Tulderon 2019

Dieses Forum ist für Anregungen und Kritik zu Zukünftigen oder Vergangenen Spielen
Lillian Berthel
Junker
Beiträge: 7
Registriert: Mi 4. Sep 2019, 20:53

Re: Tulderon 2019

Beitrag von Lillian Berthel » Do 5. Sep 2019, 18:16

Mathias K. hat geschrieben:
Do 5. Sep 2019, 07:59
Ich habe gerade furchtbar große Sehnsucht nach Tulderon. Hoffentlich legt sich das noch, das nächste Mal ist doch noch so ewig hin.
Nach 15 Jahren Tulderon kann ich Dir sagen:" Leider legt sich das nicht. Aber spätestens mit der Anmeldung für nächstes Jahr schlägt die Sehnsucht in Vorfreude um und das ist dann wie früher als kleines Kind mit dem Warten auf die Bescherung zu Weihnachten."

Gruß
Mathias bzw. der ebenfalls angeleckte Wieland Jungverdorben
Das glaub ich gerne, gerade ist es wirklich extrem als wäre ich heimwehkrank :cry: (nur, dass das komisch ist bei einem Ort den man zum ersten Mal besucht hat...).
Ich kann mich nicht erinnern, dass ich je gebündelt auf so engen Zeitraum so viel Spaß hatte wie in Tulderon. Ihr seid alle so toll und obwohl ich euch kaum kenne hab ich euch fest in mein Herz geschlossen!

Achso ich hätte noch einen kleinen Vorschlag für die Neuspieler-Briefings-Veranstaltung weiß aber nicht wie sinnvoll der tatsächlich ist:
Da wurde ja gezeigt was so ein Polsterschwert ist und dann aber eher erzählt als gezeigt wie man damit kämpft.
Ich fände es für totale Neulinge cool wenn anstatt das zu erzählen es einen Mini-Schaukampf gäbe. Wo man dann sieht was erlaubt ist und was nicht aber vor allem auch wie man ein Verletzung richtig schön ausspielen könnte.
So etwas selber zu sehen finde ich noch etwas anschaulicher als nur die Umschreibung.
Falls sich niemand Erfahreneres findet der darauf Lust hat würde ich mich dafür auch gerne zur Verfügung stellen.

Mirabella/Lilli

Benutzeravatar
Tobias Melz
Herzog
Beiträge: 153
Registriert: Mi 22. Feb 2006, 17:46

Re: Tulderon 2019

Beitrag von Tobias Melz » Fr 6. Sep 2019, 17:01

Hallo liebe Mitspieler, NSCs und die ORGA
Für mich war es ein durchwachsenes und ganz schön kräftezehrendes Spiel.
Zunächst Mal war ich beeindruckt wie viele neue Gesichter zwischen dem "Urgestein" dabei waren.
Ich hatte es mir als Ziel gemacht die etwas introvertierten von Euch etwas an die Hand zu nehmen und ins Plot-Geschehen mitzunehmen.
Das das so gut klappen würde, hätte ich selbst nicht einmal vermutet.
Ich hatte selber wieder mehr vor, als zu schaffen gewesen ist, aber ich habe mittlerweile ein Gefühl dafür, wo es weiter geht und wo man ewig vertröstet wird... Letzteres ist ein Kritikpunkt, weil ich mehrfach mitbekommen habe, dass andere Spieler dafür noch kein Gefühl haben und dementsprechend viel Spiel-/Wartezeit für nichts geopfert haben...
Liebe Lehrmeister / Gilden; Wenn ihr Personen zusagt, dass ihr ihnen eine Lehrstunde vermittelt, dann werdet bitte konkret und werdet konsequent oder rechnet damit, dass euer ständiges Vertrösten bestimmte Organe, die hinter mancher Anfrage stecken, sehr verärgern.
Ich halte vieles für eine Problematik, die auch / vor allem OT besteht. Eine "Maybe-Generation", die sich nicht festlegen will... Das nervt aber grenzenlos und ich bin froh, dass die Leute der Herberge, die uns so lecker bekocht haben, nicht diese Arbeitsmoral haben.
Ich bin ziemlich geschockt von den Schlägen eines mir nicht bekannten Spielers, der nächtens gegen Fossore gekämpft hat... man hörte nicht nur seine Schadensansagen "4 Magisch, 4 Magisch, 4 Magisch,
..." über das ganze Con-Gelände, sondern auch das Klatschen seiner LARP-Pompfe auf den Leibern der NSCs... O.o
Ich hingegen hatte meine coolste Lehrstunde überhaupt auf diesem Spiel und bedanke mich dafür herzlich bei Becko!
Ansonsten hatte ich vorallem mit Torsten, meinem Leibwächter, ein sehr schönes Spiel.
Auch mit Tirza (Nethien), Saskia (Amarill) und Birte (Rahel) hatte ich besonders schöne, interessante oder amüsante Momente auf dem Zimmer oder im Stadtspiel.
Den Plot mit dem Vakashin fand ich spannend, aber teilweise sehr begrenzt (so dass nur wenige Spieler etwas mitbekommen konnten).
Die Effeckte beim öffnen der magischen Platte mit den Zahnrädern fand ich stimmungsvoll, aber OT sehr fragwürdig... Einen Böller im kleinem Zugang direkt vor Kai K. zu zünden fand ich unangebracht.
Das Stadtspieil selbst war sehr schön und hat mir viel Spaß gemacht!
Die Bedrohung und begrenzte Zeit durch die Angriffe und Grabungen der Fossore war toll.
Unterhaltsam war auch unsere Verhaftung durch die Stadtwache, unsere Verteidigung durch Drago, unsere geniale Hypnose und so weiter.
Ich habe aber nach wie vor keine Ahnung, warum/wie von Tirza ein Diebeszinken auftauchen konnte.
An alle nicht Phönix LARPer; Ich weiß es ist ein steiniger Pfad alles zu verinnerlichen, aber unsere Welt ist eine geschlossene und es gibt bei uns keine Wickinger, sondern Helinggarder und es gibt kein Land nahmens Mythodea.
Ich möchte nächstes Jahr gerne wieder dabei sein.
Ich habe zur Zeit sehr viel Freude an Politik- und Verwaltungsspiel und würde mich da gerne einbringen (In- wie Outtime)
Liebe Grüße aus Leipzig
Janosch Mittental 8)

Andre Vogel
Edler
Beiträge: 10
Registriert: Do 6. Okt 2011, 21:41
Wohnort: Altenburg
Kontaktdaten:

Re: Tulderon 2019

Beitrag von Andre Vogel » Fr 6. Sep 2019, 20:10

So dann wollen wir auch mal,
es ist alles Verstaut und ich bin soweit wieder im Normalzustand.

vielen Dank an die Orga, die mit uns extra zu tun hatte.
Dank an alle Spieler und besonders an die Hand voll, welche es bis hinter zum Garten geschafft hat.
Da noch ne Anmerkung, wer etwas entnimmt hinterläßt bitte seinen Zinken sonst sorgt das Ganze nur für Verwirrung und Stress, die Idee war vielleicht gut, nur nicht komplett durchdacht....

Vielen Dank an die Damen der Stadtwache, die Straßen sind sicher, wie eh und je.
Dank an die Versorgung des Tee und Sudhauses, es war wieder sehr lecker.
Danke an alle Barden und Unterhaltungskünstler, die Spiele und Veranstalltungen zum Festtag.
Danke an die Studenten, welche gedultig meinen Vortrag über Pflanzen geduldig zugehört haben.

Biss zum nächsten Jahr
Ambrosius Schluckspecht, Kräuterkundiger und Alchemist

Chris Rudolph
Edler
Beiträge: 12
Registriert: Di 2. Sep 2014, 15:54

Re: Tulderon 2019

Beitrag von Chris Rudolph » Fr 6. Sep 2019, 20:59

So dann auch mal mein Feedback. Es ist zwar das gleiche wie in der FB-Gruppe. Aber da nicht jeder FB hat, kopier ich es einfach faulhalber mal......

So jetzt mal ein kleines Feedback von mir. Also liebe Tulderoner, es war mir wie immer ein Fest! Ich weis ihr bekommt nicht so viel von mir mit, was meiner gewählten Rolle verschuldet ist, doch könnt ihr wissen, dass ich mich wunderbar unterhalten gefühlt habe. Tulderon ist immer das Erlebnis jedes Jahr für mich und ich wurde wieder nicht enttäuscht.
Danke für die netten und zum Teil ausufernden Gespräche in meiner "Festhalle". Danke an Nina Brudegam mit ihren Leuten, für das großartige Bankett. Danke an die Suaviten, die ich jedes Jahr mehr ins Herz schließe. Danke für die vielen kleinen Sachen (Portraitmalerei, Pfandhaus, Parfümhändler, Tombola, Hoferbewegung, Ratten usw usw usw).
Das Ende war nun Recht, äh nennen wir es "überraschend". So fühlt es sich also an gefilterte Luft zu Atmen. Aber ich bin nicht der erste Adlige der in Tulderon im Gefängnis sitzt. Ich bin aufs äußerste begeistert, weil es mir Möglichkeiten des Spiels eröffnet, die ich für Tulderon bisher verworfen haben. Ich freue mich euphorisch aufs nächste Jahr.
Herzlichst
Der Graf von Wehrfeld

Ps: wie toll das Essen in Tulderon ist und die sanitäre Ausstattung und so weiter will ich nicht eingehen. Alles Großartig wie immer 😄!!!

PPs: das gleiche gilt für die Orga. Klasse Job, wie immer!!!

Benutzeravatar
Katja Ehring
Baron
Beiträge: 36
Registriert: Mi 7. Feb 2007, 15:28
Wohnort: Kiel

Re: Tulderon 2019

Beitrag von Katja Ehring » Fr 6. Sep 2019, 22:05

Moin Moin,
so, das Zelt ist wieder trocken und verstaut, die Klamotten gewaschen und eingemottet. Yasemins Gewandung wandert ja nun "leider" für immer in die Kiste.
Ganz herzlichen Dank an alle, denen ich mit der Fee auf den Geist gehen durfte und an vor allem auch an diejenigen, die mir diesen wirklich emotionalen Abgang ermöglicht haben.

Es war eine wahres Vergnügen, die Stadt so voller Leben zu sehen und auch die vielen coolen Ideen zum Stadtfest waren wirklich großartig! Leider habe ich sie wegen meines Einsatzes nicht alle sehen, geschweige denn daran teilnehmen können.

Leider werde ich aus persönlichen Gründen wohl für 2-3 Jahre pausieren müssen. Bitte haltet Tulderon so lebendig wie bisher, damit alle möglichen Spieler die Stadt er- und und auch beleben können.

Es war mir eine sehr große Freude 15 Jahre (wenn auch mit Pause) Teil dieser Stadt gewesen zu sein!

Bis irgendwann
Katja
Aka Yasemin (RIP) und grüne Minna
Tanzen ist tatsächlich Träumen mit den Füßen!

Benutzeravatar
A Beck
Graf
Beiträge: 96
Registriert: Di 5. Okt 2004, 19:52
Kontaktdaten:

Re: Tulderon 2019

Beitrag von A Beck » Sa 7. Sep 2019, 07:45

Wir werden dich vermissen Yasemin!

Denise Kattelmann
Graf
Beiträge: 114
Registriert: Fr 25. Aug 2006, 00:50

Re: Tulderon 2019

Beitrag von Denise Kattelmann » Sa 7. Sep 2019, 15:00

Nach drei Jahren Tulderonabstinenz hat mich die Stadt wieder gehabt und was soll ich sagen... ich wollte nicht mehr fort.

Die allgemeine Stimmung in der Stadt war toll, ich fand es wunderbar dass so viel Musik und Gaukelei vorhanden war, ich hatte leider viel zu wenig Kupfer in der Tasche! Im nächsten Jahr muss ich dem unbedingt vorbeugen und für mehr Kleingeld sorgen.

Plot war vorhanden und hätte ich gewollt, hätte ich mich sicherlich daran beteiligen können. Wollte ich aber gar nicht und sah mich auch nicht dazu gezwungen (bis auf den ein oder anderen Sprint und lautes Kreischen wenn die Fossoren wieder überraschend auftauchten, aber was steh ich da auch doof in der Gegend rum), das empfand ich als angenehm.

Dass sich so viele Leute Gedanken gemacht haben, wie sie zum Stadtbild beitragen können war auch wunderbar anzusehen und hat mich motiviert, vielleicht meine Pläne einer Schmuckmanufaktur doch noch umzusetzen. Gerade die ganzen kreativen Sachen, die man erstehen und erstellen lassen konnte, haben mir unheimlich gut gefallen und meinen eigenen kreativen Motor wieder zum Laufen gebracht.

Die lachende Möwe, das Affenfass und vor allem die Bodega waren tolle Orte, um dort Zeit zu verbringen, vielen Dank für die Arbeit, die dahinter steckt!

Besonders möchte ich mich aber bei allen bedanken, die mich nach der langen Zeit wieder so herzlich empfangen haben. Dank Euch fühlte ich mich wieder wie zu Hause.
An meine Zimmermitbewohner: Ihr wart super, war ein angenehmes Wohnen mit Euch.
Lisbeth: nächstes Jahr brauche ich noch viel mehr Knetereytermine, Du hast Entspannungszauberhände!
Antonia: vielen Dank für den Lachkrampf, was für ein Abend!

Ich freue mich schon auf's nächste Jahr mit Euch allen, liebe Grüße
Denise / Jhannelin
Staatsanwältin und schlechteste Fisch oder Fass Spielerin Tulderons

Benutzeravatar
Marina
Junker
Beiträge: 1
Registriert: Fr 17. Mai 2019, 10:47

Re: Tulderon 2019

Beitrag von Marina » Di 10. Sep 2019, 18:08

Hallo zusammen,
dann gibt es auch von mir ein kurzes Feedback :)

Nachdem ich einige von euch als NSC beim letzten Skarabäus kennen gelernt habe, fühlte sich Tulderon für mich ein bisschen wie eine Rückkehr an, obwohl ich nie zuvor dort war.
Das erste Larp als Spieler für mich, es war unglaublich toll, überwältigend und wie ein paar meiner Vorredner bereits sagten: Heimweh..
Die Gemeinschaft der Phönixler ist großartig, und ist der Einstieg in Larp generell, in die Phönixwelt im Allgemeinen, in die Tulderoner Besonderheiten auch noch so schwierig, ihr Alle macht es Neuspielern immer wieder einfach, sich willkommen und geschätzt zu fühlen, Danke an alle "alten Hasen" :)

Besonderer Dank an:
..Viktor & Gitana sowie Adran & Cassandra, die besten Chefs der Stadt
..Mille, die weltbeste Kollegin
..Mozz, für den schönsten Sonnenaufgang
..Josh, für die amüsanten, viel zu kurzweiligen Nächte und Absinth-Gebräu
..Cedwyn, für die Helingarder Heimatgefühle
..Thorismund, für eine bleibende Erinnerung auf Papier
..Distelmeyer, für die erhellenden Schicksalskarten
..Hans Jawollski, für den leckersten Kaffee-Schnaps
..das Waisenhaus, Hotze, Minna, Thore... für echt hart verdientes Silber und ganz viel Spaß mit den kleinsten Bewohnern Tulderons

Die Orga und ihre Helfer/NSCs haben ganze Arbeit geleistet, Hut ab vor so viel Kreativität, Liebe zum Detail und mal echt schweißtreibender Arbeit in der Hitze Aklons.

Von vielen Plotsträngen hab ich leider überhaupt nichts mitbekommen, aber das lag wohl daran, dass ich die Abende und Nächte erst hinter dem Möwen-Tresen und später vor dem Affenfass-Tresen verbracht habe :)
Geregeltes Arbeitsleben und Einkommen hin oder her, nächstes Mal muss ich weniger arbeiten und mehr "erleben" :lol:

Ich kann hier eigentlich kaum noch konstruktive Dinge ergänzen und schließe mich in vielen Punkten meinen Vorrednern an.

Es bleibt nur zu sagen: Danke an alle, mit denen ich ein schönes Spiel hatte!
Ich freu mich auf das nächste Larp mit euch :)

Thordis Hellmasdóttir / Schankmaid der Taverne Zur Lachenden Möwe und des Casinos Münzwurf

Jo Obst
Edler
Beiträge: 11
Registriert: Do 12. Sep 2019, 11:36

Re: Tulderon 2019

Beitrag von Jo Obst » Di 8. Okt 2019, 12:56

Auch ich habe mich sehr gefreut mal wieder nach Tulderon zu kommen, im großen und Ganzen hatte ich, wie immer, viel Spaß und gutes Spiel.

Meine Kritik will ich trotzdem hier teilen: Ich fand den Gewandungsstandard diesmal eher gering.
Klar richtet sich dies an eine Minderheit und die allermeisten waren gut gekleidet.
Ich will auch kein Gewandungsspießer sein, ich kann über vieles hinweg schauen und mich auch bei Anfängern über den guten Willen freuen, wenn ich allerdings zu viele Leute in bunten Turnschuhen sehe, dann erschwert das meine Immersion zu sehr, dann kann ich da nichtmehr "drüber hinweg sehen."

Antworten