Wiederherstellung des Freistadtstatus

Allgemeine Ankündigungen, Planungen, Organisation, Absprachen, Fragen, Feedback, Kritik, etc. ...

Moderatoren: Tara Moritzen, Tulderon - Moderator, Spieler Moderator

Benutzeravatar
Sascha Bubert
Graf
Beiträge: 68
Registriert: Fr 25. Jul 2003, 19:03
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Wiederherstellung des Freistadtstatus

Beitrag von Sascha Bubert » Do 21. Jul 2011, 00:12

Pia Lindenberg hat geschrieben: nicht auszuschließen, dass noch Sympathisanten oder ggf. Spione in der Stadt sind.ZF
Muhaha. Vorsichtiger konntet Ihr es nicht ausdrücken, was?

Jetzt mal zum Ernst der Sache. Wenn ich sehe, wie sehr sich in solch ernsten Zeiten einige Bürger um vorrübergehende Regierungsformen und innere Politik kümmern, weiß ich, weshalb ich einen handfesten Beruf erlernt habe, mit dem ich ehrlich mein Geld verdiene-egal, wem (Magistrat, König,...) ich hinterher die Steuern zahlen muss.
Mein Beruf hat sich zwar in letzter Zeit immer wieder geändert, doch ist er jetzt handfester als je zuvor. Es geht jetzt um die Sicherheit der Stadt!!!
Allerdings darf man nicht vergessen: Die Wache ist eigentlich ausschließlich für die innere Sicherheit verantwortlich! Sollte ein Angriff der Kolten anstehen, wird das Kriegsrecht ausgerufen - bisher bedeutete dies, dass der Vorsteher der ehrenwerten Gilde der Krieger und Kämpfer das Kommando über alle wehrhaften Bürger und die Wache erhielt und die Stadt verteidigte.
Die Gilden gibt es nicht mehr? Bravo... aber wir sollten die Sache nicht schleifen lassen.
Werter Hauptmann a.D., Ihr botet mir unlängst Eure Unterstützung an. Ich würde sie gerne in Anspruch nehmen und Euch bitten, mich bei der Organisierung einer Wehrübung zu unterstützen.
Ich habe es vor Augen - sollte es zu einem Angriff kommen, werden die Bürger wie ein wilder Haufen durcheinanderrennen.
Weiß jedoch jeder, wo sein Platz ist, werden wir in sekundenschnelle bereit sein. Nunja... was auch immer das genau heißen mag... *hüstel*

Wer sich vorbereiten möchte auf eventuell kämpferische Zeiten, dem kann ich neben einer Ausbildung bei unserer ehemaligen Wache natürlich die Kampfkunstschule "Hieb&Stich" wärmstens empfehlen.
Wir bilden jeden aus, in (fast) allem.

Und, äh... *grübel*
Nun, da ich jetzt glaube, irgendwas vergessen zu haben, sag ich mal "Bis bald"...

Und jeder, der wehrhaft ist, sollte daran denken, dass es nicht nur eine moralische Pflicht, sondern vor allem eine Ehre ist, den hilflosen Bürgern zur Seite zu stehen und die Stadt zu verteidigen.
Für Tulderon!

Myrko, Kommandant der Stadtwache, Bürger Tulderons

Benutzeravatar
Jan_Schattling
Herzog
Beiträge: 261
Registriert: Di 29. Mai 2007, 10:47
Wohnort: Hamburg

Re: Wiederherstellung des Freistadtstatus

Beitrag von Jan_Schattling » Do 21. Jul 2011, 20:44

Hach ja, gut das wir wenigstens Zünfte haben.
Ich denke das das Zunftoberhaupt der Krieger auch diesen Posten übernehmen wird.

Ich bin eh gespannt wie es weiter gehen wird.
Auch was mit dem Geld werden wird.
Schade unsere gute alte Währung einfach so weg zu werfen.
Nunja, wir werden sehen was sich entwickelt.
Tore Boerenson
[Schatzmeister der Gilde der Händler, Handwerker und Dienstleister zu Tulderon]

Kai Kabelmacher
Graf
Beiträge: 104
Registriert: Mo 28. Jul 2003, 12:38
Kontaktdaten:

Re: Wiederherstellung des Freistadtstatus

Beitrag von Kai Kabelmacher » Do 21. Jul 2011, 21:33

Natürlich würden sich im Verteidigungsfall die Mitglieder der Kriegerzunft um die Sicherheit der Stadt kümmern. Ich kann dem Kommandanten nur zustimmen und allen Bürgern versichern: Tulderon ist sicher! Für Tulderon!

Boris Stern
Großmeister der Kriegerzunft

Benutzeravatar
Simon Sünd'er
Herzog
Beiträge: 184
Registriert: Mi 30. Jul 2003, 14:13
Wohnort: Süddeutschland

Re: Wiederherstellung des Freistadtstatus

Beitrag von Simon Sünd'er » So 24. Jul 2011, 00:24

Sascha Bubert hat geschrieben:
Pia Lindenberg hat geschrieben:
Werter Hauptmann a.D., Ihr botet mir unlängst Eure Unterstützung an.
Zum Wohle der Stadt Tulderon, Myrko
Es ist leichter, die Menschen zum Jubeln zu bringen als zum Nachdenken.

Spiele, damit du ernst sein kannst. Denn das Spiel ist ein Ausruhen, und die Menschen bedürfen, da sie nicht immer tätig sein können, des Ausruhens. (Aristoteles, 384-322 v.Chr.)

Benutzeravatar
Simon Sünd'er
Herzog
Beiträge: 184
Registriert: Mi 30. Jul 2003, 14:13
Wohnort: Süddeutschland

Re: Wiederherstellung des Freistadtstatus

Beitrag von Simon Sünd'er » So 24. Jul 2011, 00:26

Kai Kabelmacher hat geschrieben:Tulderon ist sicher!
Die Frage ist nur, wie lange noch, wenn wir jetzt nicht mal anfangen etwas zu tun.
Es ist leichter, die Menschen zum Jubeln zu bringen als zum Nachdenken.

Spiele, damit du ernst sein kannst. Denn das Spiel ist ein Ausruhen, und die Menschen bedürfen, da sie nicht immer tätig sein können, des Ausruhens. (Aristoteles, 384-322 v.Chr.)

Benutzeravatar
Pia Lindenberg
Edler
Beiträge: 20
Registriert: Do 31. Mär 2011, 13:35
Wohnort: Solingen

Re: Wiederherstellung des Freistadtstatus

Beitrag von Pia Lindenberg » So 24. Jul 2011, 11:55

Wir sollten in der Tat etwas tun, wenn das Ganze nicht noch schlimmer werden soll.
Halt! Geht das überhaupt noch???
Leider bin ich mit meinem Alter nicht mehr so in der Lage das Schwert zu schwingen, was ohnehin nur ein Kurzschwert ist. Aber ich werde bestimmt eine Möglichkeit finden, einen nützlichen Beitrag zu leisten. :D

Zum Wohle Tulderons.

Zylra Funkelsteyn
Pia

alias Jilla Bauduin
_______________________________________
Hohepriesterin der Suavis zu Tulderon

Benutzeravatar
Simon Sünd'er
Herzog
Beiträge: 184
Registriert: Mi 30. Jul 2003, 14:13
Wohnort: Süddeutschland

Re: Wiederherstellung des Freistadtstatus

Beitrag von Simon Sünd'er » So 24. Jul 2011, 13:10

Myrko hat schon Recht, es muss sich militärisch etwas tun (und das liegt genau in seinem Aufgabenbereich).

Die Regelung, dass im Kriegsfall der Gildenvorsteher der Kriegergilde übernimmt ist Vergangenheit (alte Verfassung und Gilden weg).
Ich persönlich halte es auch für unlogisch, einen Amtsinhaber (personenunabhängig), der
1. ggf. keinerlei Erfahrung in der Kriegsführung hat
2. nicht auf eine Art "Stammmanschaft" und Führungsstruktur zurück greifen kann
zum Oberbefehlshaber eines militärischen Verbandes zu machen.

Natürlich muss auch die zivile Verteidigung und die Miliztruppen (zivile Kämpfer) geführt und koordiniert werden. Wie auch die Logistik und die Unterstützungstruppen.
Dies ist nur sinnvoll unter EINER Führung bzw. einem Führungsstab, d.h. dass der Kommandant und seine Offiziere auch im Kriegsfall den Oberbefehl erhalten.

Bei aller Ordnung und Regelung haben meine Erfahrungen im Krieg und als Söldner gezeigt, dass im Kriegszustand derjenige führt, der es am Besten kann. Ansonsten dauert der Kriegszustand eh nicht lange an :twisted:


Aber bei aller militärischen Vorbereitung, das wird nicht reichen. Mit Schwertern alleine wird Tulderon nicht verteidigt werden können.
Es ist leichter, die Menschen zum Jubeln zu bringen als zum Nachdenken.

Spiele, damit du ernst sein kannst. Denn das Spiel ist ein Ausruhen, und die Menschen bedürfen, da sie nicht immer tätig sein können, des Ausruhens. (Aristoteles, 384-322 v.Chr.)

Benutzeravatar
Tara Moritzen
Phönix-Carta - ORGA
Beiträge: 201
Registriert: Di 12. Aug 2003, 10:28
Wohnort: Sylt & Gießen
Kontaktdaten:

Re: Wiederherstellung des Freistadtstatus

Beitrag von Tara Moritzen » So 24. Jul 2011, 13:43

Recht habt ihr, die Feder ist wirksamer als das Schwert. Sie kann richtig angewandt viel für die Verteidigung der Stadt tun.
Termine:
Tulderon - Das Stadtspiel
29.08. bis 02.09.2012
Wasserburg Heldrungen
www.tulderon.de

Konquistadoren – Eine neue Welt voller alter Feinde
20.06. bis 23.07.2013
Utopion Gelände Bexbach
http://www.konquistadoren.de

Benutzeravatar
Simon Sünd'er
Herzog
Beiträge: 184
Registriert: Mi 30. Jul 2003, 14:13
Wohnort: Süddeutschland

Re: Wiederherstellung des Freistadtstatus

Beitrag von Simon Sünd'er » So 24. Jul 2011, 14:04

Tara Moritzen hat geschrieben:die Feder ist wirksamer als das Schwert
nicht wirksamer, aber in der Tulderoner Lage muss man sich vieler, doch darf man sich nicht aller, Mittel bedienen.

Obwohl? Hat man sich nicht auch der 6. Legion bedient?
Es ist leichter, die Menschen zum Jubeln zu bringen als zum Nachdenken.

Spiele, damit du ernst sein kannst. Denn das Spiel ist ein Ausruhen, und die Menschen bedürfen, da sie nicht immer tätig sein können, des Ausruhens. (Aristoteles, 384-322 v.Chr.)

Antworten