Hier geht es zum: Bilder Archiv Charakter Datenbank Wiki * Anmelden   * Registrieren

Phönix Carta

LARP-Forum der Phönix-Carta
Aktuelle Zeit: 23.11.2017 - 22:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Auf das Thema antworten
Autor Nachricht
 Verfasst: 06.02.2006 - 08:50
Profil
Lebenspunkte: 10

Eigenart: Minotauren ziehen aufgrund ihrer außergewöhnlichen Kraft zusätzlich 1 TP pro erzieltem Treffer ab. Minotauren ist es unmöglich irgendeine Magische Fertigkeit zu erlernen, auch nicht durch Verzaubern oder Ähnliches. Außerdem starten Sie nur mit 15 EP, um ihre Besonderen Blutrauschregen abzudecken.Weitere Regen siehe "Unmenschliches".
Sämtliche Zaubersprüche, die auf dem Minotauren liegen, wenn er in den Blutrausch fällt, verschwinden sofort. Er ist weiterhin anfällig für Metall zu Glut oder andere Sprüche, die nicht den Minotauren selbst, sondern seine Ausrüstung betreffen (z.B. Klingenrost, Metall zu Glut, ect.)

Empfohlene Nachteile: Gesucht, Stottern, Gnadenvoll (Solange nicht im Blutrausch, daher nur einen Erfahrungspunkt), Paranoia, Offene Plätze (Agoraphobie)

Fertigkeit Erfahrungspunkte

Kampf
Beidhändiger Kampf n
Berserker n
Gewandtheit 6
Kurze Waffen 4
Lange Waffen 5
Rüstung Tragen 6 (Nur Stufe 1)
Scharfschütze 27 pro Stufe
Schild Führen 6 pro Stufe
Sehnenwaffen n
Stangenwaffen 5
Vernichtender Schlag 40 pro Stufe
Waffenspezialist 6
Wurfwaffen 4
Zweihändige Waffen 5

Allgemein
Alchemie n
Bettlerfluch n pro Stufe
Entfesseln 7
Fallen Entschärfen 12 pro Stufe
Foltern 6
Giftimmunität Spez.
Katalyst n
Konzentration n
Legendenkenntnis 8
Magieimmunität n
Medizin 11 pro Stufe
Meucheln 15 pro Stufe
Ortskenntnis 7
Pharmacie 9
Reichtum 8 pro Stufe
Regeneration 6
Schlösser Öffnen 9
Schmerzunempfindlich 4
Schmieden 9
Schreiben/Lesen 7
Spruchimmunität Spez.
Stehlen n
Taschendiebstahl n pro Stufe
Widerstandsfähig 8

Magie
Artefaktmagie n
Astralblut n
Bardenmagie n
Klerikalmagie n
Meditieren n
Runenkenntnis n
Runen Schreiben n
Runenmagie n
Schamanismus n
Schwarze Magie n
Weiße Magie n
Zauberei n

Die Werte basieren auf einem Oger, sind aber zu Teil geändert.

Nun Postet mal eure Meinungen und bitte KONSTRUKTIVE Kritik mit Veresserungsvorschlägen.


Nach oben
  
 Verfasst: 06.02.2006 - 16:57
Profil
moin olaf,
die idee find ich klasse! mehr charakterklassen mehr vielfalt.

so nu zur Kritik:
zu den waffenfertigkeiten:
berserker: sollte erlaubt sein….. das ist ein minotaurus! der hat öfter mal schaum vor dem mund. vielleicht sollte man die „spezialfertigkeit-blutrausch“ sogar an den berserker koppeln (nur so eine idee)

beidhändiger kampf: warum sollte einem minotauren das verwehrt bleiben? 7 EP

rüstung tragen: warum nur stufe 1? 2 sollte schon erlaubt sein

scharfschütze: kann nach meiner ansicht auch teurer 30EP

allgemein:
find ich alles gut, bis auf die magieimmunität. sollte für 30EP zu haben sein.

magie:
vielleicht runenkenntnis für 8EP (oder mehr)

gruß jonas

_________________
Meine Axt die singt ein Lied wenn ich sie schwinge,
meine Axt zerhackt deinen Schild und deine Klinge.
HAK HAK HAKMATAK HAKMATAK DE GRUMBALAK


Nach oben
  
 Verfasst: 06.02.2006 - 18:04
Profil
Hallo Jonas,

Berserker hast du wohl recht. Es sollte allerdings eine Automatische sache Sein, sobald er in den Blutrausch verfällt.

Scharfschütze: Dadurch, das dem Mino Senenwaffen verwehrt sind, kann er ja diese dafür eigentlich notwendige Fertigkeit gar nicht lernen. Damit er es doch kann, muss sie deutlich teurer sein.

Magieimmunität: Hat erserienmäßig, sobald er in Blutrausch verfällt, daher habe ich ihm den Zugang zu einer Permanenten verwehrt.

Mit Runenkenntnis hast du auch recht, nur das könnte sich mit der serienmäßigen Magieimunität beißen.

Rüstung Tragen 2 für 8 EP (statt 6)?
Ein Mino in Vollplatte wird dadurch schon echt schwer zu stoppen, der kommt ganz schnell mal auf 30-40 TP.

Ich denke mal, ich werde auf dem erschienene-insel.org-Con testweise diese Rasse zulassen, natürlich erst, dachdem es hier ein paar Meinungen mehr gibt.
Dann bekommt man auch mal Praxiserfahrung damit.

Und einen Mino als NSC habe ich schon gespielt, das war echt funny;)


Nach oben
  
 Verfasst: 09.02.2006 - 14:48
Profil
moin moin olaf,
warum sollte das mit dem rüstung tragen ein problem sein? ein zwerg oder lemur kann auch nach 1 oder 2 spielen (+ die startep) auf 30 bis 40 tp kommen (und das ganze noch mit magieimmunität).
aber die idee mit 8ep pro st. find ich gut da der mino ja noch den trefferpunkt mehr macht :)
find einfach die vorstellung so gut: ein mino in vollplatte! sieht bestimmt schick aus! (wenn er den die richtige maske hat :shock: )

über die magieimmunität kann man sich lange streiten.
dagegen spricht, dass sie schon die fertigkeit blutrausch besitzen und es daher unnötig erscheint. dazu kommt das man ein solches vieh ja überhaubt nicht mehr stoppen kann, wenn man es auch nicht mehr überrumpeln kann.

dafür spricht, dass den minos ja der zugang zur magie verwert bleibt ( wie bei den lemuren) und sie schon eine gewisse magieimmunität besitzen, warum sollte sich diese nicht zu einer vollständigen magieimmunität ausprägen?! man könnte sie ja auch 40 oder 45 ep kosten lassen.

und bei der runenkenntnis denk ich das jede rasse sie zumindest lernen können sollte wegen der nutzung von artefakten. wenn man sie 8ep kosten lassen würde, wären das schon eine 15 ep investition (wegen der 7ep für lesen und schreiben).

so meine meinung :D und wie gesagt die idee find ich klasse.
fänd ich gut wenn die mínos in einem cartaspiel zugelassen werden würde, nur um zu sehen wie jemand einen solchen char. spielt :wink: .

gruß joni

_________________
Meine Axt die singt ein Lied wenn ich sie schwinge,
meine Axt zerhackt deinen Schild und deine Klinge.
HAK HAK HAKMATAK HAKMATAK DE GRUMBALAK


Nach oben
  
 Verfasst: 09.02.2006 - 17:39
Benutzeravatar
Profil
Rüstung

Allein von der immensen Stärke der Tauren her, müsste ihnen Rüstung II zugestanden werden - schließlich treten sie als große, ungemein starke Berserker-Viecher auf, die sicher kein Problem mit einem bißchen Blech haben.
Man könnte natürlich im Gegensatz hierzu eine in der Hintergrundgeschichte verankerte Aversion oder Unfähigkeit zur Metallrüstung einbauen. Beispiel wären die Draxe, die aufgrund der feuchten Lebensräume und -weise nach kurzer Zeit in einer dünnen Schicht Rost da stehen würden. Vielleicht stammen Minotauren in der Phoenix-Welt von Wasserbüffeln ab und leben ähnlich wie die Draxe oder sie haben eine Art Metallallergie oder sind kulturell gehindert: Da der klassische Minotaurus aus der Sage aus der Bronzezeit stammt, könnten die Tauren im Spiel ja irgendwelche Vorbehalte gegen Stahl haben. Das kann eine durchaus stimmungsvolle Ergänzung des Charakters und eine einleuchtende Erklärung für den Nicht-Gebrauch schwerer Rüstungen sein.

Runen und Zaubern

Runenkenntnis halte ich für absolut ok und würde sogar soweit gehen, Schamanismus in starken Grenzen zuzulassen. M.E. sind Tauren doch ein eher Natur-verbundenes Völkchen, das vielleicht in kleinen Gruppen oder Herden am Waldrand neben einer größeren Steppe lebt. In diesen Kontext passen für mich Schamanismus und die Anbetung von Geistern der Natur oder der Vorfahren wie die Faust auf`s Auge.
Wenn man den Gedanken des primitiven, bronzezeitlichen Entwicklungsstandes aufgreift, könnte man damit auch die mächtigen Zauber weg-erklären.

Gruß, Dunkel-Karsten :)

_________________
"Der Zorn Ultors treffe Dich!" - "Der Zorn Ultors treffe Dich selbst, Schwachkopf!"


Nach oben
  
 Verfasst: 09.02.2006 - 17:45
Benutzeravatar
Profil
Ach so, je nach Lebensraum (also zum Beispiel "offene Steppe") wäre natürlich die Agoraphobie als Nachteil ad absurdum geführt. Wenn Tauren in Herden unterwegs sind, fällt auch die Angst vor großen Menschen- oder Kreaturengruppen flach.
Besser wäre vielleicht Angst vor Feuer (weil sie ein primitives Naturvolk sind), Angst vor Todessymbolen (eventuell sehr abergläubisch?) oder Angst vor Einsamkeit (Als Herdentiere kennen sie vielleicht nur das Leben in Gruppen von 100 bis was-weiß-ich-wieviel Tieren.).
Diese Vorschläge hängen aber ganz davon ab, für welchen Lebensraum und für welche Lebensweise man sich im Endeffekt entscheidet. Sie werden aber wohl kaum in Städten wohnen oder hochzivilisatorisch tätig sein - das hätten die Menschen, Zwerge und Elfen doch langsam mal bemerken müssen, oder? :wink:

Karsten

_________________
"Der Zorn Ultors treffe Dich!" - "Der Zorn Ultors treffe Dich selbst, Schwachkopf!"


Nach oben
  
 Verfasst: 10.02.2006 - 12:30
Profil
Was den Hintergrund angeht würde ich mich an den Halten, der bereits im Phonix Regelwerk steht.
Sprich vom Wohnraum her zwar in der näche der Zivilisation, aber dennoch ausgestoßene. Da sich Minotauren nicht selbst untereinander vermehren hönnen finde ich die Idee einer Herde davon abwegig.

Angst vor religiösen Symbolen kann durchaus Sinn machen, aber es sind Wesen, die vom Chaos gezeichnet wurden (vergl. Warhammer und Grichische Mytologie). Daher nur eingeschränkt und natürlich nicht vor Chaossymbolen.

Das mit der Magieimunität für 40P ist in Anbetracht der Zwerge und Oger auch wieder war.

Dem Schamanismus stehe ich sehr skeptisch gegenüber, das sie halt eine eingebaute Magieimunität (Blutrausch) haben und sich die Magieimunität mit der Zauberei ausschließt.
Ein Priester, der Wunder des Malagasch anwenden kann währe da eher eine Idee. Hierbei sollte man natürlich die möglichen Wunder einschränken, denn ein Minotaur, der plötzlich anfängt Zombis zu beschwören? NEEEE!

Das Minotauren auf dem [url]erschienene-insel.org[/url] Con erlaubt sein werden ist abgeklärt. Ob es jedoch ein Cartaspiel wird ist noch nicht abschließend geklärt. Da warte ich noch auf die Entscheidung von Martin Schneider.
Wie die genauen Regeln und Werte für den lauten werden, werde ich am Ende dieses Austausches festmachen. Und ob die dann für alle Zeiten so bleiben, ist die nächste Frage. Es muss also jedem klar sien, der einen Mino spielen will, das es ev. noch Änderungen geben kann und das ihn andere Orgas nicht zwingend zulassen müssen.


Nach oben
  
 Verfasst: 13.03.2006 - 19:13
Profil
Hallo erstmal ,

ich mache mir seit dem Februar letzten jahres gedanken darüber wie man einen Minotaurs in Phönix darstellen sollte/kann und vorallem darf.

Ich schreibe hier nun mal meine Idee von kosten und können der Fertigkeiten dar , als anregung oder als Vergleich :

Fertigkeit Erfahrungspunkte

Kampf
Beidhändiger Kampf 7
Berserker 5
Gewandtheit 7
Kurze Waffen 4
Lange Waffen 5
Rüstung Tragen 6/8 ( finde die idee gut)
Scharfschütze 40 pro Stufe
Schild Führen 6 pro Stufe
Sehnenwaffen 8
Stangenwaffen 5
Vernichtender Schlag 40 pro Stufe
Waffenspezialist 6
Wurfwaffen 5
Zweihändige Waffen 5

Allgemein
Alchemie 8
Bettlerfluch 9
Entfesseln 7
Fallen Entschärfen 8 pro Stufe
Fälschen 9 pro Stufe
Foltern 4
Giftimmunität Spez.
Katalyst 9
Konzentration 8
Legendenkenntnis 8
Magieimmunität 45
Medizin 9 pro Stufe
Meucheln 13 pro Stufe
Obduktion 5
Ortskenntnis 5
Pharmacie 7
Reichtum 11 pro Stufe
Regeneration 5
Schlösser Öffnen 9
Schmerzunempfindlich 4
Schmieden 8
Schreiben/Lesen 5 (und eine eigene sprache)
Spruchimmunität Spez.
Stehlen 7
Taschendiebstahl n pro Stufe
Widerstandsfähig 6

Magie
Artefaktmagie 10
Astralblut 8
Bardenmagie n
Klerikalmagie 10
Meditieren 9
Runenkenntnis 8
Runen Schreiben 8
Runenmagie 14
Schamanismus 5
Schwarze Magie 12
Weiße Magie 12
Zauberei 10

Es ist sehr an den Ogern angelegt , doch finde ich das Oger ein sehr Kriegerisches Volk sind und ich die Tauren als sehr Natur verbundenes Volk ansehe , ich denke das erklärt das sie Alchemie wie Pharmazie erwerben können und nicht so kriegerisch sind wie Oger , deswegen einige Fertigkeiten teurer .

Blutrausch : Die Tauren wie ich sie nennen würde , denn die "Minotauren sind monster wie im regelwerk erklärt, besitzten diese Fertigkeit nicht mehr , was is so erklären würde das sie befreite sind , denn im Regelwerk steht : Das Wesen des Minotaurus ist von Schizophrenie geprägt : Mensch und Bestie stehen in ständigem Widerstreit. Nach einer Orgie der Gewalt folgt oft melancholische Reue.
Minotauren geraten im Kampf automatisch in einen Blutrausch, sobald einer der Kontrahenten verwundet wird.... etc...

Daher kommt eine nähe auch zu Göttern denn ich könnte mir vorstellen das der Gott der Veränderung , dort seine Finger im Spiel hat .


Zauberei und Schamanismus:

Da ich sie als sehr Natur Verbundene Rasse ansehe , können sie natürlich auch Schamanismus , und wo ihnen der weg dann gebahnt ist wohl auch Magie ( Zauberei) etc.. wirken .

Dieser anschluss an einen Gott würde es auch erlauben diese Wesen Spielbar zu machen , da man nicht nur das prügel monster auf spieler seite ist , sondern ein spieler der denken und handeln kann wie sein charakter es nun mal tut , anstatt sofort in einer schlacht sobald die ersten schreie erfolgen BLUTRAUSCH!!!!!!!!!!!!! schreiend einfach reinrennen , dann kann ich auch nen berserker zwerg spielen .

SO far

Axel

_________________
Rechtschreibfehler? Das ich nicht lache , das ist halt meine Interpretation der deutschen Sprache!


Nach oben
  
 Verfasst: 13.03.2006 - 22:45
Benutzeravatar
Profil
Da müsste man sich dann entscheiden, welche Darstellung von (Mino-)tauren man ins Regelwerk aufnehmen will.

Wir haben da einmal den naturverbundenen Stiermenschen, der friedlich in Herden lebt und dann haben wir den unaufhaltbaren Stiermenschen mit Schaum vor dem Mund,der höchstens Malagash anbetet.

Das sind (in meinen Augen) grundlegende Unterschiede.


Nach oben
  
 Verfasst: 13.03.2006 - 22:54
Profil
ja genau es sind 2 grundelegend andere dinge und das eine ist klar als nsc monster deifiniert

_________________
Rechtschreibfehler? Das ich nicht lache , das ist halt meine Interpretation der deutschen Sprache!


Nach oben
  
 Verfasst: 14.03.2006 - 15:58
Benutzeravatar
Profil
Wobei, das, was als NSC-Monster definiert ist, ja eigentlich nur die wahnsinnige (oder böse) Version von der naturverbundenen Rasse ist. So, wie die Chaos-Zwerge von den Zwergen oder die Schattenelfen von den Elfen.
Es gäbe dann mMn eigentlich keinen Grund sie dann als SC zu verbieten.

Wobei ich beides eher als "Monster" ansehe würde, weil es sehr schwer darzustellen ist. Mann müsste schon sehr groß und stämmig sein, damit die Stierkopfmaske nicht blöde aussieht. Jedenfalls wenn man das so umsetzen würde, wie ich mir das vorstelle :roll:


Nach oben
  
 Verfasst: 19.04.2007 - 10:41
Benutzeravatar
Profil
Gibt es eigentlich mal wieder Neuigkeiten zum Thema "Minotauren"? Mich würde z.B. ein Erfahrungsbericht vom "Erschienene Insel" interessieren; aus dem Feedback-Thread kann ich aber noch nichteinmal entnehmen, ob der Con überhaupt stattgefunden hat... :(

Gruß, Dunkel-Karsten

_________________
"Der Zorn Ultors treffe Dich!" - "Der Zorn Ultors treffe Dich selbst, Schwachkopf!"


Nach oben
  
 Verfasst: 19.04.2007 - 10:51
Profil
der con hat nicht stattgefunden

_________________
Rechtschreibfehler? Das ich nicht lache , das ist halt meine Interpretation der deutschen Sprache!


Nach oben
  
Auf das Thema antworten


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Powered by phpBB ©
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de