Hier geht es zum: Bilder Archiv Charakter Datenbank Wiki * Anmelden   * Registrieren

Phönix Carta

LARP-Forum der Phönix-Carta
Aktuelle Zeit: 23.11.2017 - 22:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Auf das Thema antworten Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Verfasst: 28.06.2007 - 13:26
gdfg
Es heist nicht die Diener von Malagash und Arachne, sondern "Die Diener der dunklen Götter" :wink:

Ist Varkaz nun dunkel oder doch nicht? :?

Immer diese Sonderfälle... :lol:


Nach oben
  
 Verfasst: 28.06.2007 - 17:09
gdfg
1. Können Malagsh- und Arachne-Priester Weihwasser weihen?

ich weiß das grad nicht

2. Es ergibt sicherlich wenig Sinn, wenn sie von ihrem eigenen Wasser Schaden nehmen.

3. Das mit Varkaz ist nicht 100%ig klar, da Varkaziten z.B. weder heiligen noch unheiligen Boden weihen können.

Im Zweifelsfall würde ich die Regeln gegen mich als Varkaziten auslegen und mich sowohl von einem Antithema der Arachniten treffen lassen als auch Schaden durch heiliges Wasser der Suavis nehmen.

Aber eine endgültige Klärung wäre natürlich hilfreich.

Als Varkaz als Gott erstand, wurde er gepriesen als "Gott der dunklen Evolution". Dies wäre vielleicht ein Hinweis darauf, ihn als dunklen Gott zu verstehen. Letzlich ist das bei Varkaz aber nicht einfach, der er auch über "gute" Wunder verfügt, wie z.B. Dogma.

Also lange Rede kurzer Sinn, ich bin auch gespannt auf eine definitive Entscheidung.

LG, Martin alias der erhabene Apostel Sabio


Nach oben
  
 Verfasst: 28.06.2007 - 21:15
Benutzeravatar
Profil
Auch wenn ich es nicht sagen wollte...
Beim heiligen Wasser sind die Varkaziten mit inbegriffen.
Und Antithema wirkt sowieso immer egal ob guter oder böser Gott.

Malagash und Arachnepriester können mit den neuen Regelwerk (ebenso wie Varkaz) nun Weihwasser herstellen.

_________________
"All dies ist schon einmal geschehen und all dies geschieht irgendwann wieder..."
Freundschaften sind die Basis! gez. Zwiebelmann


Nach oben
  
 Verfasst: 29.06.2007 - 11:21
gdfg
Soll das etwa heissen das ein Malagit/Varkashit mit Antithema das Glaubenssymbol eines anderen Malagiten/Varkashiten auch zerstören kann? :shock:

Sei es um eine "Subsekte"(Erzdämonen/Andere der sechs Richtungen des Varkaz) zu stärken/als Überlegen darzustellen, oder sogar prinzipiell?!?! :shock:


Nach oben
  
 Verfasst: 29.06.2007 - 14:08
Benutzeravatar
Profil
Ja.


Nach oben
  
 Verfasst: 29.06.2007 - 18:57
gdfg
Ich habe die Regeln auch so verstanden, dass man Antithema sogar gegen Angehörige des eigenen Glaubens anwenden kann. Allerdings habe ich mich dabei gefragt, ob das wirklich im Sinne des eigenen Gottes ist. Ich denke so etwas sollte nicht leichtfertig geschehen.

Z.B. wenn ein Glaubensbruder aus einem der 7 ultorianischen Orden ausgestoßen wird, weil er vielleicht beim "wissenden Geist" bücher verbrannt hat, dann kann man diesen Ausstoß sicherlich durch eine solche Strafe abrunden.
Dennoch sollten zwei Varkaziten, bloß, weil sie unterschiedlichen Aspekten dienen, nicht leichtfertig einen anderen Diener des Herrn der Veränderung so bedenken.

Natürlich mag einem Priester mit Schwerpunkt Aggression und Impulsivität so etwas mal passieren. Das heißt aber nicht, dass das dann ungesühnt bleibt.

... aber ich glaube da spricht jetzt der Apostel der Weisheit in mir. :-)

LG, Martin alias der erhabene Apostel Sabio


Nach oben
  
 Verfasst: 29.06.2007 - 18:58
gdfg
Oliver Haag schrieb:

"Auch wenn ich es nicht sagen wollte...
Beim heiligen Wasser sind die Varkaziten mit inbegriffen. "

Danke für den Hinweis, ich war mir da nicht mehr ganz sicher und hatte auch das Regelwerk nicht zur Hand.

Ist also ein weiterer Hinweis darauf, dass man Varkaz auch zu den dunklen Göttern zählen kann.


Nach oben
  
 Verfasst: 30.06.2007 - 11:25
gdfg
Martin Noack hat geschrieben:
Ich habe die Regeln auch so verstanden, dass man Antithema sogar gegen Angehörige des eigenen Glaubens anwenden kann. Allerdings habe ich mich dabei gefragt, ob das wirklich im Sinne des eigenen Gottes ist. Ich denke so etwas sollte nicht leichtfertig geschehen.
...
Dennoch sollten zwei Varkaziten, bloß, weil sie unterschiedlichen Aspekten dienen, nicht leichtfertig einen anderen Diener des Herrn der Veränderung so bedenken.

Sehe ich ähnlich!

Martin Noack hat geschrieben:
Ist also ein weiterer Hinweis darauf, dass man Varkaz auch zu den dunklen Göttern zählen kann.

Alles Feind-Propaganda! :twisted:


Nach oben
  
 Verfasst: 30.06.2007 - 18:28
gdfg
Aber natürlich!
Absolut!

Martin, alias der erhabene Apostel Sabio


Nach oben
  
 Verfasst: 30.06.2007 - 19:16
Benutzeravatar
Profil
Ich wollte nur nochmal erwähnen, dass nur die Götter Malagash, Arachne und Varkaz ein Antithema sprechen können.
Es kann also kein Ultorianer (wie im Beispiel von Martin) ein Glaubenssymbol zerstören.


Nach oben
  
 Verfasst: 02.07.2007 - 16:03
Benutzeravatar
Profil
Wo wir schon mal beim erwähnen sind... beim Weihwasser steht Varkaz weiterhin nicht. Dafür aber der Zusatz dunkle Götter (Rashtul oder wie auch immer blabla, ich war noch nie auf einen Rulosspiel). Malagash und Arachne hingegen sind explizit erwähnt.

Lediglich das Heilige Wasser erwähnt Varkaz

_________________
"All dies ist schon einmal geschehen und all dies geschieht irgendwann wieder..."
Freundschaften sind die Basis! gez. Zwiebelmann


Nach oben
  
 Verfasst: 02.07.2007 - 17:09
gdfg
Tja und genau solche Inkohärenzen lassen die Interpretation offen. Wie schon gesagt, Varkaz gebietet über Engel UND Dämonen und ist daher weder nur dunkel noch ausschließlich licht.

Er hat Potential für beides genau wie schon seine 6 Aspekte vermuten lassen.
Am Ende sollte man Varkaz und seine Priester je nach Situation beurteilen.

Nach der Regel: solange sich dieser Priester noch nichts zu Schulden kommen lassen, nimmt man ihn als vertrauenswürdig hin.

Und solange ein Priester nur im eigenen Interesse und nicht im Namen der gesamten Kirche Varkaz etwas verbricht, und auch nur wenn dies von seiner Kirche amnestiert wird, sollte man ihr generell mit Mißtrauen begegnen.

Es gibt schließlich auch hilfreiche und grausame Ultis, hilfreiche und grausame Fardeaner und hilfreiche und nicht ganz so hilfreiche Suaviten ;-).

Dass Varkaz-Priester kein Heiliges Wasser weihen können ergibt Sinn, wenn er so "grau" ist. Dass sie allerdings dadurch Schaden nehmen ist schon nicht mehr so ganz einsichtig. Wer weiß der Götter (und der Orga) Wege sind bisweilen unergründlich.

LG, Martin alias der erhabene Apostel Sabio


Nach oben
  
 Verfasst: 08.10.2007 - 14:07
Profil
Hm, ist bisschen schwierig. Um solche Dinge besser beurteilen zu können, müsste man sich der Gesinnungen wie bei D&D bedienen - wovon ich allerdings auch nicht immer ein Freund bin.

So wie ich Varkaz und seine Diener mitbekommen habe, würde ich Varkaz als chaotisch neutral mit einem Hang zum Guten, aber auch mit einem etwas stärker ausgeprägterem Hang zum Bösen verstehen. Ähnlich wie Garagos aus den Forgotten Realms.

Ultor dagegen scheint mir auch nicht wirklich ein guter Gott zu sein, eher rechtschaffen neutral. Das was ich im Codex Veritas gelesen habe, läßt er darauf schließen, dass die Ultorianer zwischen richtig und falsch unterscheiden und nicht zwischen gut und böse.
So könnte es die klassischen, rechtschaffen guten Ultor-Paladine geben die stets ehrenhaft, wahr und gütig handeln und ebenso gut könnte es die rechtschaffen bösen Ultor-Priester geben, die selbst einem Kind das am verhungern war und deswegen einen Leib Brot stahl die Hände abhacken.

Suavis scheint mir die einzige wirklich gute Gottheit im klassischen Sinne zu sein, oder um sie mit D&D-Gesinnung zu klassifizieren: neutral gut.

Arachne ist in meinen Augen ganz klar neutral böse und Malagash chaotisch böse.

Fardea ist ganz klar neutral, oder auch absolut neutral. Und Al-Machial? Keine Ahnung. Wohl auch eher rechtschaffen neutral.

Deswegen weiß ich auch nicht warum Fardea zu den guten Gottheiten gezählt wird? Sie fördert das Gleichgewicht und steht für die Wahrung von Neutralität und das Natürliche ein.

Was aber nun das Weihwasser betrifft muss ich auch stutzen. Warum sollte ein Malagashpriester Schaden von seinem eigenen Weihwasser Schaden nehmen? Immerhin läßt es die Interprätation ja zu, auch wenn es in meinen Augen unsinnig wäre. Wenn ein Kleriker Arachnes, Malagashs oder Varkaz' Weihwasser Ultors trinkt, dann kann ich die fünf Schadenspunkte ja verstehen.


Nach oben
  
 Verfasst: 08.10.2007 - 14:48
gdfg
D&D Gesinnungen sind Müll.
Ultravereinfachte Regeln von und für Idioten.

Da ich aber auch DSA kenne, weiß ich das es meist gut ist seinen Charakter zu beschreiben.
Ich kannte da andere Spieler die Ihren eigentlich sehr ehrenwerten/gläubigen Charakter manchmal (aus einer Laune heraus) ganz anders spielten...
Heute gütig/spendabel/pazifistisch, morgen raffgierig/mordlüstern und ziemlich unkeusch...

Ich bin eher Freund von dem "Wesen/Verhalten"-Prinzip aus der WoD :wink:

Fakt bleibt jedoch das kein Gott mit zwei Worten zu Beschreiben ist.

Back to Topic:

Varkaz ist... anders.
Nennt ihn kompliziert. Ihr habt recht.
Nennt ihn widersprüchlich. Wieder habt ihr recht.
Nennt ihn perfekt, gut oder gar böse und ihr irrt gewaltig...
Nennt ihn ein Kind und ihr seid sehr nah dran an der Wahrheit...

Woran liegt das wohl?
Das er einst Mensch war? Vieleicht.
Das er einst Prophet war? Vieleicht.
Das er einst Erzdämon war? Vieleicht.
Das er zum Gott "gemacht" wurde? Vieleicht.
Vielicht wegen all diesem und noch anderem? Wer weiß?
Das wichtigste jedoch ist sein "Hauptprinzip":
Das Prinzip der ständigen Veränderung!
Stilstand (jegweder Art) ist eine Sünde. Im Denken wie auch im Handeln.
Ist das Chaos? Vieleicht.
Mehr Chaos als Malagash?
Jede denkbare Antwort wäre Ketzerei; je nachdem welche Kirche man fragt...

Ich sehe Varkaz so, daß er (und die Fähigkeiten seiner Diener) "noch nicht in Stein gemeisselt sind".
Sie unterliegen (genau wie Ihr Gott) noch immer Veränderungen.
Wann das aufhört? Vieleicht wenn die Welt untergeht... :lol:


Nach oben
  
 Verfasst: 08.10.2007 - 15:16
Profil
Benjamin Mai hat geschrieben:
... Fakt bleibt jedoch das kein Gott mit zwei Worten zu Beschreiben ist. ...


Darum weiß auch jeder der einmal D&D gespielt hat, dass diese Gesinnungen meist nur grobe Richtlinien sind.


Nach oben
  
Auf das Thema antworten Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Powered by phpBB ©
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de