Hier geht es zum: Bilder Archiv Charakter Datenbank Wiki * Anmelden   * Registrieren

Phönix Carta

LARP-Forum der Phönix-Carta
Aktuelle Zeit: 25.11.2017 - 07:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Auf das Thema antworten
Autor Nachricht
 Verfasst: 24.08.2005 - 10:20
Benutzeravatar
Profil
Nachdem die Originaldiskussion aus dem Ruder gelaufen ist, hier noch einmal die Zusammenfassung der Vorschläge:

Es gibt die Hausregel, das schwere Sehnenwaffen Direktschaden verursachen.
Es gibt die Hausregel, das schwere Zweihandwaffen Schilde zerstören können.
Beide Regeln sind ausführlich diskutiert worden.
Dirk Martin findet, das gerade diese Kombination in einer Schlacht sehr reizvoll ist, da man sich nur mit Schilden vor Pfeilen schützen kann, die Schilde aber wiederum von Leuten mit Zweihandwaffen zerstört werden können, die wiederum kein Schild führen können.

Ich leite daraus mal den Vorschlag ab, die Hausregeln ins Hauptregelwerk aufzunehmen und frage in die Runde:
Hat jemand über die bekannten Diskussionen hinaus positive oder negative Erfahrungen mit den Regelerweiterungen gemacht?


Threads zum Nachlesen:
Schilde
http://www.phoenix-carta.de/viewtopic.php?t=143
Bögen
http://www.phoenix-carta.de/viewtopic.php?t=647
http://www.phoenix-carta.de/viewtopic.php?t=498

Gruß
Heiko
[MOD]

_________________
Das beste an meinem Job ist der Drehstuhl!


Nach oben
  
 Verfasst: 24.08.2005 - 15:36
gdfg
Also noch mal ein Neuanfang:

Zu den Schilden:

Es gab ja schon mal eine Diskussion zu den Trefferpunkten für Schilde, was aber mit den den RP und LP zu kompliziert wäre.
Wie wäre es jetzt, wenn man einen "Schildbrecher" für Bihänder und andere Wuchtwaffen einführen würde(ähnlich wie vernichtender Schlag).

Das würde dan heißen, dass man sich für EP und unter bestimmten Voraussetzungen(z.B. Waffenspezi) solche Schildbrecher "kaufen" könnte.
Für jede Stufe, die man kauft, kann man dann diesen Schildbrecher dann 1 mal am Tag einsetzen.
Vielleicht muss man den dann auch noch vorher ankündigen mit dem ruf "SCHILDBRECHER!!"(oder was ähnliches, damit das nicht mit dem Zauberspruch verwegselt) Wenn der dann daneben geht hat man halt Pech gehabt, die Kraft wurde eingesetzt, ging aber in den nächsten Baum o.ä..

:arrow: Dann würde der Schildbrecher nicht zu mächtig werden(es würde nicht einer einen Ganzen Schildwall einreißen), mann müsste nicht noch extra Schildtreffer mitrechnen und Schilde wären auch ohne Magie zu zerstören.

Die EP müsste man an der Rasse abhängig machen(Oger bezahlen dann natürlich weniger als z.B. Menschen oder Lemuren).

Soweit ers einmal von mir.
Mal sehen was ihr dazu sagt...

In dem Sinne
Max


Nach oben
  
 Verfasst: 24.08.2005 - 19:46
gdfg
Auf dem WoW konnten wir mit 2 Hand waffen ein Schild zerstören. Allerdings musste man es dazu 5 Mal treffen.

Vorteil:

Eine Schildreihe kann eine Gewisse Zeit einige Treffer einkassieren bevor das erste Schild ausfällt.

Nachteil:

Die Schildträger versuchten vehement jedem Treffer auszuweichen.

Ich persönlich würde den Obengenannten Vorschlag besser finden eine Fertigkeit einzufügen womit man sich den Schildbrecher kaufen kann.

Wobei dann noch zu klären wäre wie teuer er sein soll.
Denn immerhin sind nicht alle Schilde gleich groß und aus gleichem Material. So denke ich würde ein Bihänder ein Metallturmschild nicht einfach zerschlagen können im gegensatz zu einem Hölzernen Rundschild.


Nach oben
  
 Verfasst: 24.08.2005 - 21:57
Benutzeravatar
Profil
Wie wäre es damit:
Schildbrecher 1 - 3 Punkte, man kann Turmschilde zerdeppern
Schildbrecher 2 - 3 Punkte, man kann alles zerdeppern.

Die Reihenfolge wähle ich mit Blick auf die Instabilitätsdiskussion bewusst so herum. =)

_________________
In Wirklichkeit bin ich viel hübscher.


Nach oben
  
 Verfasst: 25.08.2005 - 11:21
gdfg
Wie wäre dies? (kopiert aus dem verlinkten Schilde-Thread)

SCHILDBRECHER 5 Punkte:
Der Spieler kann einmal pro Kampf nachdem er einen Schild mit einer zweihändig geführten Wucht-Waffe getroffen hat "SCHILDBRECHER" ansagen. Der gegnerische Schild ist daraufhin regeltechnisch zerstört und kann bei Gelegenheit abgelegt werden. Treffer auf den Schild gelten ab sofort als Armtreffer. Die Fähigkeit Schilbrecher kann nur mit zweihändig geführten Waffen wie Äxten, Hämmern oder Keulen angewandt werden. Mit Zweihandschwertern und Stangenwaffen kann Schilbrecher nicht angesagt werden.


Nach oben
  
 Verfasst: 25.08.2005 - 13:13
gdfg
Meine menung nach wäre die Regelung bit den Fertigkeit am besten.

Die Fertigkeit kann wie der Vernichtende Schlag mehrfach gekauft werden und dadurch so oft wie die fertigkeit erworben wurde pro tag angewand werden. Der "schildbrecher" muss vor dem Schlag angekündigt werden. geht er nicht gegen das schid ist er verpatzt.
Kosten würde ich so bei 4-8 EP anlegen


MFG

Kai Gnepper


Nach oben
  
 Verfasst: 26.08.2005 - 10:04
Profil
Die Kosten sollten im selben Rahmen stehen wie die Fertigkeit Schild tragen 1 bzw ST2 (4 bzw. 8 Punkte). Dazu auf ein mal pro Kampf begrenzt sein. Ansonsten lohnt es sich bald nicht mehr Schilde zu tragen. Da kommt ein Char mit Schildbrecher 2 und haut der ganzen Schlachtreihe die Schilde kaputt. Und das jeweils mit einem Schlag.

Aber eigentlich finde ich die Hausregel gut so wie sie ist. 5 Treffer auf den Schild mit Zweihandwaffen und gut ist. Warum komplizierter machen?
"Ausweichen kann man auch, wenn das Gegenüber den Schildbrecher ansagt. Da sehe ich keinen Vorteil. Es geht auch jetzt nur mit Zweihandwaffen, was auf jeden Fall beibehalten werden sollte, alles andere ist lächerlich (gut in der Realität dürfte auch kein Schild mehrere Schläge eines stachelbewehrten Morgenstern ausgehalten haben...) und es schließt beidhändige Dolchkämpfer-Schildzerstörer aus. Und sich die Schläge auf seinen Schild zu merken stellt auch kein Problem dar (eigenen Erfahrung).
Also, mein Plädoyer: Hausregeln ins Regelwerk aufnehmen, keine neuen Talente à la special-move aufnehmen. Das führt nur zu noch mehr Geschrei beim Kampf. Und macht ihn als Erlebnis nicht schöner.

Frage: Können die Schild-LP mit Schmieden genauso wie RP repariert werden? Bisher gibt es ja nur die Kategorie "Schild zerstört - 15 Minuten".

Mfg Sven

_________________
....sie wollen nicht ganz ernst genommen werden, aber ihre Gegner müssen sie ernst nehmen...


Nach oben
  
 Verfasst: 07.02.2006 - 20:26
Profil
Graben wir diesen Uralten Tread mal wieder aus, den durch scheint er nicht zu sein.

Frage vorweg: Ist er es doch? Dann bitte schließen.

Zuerst mal zum Thema Schilde:
Die Lösung mit den "Lenespukten" eines Schildes bevorzuge ich gegenüber der Variante mit den Trefferpunten. Schon deswegen, weil ein Troll mit einem Zweihänder mal eben den Doppelten Schaden macht im vergleich zu den meisten anderen. Und zu komplieziert ist es nicht. Das habe ich z.B. beim Confusion-Regelwerk ausprobiert.

Zum Thema der Senenwaffen:
Wenn ich die Überarbeite, dann bitte Sinnvoll. Es sind mitlerweile Ideen aufgetaucht, Unterscheidungen zwischen kurz- und Langbögen zu machen.
Das sollten, wie bei Nahkampfwaffen auch, unterschiedliche Fertigkeiten sein. Wenn man dann auch noch zwei unterschiedliche Fertigkeiten für Armbrüste nehme (große und kleine), habe ich keine Probleme damit, das eine Schwere Armbrust jegliche Rüstung durchschlägt, während ein Langbogen zwar durch einen Plattenpanzer kommt, jedoch nicht durch ein Kettenhemd. Warum dem so sein sollte ist auch an anderer Stelle in diesem Forum nachzulesen.
Wenn ich nun 5 Fertigkeiten im Bereich der Fernkampfwaffen habe, brauche ich den Scharfschützen nicht mehr zu verteufeln, da der dann effektiv fast so schwer erreichbar ist, wie der Vernichtende Schlag.

Und wenn ich lese, das ein normaler Bogenschütze schon 3Direkt ansagen soll, wird mir echt schlecht. Hat derjenige, der sich das ausgedacht hat mal daran gedacht, das man als geübter Schütze mit einem Bogen eine Feuerrate von 20-30 Pfeilen pro Minute gut erreichen kann? Und das ein normaler Charakter so ca. 5-8 LP hat und gerade mal 2 Schadenspunkte macht? Die kommen durch keine Rüstung!!!!

Ich weiß sehr wohl, das ein Larpfeil auf 20m kaum eine gefar darstellt, wenn ich den Schützen sehe und er alleine auf weiter Flour steht. Dann ist der aber auch selten dämlich. Ich stelle mich nicht 20m vor eine Vollplatte und fange an den auszulachen. Dabei ist es nebenbei scheißegal ob ich ein Schwert oder einen Bogen habe.
Eine einzelne Vollplatte gehe ich als Leichtgerüsteter nicht alleine an. Das ist in Historischen Schlachten so gewesen und das ist im Larp immer noch so.

Außerdem vähre es mal nett, wenn mal mal eine Zusammenfallung bekommen könnte was jetzt konkret geändert werden soll und wie es aussehen soll.
Es git ja Gerüchte, das Teile des Regelwerkes Fertig sein sollen. Stehen die dann in dem jüngst erschienen Buch drin, oder darf ich das in einem halben Jahr als Grillanzünder verwenden?


Nach oben
  
 Verfasst: 26.02.2006 - 23:34
gdfg
aus gegebenem anlass, wollte ich mich mal zum direkt schaden von sehnenwaffen äußern:
wir haben das nämlich nun so in borbano gespielt und ich muss sagen, dass ich es nicht schlecht fand.
bögen ab einer bestimten größe machen direkt schaden.
es schien nicht so, alsob die bogenschützen dadurch sehr überpowert waren...vll kann sich ein ork dazu äußern, der die pfeile abbekommen hat. ;)


Nach oben
  
 Verfasst: 28.02.2006 - 20:45
gdfg
öhhm, das is ne offizielle Regel und steht im neuen regelwerk (die gebundene Ausgabe), keine Borbano-Hausregel.


Nach oben
  
 Verfasst: 28.02.2006 - 21:01
gdfg
oh! :oops:

sollte ich mir wohl mal zulegen...oder mal meine datei updaten :lol:


Nach oben
  
Auf das Thema antworten


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Powered by phpBB ©
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de