Überdenken der Fertigkeit "Ermitteln"

Eine Sammlung von alten und neuen Vorschlägen zum Regelwerk

Moderator: Spieler Moderator

Benutzeravatar
Sascha Bubert
Graf
Beiträge: 68
Registriert: Fr 25. Jul 2003, 19:03
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Überdenken der Fertigkeit "Ermitteln"

Beitrag von Sascha Bubert » Do 14. Aug 2014, 18:43

Hiho,
ich wundere mich, dass hier noch niemand über die Fertigkeit "Ermitteln" etwas geschrieben hat. Ich will jetzt keine episch langen Verbesserungsvorschläge unterbreiten, ich möchte nur einmal in den Raum fragen, ob tatsächlich alle damit einverstanden sind, wie es ist?
Hintergrund: Ich selbst ärgere mich regelrecht übers Ermitteln. Und ich weiß, dass ich nicht komplett alleine mit dieser Meinung bin, ich habe schon mit mehreren darüber gesprochen.
Warum bin ich unzufrieden: Weil Ermittlungen nicht im Verhältnis zum Stehlen stehen! Blüten erkennen? Schön und gut. Aber Infos über einen Dieb zu bekommen, nur weil man die Fertigkeit auf dem Charakterstehen hat, steht in keinem Verhältnis zu dem, was ein Dieb machen muss-er MUSS rollenspielerisch versuchen, möglichst unerkannt und geplant das Objekt seiner Begierde zu erlangen. Klar gibt es da auch Stümper. Aber die werden dann auch im Spiel erwischt.
Ich finde es einfach ungerecht, dass ein Dieb, der im Spiel auf alle Feinheiten achtet und einen Spitzenplan austüftelt, von niemandem gesehen, vermummt und stumm, irgendwo einbricht, etwas stiehlt und unbemerkt davonkommt, einfach einem Ermittler ausgeliefert ist, der genügend EP für die Fertigkeit ausgegeben hat. Leute-das kriegen wir nicht einmal heute mit allen Mitteln der modernen Kriminalistik hin!!!!

Von daher fände ich eine komplette Abschaffung der höheren Stufen "Ermitteln" sinnvoll. Falls das keinen Anklang findet-wie wäre eine Stufenregelung fürs "Stehlen", damit die Anzahl der Ermittlungsinformationen gesenkt werden können?

OK, jetzt habe ich doch mehr geschrieben, als ich wollte. Danke fürs Lesen. ;)

Übrigens: Ich bin KEIN Dieb!!!!!!! Ich finde nur Ermitteln doof. ;)

Benutzeravatar
Daniel Baalmann
Herzog
Beiträge: 204
Registriert: So 23. Sep 2007, 19:43

Re: Überdenken der Fertigkeit "Ermitteln"

Beitrag von Daniel Baalmann » Do 14. Aug 2014, 19:52

Das kann ich voll unterschreiben. Schon ein Ermittler Stufe 2 bekommt durch reines Ansehen eines Tatortes oder einer Fälschung Infos über die Haarfarbe, Augenfarbe, Größe und Gewicht eines Diebes/Fälschers. Das ist absolut unverhältnismäßig und hat mich (wer mich kennt, weiß, dass ich über 2m groß und rothaarig bin) bisher davon abgehalten, auch nur über die Fertigkeit stehle oder fälschen nachzudenken. Ich würde schneller auffliegen als ich gucken kann.

Gerade beim Fälschen verstehe ich auch einfach den logischen Zusammenhang nicht. Warum sollte die Art, wie ich einen Geldschein fälsche, irgendetwas über meine Größe und meine Haarfarbe aussagen?

Ermitteln in allen Stufen ab 2 ist im Moment eine reine Punktefähigkeit und fordert keinerlei Rollenspiel.

Benutzeravatar
Oliver Haag
SPAMMER
Beiträge: 610
Registriert: Mo 25. Aug 2003, 22:28
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Überdenken der Fertigkeit "Ermitteln"

Beitrag von Oliver Haag » Fr 15. Aug 2014, 03:26

Absolut dafür... nur ermitteln 1 hat in meinen Augen eine Daseinsberechtigung. (Ich sag nur Augenfarbe)
"All dies ist schon einmal geschehen und all dies geschieht irgendwann wieder..."
Freundschaften sind die Basis! gez. Zwiebelmann

Lasst euch nicht von meinem Rang beeinflussen, er wurde mir vom Großinquisitor persönlich verliehen!

Benutzeravatar
Mathias K.
Fürst
Beiträge: 328
Registriert: Mo 11. Aug 2003, 11:35

Re: Überdenken der Fertigkeit "Ermitteln"

Beitrag von Mathias K. » Sa 16. Aug 2014, 16:44

+1
Finde die Regelung auch nicht gut.
Da ist aber auch die Orga gefragt, gutes Diebesspiel mit falschen Ermittlerdaten zu belohnen. Einfaches Beispiel: Ein Dieb trägt seinen Mittäter am Tatort "Huckepack" um tiefere Fußspuren zu hinterlassen und so sein tatsächliches Gewicht - sagen wir zu verschleiern... :mrgreen:

Gruß
Mathias

Benutzeravatar
Phillipo Bauer
Herzog
Beiträge: 218
Registriert: Fr 14. Jul 2006, 13:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Überdenken der Fertigkeit "Ermitteln"

Beitrag von Phillipo Bauer » Sa 16. Aug 2014, 17:55

Auch wenn ich bisher nicht betroffen gewesen bin kann ich nur beipflichten.
Das jetzige System ist alles andere als Ideal. Allerdings haben finde ich auch die höheren Stufen ihre Daseinsberechtigung.
Allerdings würde ich die Art der Informationen überdenken. Es sollte hier mehr auf den Tatort und das Delikt bezug genommen werden.
Wie Daniel schon sagte, wie sinnvoll ist es, dass man bei untersuchen einer Fälschung Informationen über die Körpergröße des Fälschers bekommt.
Oder bei einem Dieb Informationen über seinen Beruf. Auch wenn es mehr arbeit für die Orgas bedeutet sollte hier ganz klar mehr individuelles abwägen erfolgen.
Stehlen/Fälschen zu konkurrierenden Stufenfähigkeiten zu machen war ja schon öfter in kleinen Runden im Gespräch und finde ich ziemlich gut.
In der momentanen Form ist Ermitteln einfach übermächtig. Allerdings muss man dazu sagen, dass ermittler auf den meisten Spielen Mangelware sind. Dadurch hält es sich nochmal in Grenzen :)

Sven U.
Graf
Beiträge: 133
Registriert: Mi 29. Okt 2003, 16:19
Wohnort: Kiel

Re: Überdenken der Fertigkeit "Ermitteln"

Beitrag von Sven U. » Sa 16. Aug 2014, 19:27

Wir haben auch schon ein paar Mal zuerst (die meisten) Ermittler auf einem Spiel ausgespäht, dann entweder zu Freunden gemacht, erpresst oder ggf. (in einem Fall) einen "Unfall" angedeien lassen. Kommt eben auf den Wert der Beute an. :twisted:
Ich bin auch ganz klar für eine abwertung der Ermitteln-Fertigkeit!
....sie wollen nicht ganz ernst genommen werden, aber ihre Gegner müssen sie ernst nehmen...

Kai Kabelmacher
Graf
Beiträge: 102
Registriert: Mo 28. Jul 2003, 12:38
Kontaktdaten:

Re: Überdenken der Fertigkeit "Ermitteln"

Beitrag von Kai Kabelmacher » So 17. Aug 2014, 02:18

Ich bin ganz klar für eine Überarbeitung der Regel. Wie diese dann aussieht sollte aber in einer anderen Form als hier im Forum geklärt werden.

Olaf Lück
Herzog
Beiträge: 273
Registriert: So 27. Jul 2003, 14:39
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Überdenken der Fertigkeit "Ermitteln"

Beitrag von Olaf Lück » So 17. Aug 2014, 19:09

Die Tulderoner Hausregel seit 2007 (!):

Nicht nur die "Schurken" haben einen Zinken, sondern dieselben Zinken sind noch vielen weiteren "unbescholtenen Bürgern" zugeordnet. Ein Ermittler hat deshalb nicht das Profil eines Täters, sondern meist 5 Profile und muss dann tatsächlich noch etwas ordentlich "kriminalistisch" tätig werden um die echte von den falschen Spuren zu unterscheiden.

Ja, wir waren mit der Fähigkeit nach Regelwerk auch nie glücklich :)
Stadtspiel Tulderon
29. August bis 02. September 2018
28. August bis 01. September 2019

Wasserburg Heldrungen
Zeltcon mit Vollverpflegung
http://stadtspiel.tulderon.de

Benutzeravatar
Andreas P.
Herzog
Beiträge: 286
Registriert: Di 29. Jul 2003, 10:46

Re: Überdenken der Fertigkeit "Ermitteln"

Beitrag von Andreas P. » Mo 18. Aug 2014, 08:37

Gibt es eigentlich irgend jemanden der die aktuelle Ermittelnregel gut findet?
Ich gehöre ebenfalls nicht dazu. Die Orgas an dieser Stelle zu fordern finde ich mittelfristig eine sehr gute Lösung.
Wir werden für unser nächstes Spiel darauf achten, die Ermittungsergebnisse nicht im Bereich des Absurden enden zu lassen.
Langfristig sollte da eine Verbesserung der Regel her. Ich spreche das im Gremium mal an.
Gruß
Andreas

Benutzeravatar
Sascha Bubert
Graf
Beiträge: 68
Registriert: Fr 25. Jul 2003, 19:03
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Überdenken der Fertigkeit "Ermitteln"

Beitrag von Sascha Bubert » Mo 18. Aug 2014, 11:50

Über diese Lösung bin ich schon mal sehr froh.
Danke für die Beteiligung und größtenteils recht breite Zustimmung. :)

Benutzeravatar
Jan_Schattling
Herzog
Beiträge: 261
Registriert: Di 29. Mai 2007, 10:47
Wohnort: Hamburg

Re: Überdenken der Fertigkeit "Ermitteln"

Beitrag von Jan_Schattling » Sa 23. Aug 2014, 11:14

Meiner Meinung nach sollte der reele Wert des Erfolges ermittelt werden, indem man von der Ermitteln Stufe die Diebes Stufe abzieht.
So kann ein guter Dieb einem schlechten Ermittler z.B. keine bzw. falsche Ergebnisse liefern.
Das ist auch nicht so aufwendig, denn die Orga muss nur dem Zinken den passenden Diebeswert zuordnen.
Bei ausgleich gibt es halt keine Informationen, bei negativen Werten gibt es falsche Ergebnisse.
So währe das System meiner Meinung nach ausgeglichen.
Tore Boerenson
[Schatzmeister der Gilde der Händler, Handwerker und Dienstleister zu Tulderon]

Benutzeravatar
Sascha Bubert
Graf
Beiträge: 68
Registriert: Fr 25. Jul 2003, 19:03
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Überdenken der Fertigkeit "Ermitteln"

Beitrag von Sascha Bubert » Sa 23. Aug 2014, 15:03

Ich hatte einen Stufenvergleich auch schon angedacht und halte ihn von der Balance her OK und fair.
Unschön finde ich weiterhin, dass Stehlen halt eine recht aufwändige und vor allem rollenspielerische Fertigkeit ist, die allerdings durch eine "ich gehe mal zur Orga"-Fertigkeit aufgehoben wird. ;)

Benutzeravatar
Lars Büker
König
Beiträge: 569
Registriert: Fr 14. Nov 2003, 11:00
Wohnort: Zwischen zwei Haufen Hausstaub
Kontaktdaten:

Re: Überdenken der Fertigkeit "Ermitteln"

Beitrag von Lars Büker » Di 26. Aug 2014, 08:22

Jan_Schattling hat geschrieben:Meiner Meinung nach sollte der reele Wert des Erfolges ermittelt werden, indem man von der Ermitteln Stufe die Diebes Stufe abzieht.
So kann ein guter Dieb einem schlechten Ermittler z.B. keine bzw. falsche Ergebnisse liefern.
Das ist auch nicht so aufwendig, denn die Orga muss nur dem Zinken den passenden Diebeswert zuordnen.
Bei ausgleich gibt es halt keine Informationen, bei negativen Werten gibt es falsche Ergebnisse.
So währe das System meiner Meinung nach ausgeglichen.
Und es wäre viel aufwendiger für den Dieb. Er müsste sich dann nämlich Stufen in "Stehlen" kaufen und dafür EP ausgeben. Das wäre ärgerlich, weil er das nur muss, weil die Fertigkeit "Ermitteln" bereits so unausgeglichen und stark ist. Die unverhältnismäßige Stärker der einen Fertigkeit damit auzugleichen, die andere Fertigkeit teurer zu machen, erscheint mir nicht sehr gerecht.
In Wirklichkeit bin ich viel hübscher.

Benutzeravatar
Mathias K.
Fürst
Beiträge: 328
Registriert: Mo 11. Aug 2003, 11:35

Re: Überdenken der Fertigkeit "Ermitteln"

Beitrag von Mathias K. » Di 26. Aug 2014, 13:27

Ich mache es nicht gerne, aber stimme Lars in dem Punkt voll zu :mrgreen:

Benutzeravatar
Oliver Haag
SPAMMER
Beiträge: 610
Registriert: Mo 25. Aug 2003, 22:28
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Überdenken der Fertigkeit "Ermitteln"

Beitrag von Oliver Haag » Di 26. Aug 2014, 13:36

ich auch
"All dies ist schon einmal geschehen und all dies geschieht irgendwann wieder..."
Freundschaften sind die Basis! gez. Zwiebelmann

Lasst euch nicht von meinem Rang beeinflussen, er wurde mir vom Großinquisitor persönlich verliehen!

Antworten