Hier geht es zum: Bilder Archiv Charakter Datenbank Wiki * Anmelden   * Registrieren

Phönix Carta

LARP-Forum der Phönix-Carta
Aktuelle Zeit: 22.09.2017 - 11:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Auf das Thema antworten
Autor Nachricht
 Verfasst: 22.08.2014 - 14:50
Benutzeravatar
Profil
Moin moin,

ich wollte mal den Vorschlag machen Fähigkeiten wieder zu verlernen. Konkretes Beispiel:
Priester Y war Priester des Gottes X , nun hat Y aber im laufe der Zeit gesehen, dass all das wofür sein Gott steht eine Lüge war und er kann somit kein Priester dieses Glaubens mehr sein. Er schwört dem glauben ab und verliert seine Wunder (Und ggf. Klerikalmagie aber das steht so nicht im Regelwerk) , warum sollten nun all die Ep die er für die Wunder und die Klerikalmagie eingesetzt hat "Verschwunden" sein? Natürlich bestraft der Gott seinen abtrünnigen Priester (Wie ist warhscheinlich von Glaube zu glaube unterschiedlich) , aber sofern der Gott ihn nicht mit einem Vergessen bestraft , sollte es meiner meinung nach möglich sein Fähigkeiten und Zauber (Zwischen den Spielen) zu verlernen und dafür die Hälfte der EP Zurück zu bekommen (Also bei Menschen 3 für klerikalmagie und 5 bei Wundern im wert von 10/11 ep) , oder auch ein Meuchler der sein Gewissen gefunden hat und nicht mehr morden will sollte bei 33 EP für meucheln 3 zumindest 15 wider kriegen, das würde Charakterentwicklungen aufgrund des Spiels (Was ich immer sehr schön finde) fördern und die bestrafung zumindest Halbieren. Was haltet ihr davon?

_________________
Ich bin nicht die Signatur ... ich putze hier nur... ;(


Nach oben
  
 Verfasst: 22.08.2014 - 17:50
Benutzeravatar
Profil
Sehe ich anders.
EPs sind Erfahrung, welche Du in deinem Leben gemacht hast. Mit diesen erlernst Du Wissen und Fertigkeiten.
Wenn Du etwas "verlernst" im Leben, dann auch nur mit Hilfe von Erfahrung.
So wurde es oben ja auch schon beschieben. Die Erfahrung des Meuchlers lässt Ihn zu dem Schluss kommen nicht mehr Meucheln zu wollen.
Zusätzlich kann ein geleuterter Meuchler normalerweise immernoch Meucheln, auch wenn Ihm dazu nur das Training fehlt.

Krerikalmagie ist für mich ein Sonderfall. Hier wäre es aus meiner Sicht möglich den Gott zu "wechseln". Die Fertigkeit Klerikalmagie gibt Dir einen spirituellen Zugang zu den Göttern. Die gelernten Wunder befähigen Dich den dazugehörigen Ritus durchzuführen. Daher kann es aus meiner Sicht durchaus sein, dass z.B. ein Ultorprister sich von Ultor abwendet, z.B. Varkas seinen Glauben schenkt und Varkaz im die bereits erlernten Wunder gewährt. Natürlich nur die, welche von Ultor und Varkas gleichermaßen verwendet werden. Die anderen Wunder können nicht genutzt werden.

Alles andere ist aus meiner Sicht Pimp-mein-Charakter.


Nach oben
  
 Verfasst: 22.08.2014 - 18:17
Benutzeravatar
Profil
Abgesehen davon, dass man damit die Regeln nur noch komplizierter macht und die Charakterentwicklung noch weniger nachvollziehbar bleibt, fände ich diese Regelung auch ziemlich unlogisch.
EP sind ja eigentlich keine "Währung", sondern nur zur abstrakten Darstellung, was der Charakter im Laufe der Zeit erlernt hat. Wenn ein Charakter z.B. "Zauberei" lernt, dann wird durch die ausgegebenen EP eigentlich ja nur dargestellt, dass der Charakter im Laufe seines Lebens Erfahrung mit Magie gesammelt hat und abschließend vielleicht auch noch Unterricht genommen hat.
Ich wüsste nicht, wie man das rechtfertigen sollte, dass ein Charakter plötzlich das Wissen um eine Fertigkeit verliert und dafür auf einmal etwas anderes kann.

Auch die klerikale Seite sehe ich schwarz: Wenn ein Charakter Wunder im Namen einer Gottheit sprechen kann, dann auch immer nur mit deren Wohlwollen. Wendet er sich ab, wird der Gott sicher nicht erfreut sein, die Wunder funktionieren also nicht mehr. Aber wieso sollte der Charakter dafür plötzlich leichter Wunder einer anderen Gottheit lernen sollen?

Lange Worte, kurzer Sinn: Ich denke bei so einer Regelung eher an ein Computerspiel, bei dem man sich verskillt hat und nun lieber umskillen möchte.

Nicht böse gemeint, ich finde die Idee nur komisch. ;)


Nach oben
  
 Verfasst: 25.08.2014 - 09:37
Benutzeravatar
Profil
Sascha Bubert hat geschrieben:
Lange Worte, kurzer Sinn: Ich denke bei so einer Regelung eher an ein Computerspiel, bei dem man sich verskillt hat und nun lieber umskillen möchte.



passend formuliert Sascha. Es gibt Larp-Systeme wie das Konquistadoren Spiel, die genau solche "Umskill" Systeme nutzen. Spätestens durch die Computerspiele haben wir ja auch gelernt das sowas den Spaß hebt.

In Phönix hingegen ist es denke ich eine gewollte Strafe. Siehe es possitiv Marius... immerhin behälst du Klerikalmagie und verlierst "nur" die Wunder.

Marcus hat ansonsten meine Meinung zu dem Thema schön formuliert.

_________________
"All dies ist schon einmal geschehen und all dies geschieht irgendwann wieder..."
Freundschaften sind die Basis! gez. Zwiebelmann


Nach oben
  
 Verfasst: 25.08.2014 - 13:50
Profil
Klingt alles irgendwie komisch, nur weil ein Meuchler nicht mehr seinem Handwerk nachgehen mag, verlernt er es ja nicht, macht nicht wirklich Sinn.
Ebenso ist es beim Priester. Wenn er seinem Gott abschwört, so verlernt er ja nicht die Wunder, sie funktionieren nur nicht mehr. Er kennt die Wunder ja nicht durch die Gnade seines Gottes, sondern weil er sie mal gelernt hat.
Als realistisches Beispiel könnte man mal annehmen man sei Arzt, will nun aber Automechaniker werden. Der Arzt vergisst bestimmt nicht plötzlich, wie er einen Luftröhrenschnitt machen muss und weiß nun, wie er einen Vergaser reparieren kann.
Altes Wissen bleibt und neues Wissen muss neu erarbeitet werden, wie das im wirklichen Leben halt auch ist.


Nach oben
  
 Verfasst: 25.08.2014 - 14:57
Benutzeravatar
Profil
Gideon Scheel hat geschrieben:
Ebenso ist es beim Priester. Wenn er seinem Gott abschwört, so verlernt er ja nicht die Wunder, sie funktionieren nur nicht mehr. Er kennt die Wunder ja nicht durch die Gnade seines Gottes, sondern weil er sie mal gelernt hat.



Falsch... er kennt die Wunder durch die Gnade seines Gottes und er "verlernt" sie auch komplett wenn er freiwillig abschwört.

_________________
"All dies ist schon einmal geschehen und all dies geschieht irgendwann wieder..."
Freundschaften sind die Basis! gez. Zwiebelmann


Nach oben
  
 Verfasst: 27.08.2014 - 10:31
Profil
Mag sein ist aber etwas unglücklich durchdacht, da hierdurch ein Studium im Noviziat völlig unnütz ist, wenn ich nur Gottesfürchtig und immer hübsch missionarisch bin, aber Egal, darum gehts ja nicht.
Zur Frage ansich hilft wohl Seite 103 Absatz 1 im Regelwerk, wo diese Frage ganz genau behandelt wird, mit einer eindeutigen Regelung.

(Da steht genau das, was Oliver gesagt hat, hätte es anders gedacht, aber man lernt ja nie aus)

Persönlich finde ich die Strafe nicht zu hart und sie sollte auch nicht gemildert werden.
Wer seinem Gott abschwört sollte froh sein, dass auf ihn kein Fegerfeuer oder dergleichen wartet als Strafe.
Die Frage ansich ist schon etwas merkwürdig, wenn ich einen Startercharacter habe ist es eh Wurscht, wenn der Character alt ist und sich das ganze überhaupt lohnt ist es unglaubwürdig, wenn der Priester ´Plötzlich´von seinem Glauben abfällt.


Nach oben
  
Auf das Thema antworten


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Powered by phpBB ©
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de