel und müssen immer irgendwie bezahlt werden. Auch die Veranstalterversicherung für unter 100 Personen kostet mal eben über 100€. Wir hatten mit dem Preis für unserem Gelände schon Glück gehabt, bei dem was es alles bietet. Wer nach der Wasserschlacht vom letzten Jahr dabei war und miterlebt hat, wie wir versucht haben diverse Zelte, Tarps und Pavilone über Wochen trocken zu bekommen, der kann eventuell auch verstehen, warum wir uns eine Lokation mit festem Gebäude gesucht haben, wo im Notfall alle Spieler im Trockenen unterkommen.

Wir (und das dürfte wohl für alle Phönixorgas gelten) setzen die Congebühren so an, dass der Con am Ende sich selbst trägt, Gewinn machen wir damit nicht! Mal davon abgesehen zahlen wir auch noch zusätzlich das ein oder andere aus privter Tasche drauf (z.B. nicht unerhebliche Spritkosten für diverse Autos etc.).

Die „Gaffer“ waren in der Tat teilweise ein bisschen penetrant, dass hat mich auch gestört. Leider lassen sich solche Leute auch nicht mit durch Tische zugestellten Durchgängen etc. abhalten…

So das war es erst mal von meiner Seite :-)

Benutzeravatar
April Loarte
Graf
Beiträge: 110
Registriert: Mo 18. Sep 2006, 18:09
Wohnort: Lübeck

Beitrag von April Loarte » Mi 20. Aug 2008, 15:39

Da auf dem Thema Essen glaube ich nicht weiter rumgehackt werden muss, komme ich gleich zum Gelände.
Ich finde das Gelände großartig! Dass es die Häuser gab, ist einfach toll, es war ja nicht abzusehen, wie das Wetter wird. Bei Regen hätte man nicht wieder komplett durchweicht werden müssen und wems zu sonnig war, der konnte in den Schatten des Hauses gehen. Außerdem gab es richtige echte Toiletten mit Spülung und Waschbecken. Ich mag das!
Ich find das Gelände auch ausreichend groß. Hinter dem See ging es ja noch weiter und außerdem war da jede Menge freie, ungenutzte Fläche, die nicht gebraucht wurde.
Lästige Zuschauer gabs beim alten Gelände auch. Da sind sie halt durch den Wald gelaufen und weniger über den Platz gelaufen.

Die Tische zum Absperren haben übrigens geholfen, waren nur leider nicht der einzige Eingang.

Die Nähe zu den Parkplätzen war super! Nicht mehr im Dunkeln über Stolpersteine kilometerweit durch den Wald!
Insgesamt war der Boden deutlich ebener als bei dem alten Gelände. Das mag Menschen mit großen, flachen Schuhen egal sein, wer auf dem alten Gelände schon mal umgeknickt ist, dürfte mir aber zustimmen.

Zum Plot kann ich nichts sagen, interessiert mich nämlich nie. Komisch finde ich nur, dass die Wettkämpfe ziemlich untergegangen sind. Es wurde zwar immer lautstark angesagt, aber mitbekommen hat es trotzdem keiner. Eigentlich sollten die doch auf einem Schwertmeisterspiel maßgeblich im Vordergrund stehen.
Das Timing zwischen Wettkämpfen und Fischangriffen erschien mir seltsam, ich könnte nur nicht näher erklären, warum. Und zum Tanzen kann man auch niemanden bewegen in den wenigen Minuten zwischen Fischen und Wettkämpfen.

Vielen vielen vielen Dank an Denise und Jan!!! Möget ihr den Spaß daran nicht verlieren und eine Spendendose für Euros aufstellen!

Warum hatte der Baron gar keine Wachen? Das hat ihn für mich wenig glaubhaft gemacht, auch wenn er sich viel Mühe gegeben hat. Zwei Fische weniger und dafür zwei mächtig wichtig aussehende Wachen hätten mir besser gefallen.

Ich mag, dass Getränke zur freien Verfügung bereitstehen!

Noch irgendwas? Ich glaube nicht.

die April
Bild

Benutzeravatar
Mike Freitag
Phönix-Carta - ORGA
Beiträge: 82
Registriert: Fr 30. Jan 2004, 12:12
Wohnort: Travemünde

Beitrag von Mike Freitag » Mi 20. Aug 2008, 18:02

Hallo,
es war ein interessantes Spiel ...Das mal vorweg.
Aber ich muß Jan und Dennis Recht geben.Das Gelände ist schön aber man kann auf diesem kleinen Gelände nun mal nicht alles bespielen.
1. Wir wahren gehemmt das zu machen was wir wollten.Weil jeder es mitbekommen hätte. :evil:
2.Dass das Plottefakt in ca.1min. aus dem Spiel war spricht für sich.
3.Liebe Orga Danke für das Spiel aber man muß sich nicht rechtfertigen was man für was auch immer bezahlt hat.Mann sollte froh sein dass es überhaubt noch Personen gibt die ein Spiel organisieren.

Mike

Benutzeravatar
Benjamin Schmidt
Herzog
Beiträge: 256
Registriert: So 10. Jul 2005, 20:07
Wohnort: Seedorf

Beitrag von Benjamin Schmidt » Mi 20. Aug 2008, 18:33

jo, da muss ich auch noch mal ran. mike spricht mir aus der seele!! keine frage ein tagesspiel mit essen auf die beine zu stellen unter 28 euro ist auch für uns jedes mal ein akt der grenzwürdigkeit. essen ist halt teuer aber wie ich finde auf einem spiel was nicht -gelage- heisst nicht unbedingt notwändig. einfach mal weglassen und mit einem con preis von 15 euro punkten. ich bin auch froh, das ihr euch überhaupt noch die mühe macht und bin sowohl als spieler als auch auf eigenen spielen gerne mit euch zusammen. daumen hoch für alle die unser systhem aufrecht erhalten!! dem gebührt schon deutlich mehr lob als das euch kritik schlecht reden und zur rechtfertigung zwingen muss bzw kann.

lg der benny mit Y
Geboren um Spielmann zu sein!

Martin Damrow
Baron
Beiträge: 27
Registriert: Sa 19. Aug 2006, 01:16
Wohnort: Elmshorn

Beitrag von Martin Damrow » Mi 20. Aug 2008, 18:37

Kann nur sagen, dass ich auf meine Kosten gekommen bin und jede Menge Spass hatte, auch wenn ich mein Ende fand, als eines der Wasserwesen plötzlich direkten Schaden ansagte.

Was die Kosten angeht, nun da kann ich nur sagen, das die Orga nen e.V. ist und somit auf plus minus Null arbeitet, ich denke nicht, das sie zusätzlich dazu verpflichtet ist, Ihre Kosten offen zu legen.
Ganz im Gegenteil! Ich hatte nen tolles Spiel, und wenn die Orga 90% Gewinn macht und mit dem Geld saufen gehen würde, wäre es mir gleich, denn ich habe alles bekommen, was die Orga versprochen hat.

PS: das mit dem saufen gehen war net ernst gemeint, das tut die Orga sicher nicht

Dennis Luck

Beitrag von Dennis Luck » Do 21. Aug 2008, 02:29

@ martin damrow

nur um das zu berichtigen, eine e.V. ist nicht verpflichtet auf non-profit zu arbeiten...

eine e.V. muß dieses nur tun wenn sie eine "anerkennung auf gemeinnützigkeit" hat. dadurch genießt sie die vorzüge von vergünstigungen zum sozialen gemeinwohl (komunale förderung, preisnachläße für mieten, etc.).

offenlegung der kosten ist eine e.V. lediglich verpflichtet gegenüber dem kassenprüfer und der mitglieder, innerhalb einer ordentlichen mitgliederversammlung.

Benutzeravatar
Hanna N.
Graf
Beiträge: 81
Registriert: Di 7. Okt 2003, 11:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Hanna N. » Do 21. Aug 2008, 09:39

Bevor das hier zwischen all den Diskussionen und Anregungen verloren geht:

Wir haben einen Schwertmeister Hamburg 2008:
Axel Freisleben


Fyrlefanz gratuliert herzlich zum 3. (und damit finalen) Schwertmeistertitel!

Danke an alle Teilnehmer für schöne Kämpfe :)

Antworten