Hier geht es zum: Bilder Archiv Charakter Datenbank Wiki * Anmelden   * Registrieren

Phönix Carta

LARP-Forum der Phönix-Carta
Aktuelle Zeit: 20.09.2017 - 16:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Auf das Thema antworten Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Verfasst: 26.02.2006 - 23:37
gdfg
wie schaut es aus mit nachbauen von pfeilen?
es war nun 1min pro pfeil, was recht gut geklappt hat.
es bleibt aber offen, wann ein pfeil/bolzen kaputt ist. wenn er trifft, oder wenn er abgeschossen wird.


Nach oben
  
 Verfasst: 01.03.2006 - 12:52
Benutzeravatar
Profil
Ich verstehe kein Wort. Was willst du?

_________________
In Wirklichkeit bin ich viel hübscher.


Nach oben
  
 Verfasst: 01.03.2006 - 18:37
gdfg
Sorry Simon, ich ergreife mal kurz das Wort für dich.(Ich weiß ja was du meinst :) )

Also: Auf DRdK war es bei den Brückenkämpfen so, dass die Bogenschützen sehr gefragt waren(wegen des einzigen Überganges) und so herschte ein gewisser Mangel an Bolzen/Pfeilen während der Schlacht.
Damit aber nicht die Schützen zu mächtig wurden, ließ man verschossene Pfeile nicht einfach zuückschießen, sondern sie mußten neu geschnitzt werden. Hierbei galt die Regel 1neuer Pfeil->1 Minute.
Die Idee ist, dies evtl. ins Regelwerk aufzunehmen, oder zumindest zu klären, wann ein Geschoss als unbrauchbar gilt(Nur, wenn es trifft, oder wenn es einfach nur abgeschossen wird.)

So weit erst mal ...


Und jetzt meine Meinung:
Ich denke, ein Geschoss solte dan unbrauchbar sein, wenn es abgeschossen wurde.Weil...
1: Wenn ein Pfeil nicht trifft, landet er trotzdem irgendwann irgendwo. Und wenn er dann im Baum oder im Boden steckt, oder an einem Stein abgeprallt ist, ist er eigentlich nicht mehr zu gebrauchen.

2: Es ist ziemlich schwierig, im Schlachtengetümmel zu unterscheiden, welches Geschoss sein Ziel gefunden hatte oder nicht, wenn man es aufsammelt.

3: Es ist von der entsprechenden Orga schon ein größeres Entgegenkommen, wenn man während(!) der Schlacht neue Pfeile nachsschnitzen darf. Auf längeren Zeitraum, hätten die Schützen so ja immer Pfeile.....

Ergo:
:arrow: Verschossene Pfeile/Bolzen, sollten immer als vertschossen gelten, ob getroffen oder nicht. Zudem können natürlich nur Charaktere mit Sehnenwaffen Pfeile schnitzen und die Orga sollte selber vor Ort entscheiden, ob sie es für sinnvoll hält, zu schnitzen oder nicht.

So far...

Max


Nach oben
  
 Verfasst: 01.03.2006 - 19:42
gdfg
Max Stützer hat geschrieben:
Sorry Simon, ich ergreife mal kurz das Wort für dich.(Ich weiß ja was du meinst :) )


manchmal versteh ich mich sogar selber nicht! :lol:

ich denke auch, dass ein verschossener pfeil/bolzen kaputt ist, egal wo er ankommt. wobei da geschossschild gesondert betrachtet werden sollte, da die pfeile in der luft stehen und dann runterfallen. muss aber auch nicht bedacht werden, aus übersichts gründen.

und zu dem schnitzen während der schlacht:
eine minute ist verdammt lange, wenn ein haufen orks einem die brücke einrennt und ein pfeil ist in 2 sekunden wieder weg. also hat man zwar theoretisch endlos viele pfeile/bolzen, praktisch dauert es jedoch recht lange bis man seinen köcher wieder voll hat (~7min).


Nach oben
  
 Verfasst: 01.03.2006 - 23:07
gdfg
also als Dauerbogenschütze muss ich auch nochmal meinen senf dazu geben...
also, auf DRdK war es schon eine ganz besondere szenerie: Brücke,schlachtencon,massen an Pfeilen, dauer der schlachtenetc... :twisted:
zu sagen ist, dass nicht auf jedem con solche materialschlachten geführt werden, daher war es notwendig, pfeile nachzuschnitzen..
:lol: (auch wenn das bei torben und mir 2*15 min gedauert hat, bis unsere köcher wieder voll waren...):lol:
ausserdem ist es, rein vom logischen her, sehr wohl möglich sich in ner minute nen pfeil zu basteln...
sollte also meiner meinung nach dauerhaft eingeführt werden, da man einfach keine 20-30 larppfeile in einen köcher bekommt, normale pfeile aber sehr wohl...
oder seh ich da was falsch??
bidde kritik und anmerkungen...

mfg der T.


Nach oben
  
 Verfasst: 02.03.2006 - 13:26
gdfg
ja, ich denke, da siehst du was falsch. Einmal wäre da das leidige Thema LARP<->Realität, und zum anderen sind bogen- und armbrustschützen nach den regeländerung ziemlich overpowert. Ich sag nich, dass die regel blöd ist, ganz im gegenteil. Nur muss ein gewisses balancing gefunden werden. Ein Charakter, der pro minute "3 direkt" macht, ist schon hart, und das praktisch unbegrenzt. Magier haben MP, vielleicht ließe sich ein kompromiss finden, indem man Bogenschützen BP (Bognerpunkte) gibt. Murmeln weg, keine pfeile mehr. Und dann pro pfeil mindestens 5 minuten, denn einen brauchbaren pfeil herzustellen dauert (Materialien zusammenkratzen, schnitzen, befiederung anbringen etc.). Das wäre etwas, womit man leben könnte.

so far


Nach oben
  
 Verfasst: 02.03.2006 - 13:37
gdfg
also ich denke das bp nicht sehr sinnvoll sind :roll:
aber du hast recht, dass "3 direkt"/min sehr hart ist, vor allem wenn man mehrere bogenschützen hat.
5 min hört sich gut an, so kann man während einer schlacht nicht ständig mit neuen pfeilen ankommen und es fördert, dass darauf geachtet wird wohin/auf wen man schießt und nicht "einfach rein".


Nach oben
  
 Verfasst: 02.03.2006 - 17:23
Profil
Leute, wo ist das Problem?

Mit meinem Zweihänder mache ich 10x die Minute 3 Schadenspunkte, kann den Treffer besser setzen und habe davon (rein theoretisch) so viele Schläge, wie meine Arme mitmachen.

Ich finde die Minutenregel gut. Besser als einfach wie bisher die gebrauchten Bolzen zurückzufeuern oder gar Murmeln zu ziehen. DAS macht die Sache dann richtig kompliziert!

Außerdem gibt es dagegen, wie bei fast allen Herausforderungen im Phoenix-Universum ein Gegenmittel: Geschossschild bzw. konventionelle Schilde.

So weit

SVEN

_________________
....sie wollen nicht ganz ernst genommen werden, aber ihre Gegner müssen sie ernst nehmen...


Nach oben
  
 Verfasst: 02.03.2006 - 17:39
gdfg
Zitat:
Mit meinem Zweihänder mache ich 10x die Minute 3 Schadenspunkte, kann den Treffer besser setzen und habe davon (rein theoretisch) so viele Schläge, wie meine Arme mitmachen.

Da stimme ich Sven definitiv zu.. es ist nunmal einfach ein ungleichgewicht in der schadensverteilung vorhanden..
Man muss also drauf achten, dass man beide seiten gleich behandelt..
bin also auch für eine nachschnitzmöglickeit..
meine meinung der Zeit: 3 Min.. wäre das akzeptabel??

Auf den Oger..Auf den Oger.. 3..2..1..Feuer


Nach oben
  
 Verfasst: 02.03.2006 - 18:48
Profil
Da man die "gebrauchten " Pfeile ja erstmal organisieren muss um neue herzustellen finde ich eine Min durchaus gerechtfertigt. Neue Pfeile materialisieren sich ja schliesslich nicht von selbst wenn man sich mit der Intention hinsetzt, Pfeile zu schnitzen
So ist man erstmal unterwegs "Rohlinge" zu finden und verbringt dann 1min pro Pfeil zum bearbeiten

_________________
Ich wasche meine Hænde in Unzurechnungsfæhigkeit


Nach oben
  
 Verfasst: 02.03.2006 - 21:42
gdfg
also ich wär wohl der letzte der eine längere zeit haben will!
ich geb nur zu bedenken, dass pfeile die ganze zeit gesammelt werden können (mehr oder minder ;)) aber ich sehe auch dass nahkämpfer durchaus mehr austeilen können, aber meist schwer gerüstet sind und gegen ebenso gerüstete austeilen. bogenschützen können nur austeilen nicht einstecken ^^

ich bin zzt etwas hin und her gerissen, da in der realität eher 3-5min für einen pfeil beansprucht werden, aber 1min fürs balancing eigentlich nicht schlimm sein sollte (im gegenteil).

ich weiß echt nicht mehr was ich will... :evil: :roll:


Nach oben
  
 Verfasst: 06.03.2006 - 19:10
Benutzeravatar
Profil
Um das balancing zwischen Bogenschützen und zu erhalten Magier würde ich sagen; Pfeile regenerieren bei Sonnenaufgang.

Da Magier jedoch auch andere möglichketien haben ihre Murmeln zu regenerieren halte ich das Schnitzen von pfeilen 5min/Pfeil für sinvoll.

ein Pfeilauffülltrank ist ja irgendwie unsinnig.

man könnte allerdings auch das Talent Schnitzen einführen.

Oder ein Talent Schreinern das würde das Herstellen von Pfeilen und das Reparieren von Holzwaffen/Schilden beinhalten und ewentuell das Talent schmieden auf Metallwaffen/Schilden und Rüstungen beschränken


Nach oben
  
 Verfasst: 06.03.2006 - 19:30
Profil
Soll dann in Zukunft auch die Anzahl der Pfeile limitiert werden, die ein Spieler mit ins Spiel bringen darf? Oder ist der Spieler, der sich nicht so viele Pfeile leisten kann/zwei linke Hände hat der gelackmeierte?

_________________
Komm zur Legion: LEG IX COH IX CEN II

Der weise Rat des Optios:
Wer nicht handelt, wird behandelt.


Nach oben
  
 Verfasst: 06.03.2006 - 19:50
gdfg
Also die Pfeilanzahl zu limitieren finde ich dämlich, ich weiss das es ein Scherz war.. :wink: , wollte es nur nochmal wiederholen, da mich das selber hart treffen würde..
und pfeile bei sonnenaufgang regenerieren ist auch schwachsinn,sorry, da man ja in der nacht schläft und nicht 2 stunden mit schnitzen verbringt..
ich bin alos wirklich für eine "Nachschnitzregel"..auch das balancing ist daduch nicht wirklich in gefahr.. siehe obere punkte bzgl. schadensverteilung etc.. kann das problem eigentlich jemand mit Phönix-authorität klären :?: -->*orgazuzwincker*
Mfg :twisted: DerT.


Nach oben
  
 Verfasst: 06.03.2006 - 21:04
Profil
@ Tobias: Stimmt, vergesse nur manchmal es zu kennzeichnen. :wink: In diese Richtung klangen nur einige Vorschläge weiter oben für mich.

_________________
Komm zur Legion: LEG IX COH IX CEN II

Der weise Rat des Optios:
Wer nicht handelt, wird behandelt.


Nach oben
  
Auf das Thema antworten Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Powered by phpBB ©
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de