Hier geht es zum: Bilder Archiv Charakter Datenbank Wiki * Anmelden   * Registrieren

Phönix Carta

LARP-Forum der Phönix-Carta
Aktuelle Zeit: 23.09.2017 - 09:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Auf das Thema antworten Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Verfasst: 18.08.2011 - 10:32
Profil
Ich sehe hier auch keinen Handlungsbedarf, das Powergaming mit den Lebenspunkten ist quasi nicht vorhanden, obwohl es sogar für einige
Priester logisch nachvollziehbar wäre.
Die vorherige Festlegung schränkt wirklich nur die anständigen Spieler ein, abgesehen davon ist es keineswegs unlogisch später noch Magie zu
lernen da:
1. Ein Mensch der von klein an das Waffenhandwerk erlernt hat durch den ständigen Umgang mit Metall seine arkanen Kräfte unterdrückt und
sie deshalb nicht bemerkt.
2. es im Phönix System keine unbewußten Auswirkungen gibt wenn jemand arkane Kräfte besitzt ohne davon zu wissen,

rein theoretisch könnte jemand mit Zauberei und 100 Mp durch die Gegend laufen ohne einen einzigen Zauberspruch, er würde dann durch Spüre Magie
entdeckt werden können ansonsten passiert gar nichts


Nach oben
  
 Verfasst: 18.08.2011 - 13:52
Benutzeravatar
Profil
Habt ihr das schon mal von der Seite betrachtet, dass man durch einen einfachen "Spüre Magie" feststellen kann, ob jemand Magier IST oder eben NICHT?! "Wie jetzt *plopp* du bist jetzt Magier?!?"

Ich habe es bisher ebenfalls so betrachtet (und sehe es immer noch so), dass Magier eine Seltenheit darstellen.
(Die Elfen lasse ich da mal aus)
Klar, ich gebe Jan recht: Im Endeffekt spielen wir die obere Schicht der Weltbevölkerung und da wir und einige NSC's nun einmal die Elite darstellen, die oft die Phönixwelt-Geschichte ändern, ist es absolut gerechtfertigt, dass sich diese Minderheit eben unter uns Spielern/NSC's befindet!
Ich glaube diesbezüglich hatte sich aber auch niemand beschwert und somit darf man diesen Punkt in diesem Threat getrost vergessen, weil es nie darum ging.
Das Regelwerk sagt: "Nur wenige Sterbliche werden mit dem göttlichen Funken der Zauberkraft geboren..."
dass andere diesen Satz damit vervollständigen: "...und alle anderen holen sich den arkanen Funken dann später im Leben..."

Der Einwand, dass man so Lebenspunkte kostengünstig einkauft... Ist das wirklich so?
Ich hatte mal gehört, dass man all die eigentlich anfallenden EP-Kosten nachbezahlen muss!
(Aber auch darum ging es in diesem Threat nicht!)

Nach wie vor:

Warum darf ein Mensch/Oger/Zwerg/et cetera nachträglich Magie ERLERNEN, wenn er nicht als Magier geboren wurde?
Wir sind nicht bei SR wo man sich die Gabe "Spätes Erwachen" kaufen kann.
Für mich gibt es eigentlich nur die Betrachtungsweise, dass man magisch aktiv ist oder nicht!
Und wenn ich mir einen Charakter ansehe, bei dem die Kraft durch all das Metall bisher nur unterdrückt war, dann müsste ich als Magier trotzdem über einen "Spüre Magie" sehen, dass in dem Charakter magisches Potential liegt.

Somit noch mal die Frage an Orgaseite:

Ist es vom Phönixhintergrund so vorgesehen, dass man sich selbstständig zum Magier macht, obwohl man nicht als solcher geboren worden ist?

Ich finde man sollte sich, wenn man nachträglich ein magiebegabtes Wesen werden will, diese Macht erspielen!
Sei es über eine Krone des Wissens (quasi eine Art Magiefokus), oder durch das "Geschenk" einer Fee, eines Dämons oder was auch immer.

Karstens Idee mit dem "Ingenius" finde ich daher toll, weil es anderen Magiern die Option bietet einen magisch aktiven Charakter auch als solchen zu erkennen (durch "Spüre Magie") und diesen deswegen womöglich anspielen.
Seine Regelidee ist SIMPEL und würde meines Erachtens dafür sorgen, dass man sich von Anfang an bewusst für einen magischen Zweig entscheidet und eben nicht "einfach mal so". Und die Idee einem die Hintergrundessenz des Regelwerks (quasi die Spielwelt) näher zu bringen ist für mich dabei der deutlich schönere Gedanke, als nun Powergamer auszubremsen (denn ich habe dies bisher kaum beobachtet).


Zuletzt geändert von Tobias Melz am 18.08.2011 - 14:00, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 Verfasst: 18.08.2011 - 13:57
Benutzeravatar
Profil
Danke Tobi, GENAU das wollte ich mit dem ganzen threat sagen / erreichen. Schön das du das noch mal auf den Punkt bringst!

_________________
"Träumst du noch? Oder schläfst du schon..." ~ Der Nachtmahr

"Hier, dieser Trank bringt euch in die Geisterwelt...." ~ Morsus Mortis

Beschrifftung einer Schloss-Falle: 20 TP Schaden in 7 km Umkreis...


Nach oben
  
 Verfasst: 18.08.2011 - 15:51
Profil
Ich finde wir sollten das Regelwerk einfach so lassen...

Wenn sich Rollenspieltechnisch jmd. Magie beibringen lässt, bzw. sich beibringt dann ist das halt so. Dass er dadurch LP-Vorteile bekommt ist mir egal, solange er nicht dadurch mein Spiel kaputt macht.


Offtopic: Mir wär eh lieber wenn die Magie einfach ausm Spiel genommen wird :)


Nach oben
  
 Verfasst: 18.08.2011 - 15:54
Benutzeravatar
Profil
Zitat:
Warum darf ein Mensch/Oger/Zwerg/et cetera nachträglich Magie ERLERNEN, wenn er nicht als Magier geboren wurde?
Wir sind nicht bei SR wo man sich die Gabe "Spätes Erwachen" kaufen kann.


ja dann müssen wir uns aber auch fragen warum darf ein magier auf einmal ein kriger sein wenn er dazu nicht geboren wurde? nicht jeder kann einfach ein schwert in die hand nehmen und kann anfangen in vollplatte leute umzulegen.
also können wir gleich ein klassen system draus machen wo jeder sich am anfang für einen weg entscheidet wie magier, waldläufer, kriger, u.s.w. :?

und nur wegen spüre magie ne regel dafür zu schreiben finde ich übertrieben was dann alle zwei jahre einer mal macht.
leute das kann mann alles durch rollenspiel machen.

und karsten ich verstehe das schon was du willst..... scheiss auf lp und so aber meiner meinung nach hat diese regel nichts im regelwerk zu suchen


Nach oben
  
 Verfasst: 18.08.2011 - 17:02
Benutzeravatar
Profil
Hallo?! Es geht nicht um die Lebenspunkte!!! (Das ist nur ein Nebeneffekt!)

Es wäre ja auch denkbar, dass jeder Magier von Beginn an "Schwächlich" ist, aber das wäre etwas anderes...
-> Müsste man dann ja auch erst einmal intime loswerden, bevor man gewisse Waffenfähigkeiten lernt.

Es geht um die Regelwerkaussage und um die Umsetzung dieser, was unserer Meinung nach durchaus wert ist darüber nachzudenken!


Nach oben
  
 Verfasst: 18.08.2011 - 17:20
Benutzeravatar
Profil
Zitat:
scheiss auf lp und so aber meiner meinung nach hat diese regel nichts im regelwerk zu suchen


hab ich doch gesagt das die lp frage jetzt scheiss egal ist.

Zitat:
Es geht um die Regelwerkaussage und um die Umsetzung dieser, was unserer Meinung nach durchaus wert ist darüber nachzudenken!


ja deswegen setzen wir uns hier ja auch mit dem thema auseinander :D
aber das regelwerk wurde vor so vielen jahren geschrieben und nur weil da drin steht das leute mit dieser gabe geboren werden,
wollen wir unser regelreiches regelwerk noch durch weitere( in meinen augen unnütze) regeln erweitern und das freie spiel und die möglichkeit zum schönen rollenspiel beschneiden?????

aber langsam interessiert mich auch mal was den die liebe hauptorga oder das gremium drüber denken :wink:


Nach oben
  
 Verfasst: 19.08.2011 - 01:16
Benutzeravatar
Profil
Karsten Krapp hat geschrieben:
Was mich jedenfalls schon oft gestört hat ist diese "Ich kauf mir erst mal nen haufen Lebenspunkte solange ich noch kein Magier bin, da sie ja da günstger sind und werde dann Magier" Menthalität.
Ausserdem kommt auch dieses "ich hab schon alles gelernt, warum werde ich nicht auch noch Magier..." ein wenig zu häufig vor.
mfg Karsten


Öhm... das kommt aus Deinem allerersten Beitrag. Und da fragst Du Dich, weshalb alle "Gegner" Deines Neuerungsvorschlages immer wieder auf der Powergaming und LP-Geschichte rumreiten? Und niht darum, dass jemand von Anfang an als Magier zu erkennen ist, z.B. durch einen Zauber?

Vielleicht hättest Du das einfach schreiben müssen. ;) Naja, so ein threat ist ja auch recht lebendig. *ggg*


Nach oben
  
 Verfasst: 19.08.2011 - 01:55
Benutzeravatar
Profil
Du magst recht damit haben, das ich das vielleicht etwas zu sehr betont habe ^^ zumindest das mit den lebenspunkten, den zweiten teil kann ich denke ich ruhig so stehen lassen :wink:

_________________
"Träumst du noch? Oder schläfst du schon..." ~ Der Nachtmahr

"Hier, dieser Trank bringt euch in die Geisterwelt...." ~ Morsus Mortis

Beschrifftung einer Schloss-Falle: 20 TP Schaden in 7 km Umkreis...


Nach oben
  
 Verfasst: 19.08.2011 - 16:19
Benutzeravatar
Profil
eigentlich wollte ich nichts schreiben...

ich verstehe auch die ganze grundlage dieser Diskussion nicht, vorallem das rumgereite auf den Begriff Ingenius.

Zur Geschichte:
Das Regelwerk wurde vor längerer Zeit als provisorisches Regelwerk geschrieben. Es sollte immer eine komplett überarbeitete Version geben, aber wir haben lediglich die Faqs und die schlimmsten Schnitzer ausgebessert.

Insbesonders die einleitenden Texte haben keine Überarbeitung erfahren, von den vollkommen absurden Diebesbeispiel mit den Halbling Trankdieb möchte ich garnicht anfangen ^^

Viele dieser Fehler wurden durch Intime-Texte ausgeglichen die erst später rausgekommen sind. Und dadurch werden viele Unklarheiten auch vollkommen beseitigt.

Der Vollständigkeit halber zitiere ich den Eleazar Agaris:

Zitat:
Im Folgenden werden wir das Wesen der Magie erkunden. Um nun selbst einen Zauber wirken zu - können, ist die Begabung - auch "Ingenius" genannt - der Schlüssel. Dieser Schlüssel wird aus drei Komponenten geschmiedet:

Imago
Der Magus vermag in andere Sphären zu blicken. Die korrekte Übersetzung für Imago lautet "Vorstellungskraft", was aber keinesfalls mit Phantasie oder Einbildung verwechselt werden darf.
Trotz dieser Gabe bleibt ihm der Blick in die Elysische Sphäre für immer verwehrt.

Vis
Der Magus hat Kontrolle über einen Teil seiner eigenen Quintessenz, gleichsam seiner Lebensenergie. Er vermag sie aus seinem Körper zu lösen und zu kanalisieren.

Ritus
Der Magus besitzt Kenntnis einer Spruchformel, eines Rituals oder eines vergleichbaren Ritus.



In Kurz:
Imago: Zauberei etc.
Vis: Anzahl deiner Magiepunkte
Ritus: Kenntniss von Zaubern


Solange ein Magier nicht Imago und Vis beherrscht wird kein Spüre Magie auf ihn einschlagen. Ergo kann ein Krieger sogar Kenntnisse über den Ritus haben (er benutzt häufiger Spruchrollen).
Vielleicht hat er sogar schon einmal in andere Sphären geblickt (Imago), auch dazu gibt es weitere Möglichkeiten die meistens plotbedingt sind.

Nur das Vis die Kontrolle deiner eigenen Quintessenz ist in dieser Hinischt ausschlaggebend. (Jemand der durch eine Krone des Wissen Zauberei erlernt startet schließlich mit 0 MP)

Fazit:

Anstatt eine weitere Regel einzuführen, würde ich viel mehr darauf achten das die Lehrkörper (Erzmagier etc.) ihren Schülern etwas vernünftig beibringen. Vorallem damit unsere Magie weiterhin schlüssig bleibt.

_________________
"All dies ist schon einmal geschehen und all dies geschieht irgendwann wieder..."
Freundschaften sind die Basis! gez. Zwiebelmann


Nach oben
  
 Verfasst: 23.08.2011 - 00:43
Benutzeravatar
Profil
Und nur weil im Regelwerk steht, dass nur wenige mit der göttlichen Macht der Magie GEBOREN werden, heißt es nicht, dass die Götter einem im Nachhinein den Weg verwehren. Die Götter können einem auch im Nachhinein die Gabe geben *ergo man erlernt es später*

Ansonsten würde das Regelwerk das schon klar unterbinden

_________________
Requiescat in Pacem


Nach oben
  
 Verfasst: 23.08.2011 - 17:18
Benutzeravatar
Profil
Das ist deine Definition!

Dir Frage ist, ob es von offizieller Seite auch so gesehen wird.


Nach oben
  
 Verfasst: 23.08.2011 - 22:35
Benutzeravatar
Profil
Was ist wessen Definition? Genauere Angaben bitte ;-)

Falls es an Tim ging... bei Priestern ist es vollkommen egal da sie überhaupt keinen Ingenius brauchen, da ihre Magie gänzlich anders funktioniert.

_________________
"All dies ist schon einmal geschehen und all dies geschieht irgendwann wieder..."
Freundschaften sind die Basis! gez. Zwiebelmann


Nach oben
  
 Verfasst: 23.08.2011 - 22:49
Benutzeravatar
Profil
Tim E. hat geschrieben:
Und nur weil im Regelwerk steht, dass nur wenige mit der göttlichen Macht der Magie GEBOREN werden, heißt es nicht, dass die Götter einem im Nachhinein den Weg verwehren. Die Götter können einem auch im Nachhinein die Gabe geben *ergo man erlernt es später*

Ansonsten würde das Regelwerk das schon klar unterbinden

Genau, ich meinte Tims Definition!
Ich sehe es genau wie du Olli!
Magier und Priester sind zwei Paar Schuhe!


Nach oben
  
Auf das Thema antworten Gehe zu Seite Vorherige  1, 2


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Powered by phpBB ©
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de