Verfallen

Eine Sammlung von alten und neuen Vorschlägen zum Regelwerk

Moderator: Spieler Moderator

Antworten
Benutzeravatar
Marius Anhorn
Graf
Beiträge: 74
Registriert: Sa 21. Apr 2007, 22:16
Wohnort: Lübeck

Verfallen

Beitrag von Marius Anhorn » Do 21. Jun 2007, 20:10

Hallo
ich habe mich schon öfter gefragt warum Runen und Schriftrollen nach Con´s verfallen??
Ich meine bei Tränken kann ich mir das erklären und da ist es auch logisch aber warum sollten Runen oder Schriftrollen verfallen das sollte meiner meinung nach mal geändert werden.
Ich bin nicht die Signatur ... ich putze hier nur... ;(

Benutzeravatar
Phillipo Bauer
Herzog
Beiträge: 218
Registriert: Fr 14. Jul 2006, 13:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Phillipo Bauer » Do 21. Jun 2007, 21:00

Nunja, wenn dem nicht so ist hat man immer wieder schwarze Schafe, welche dies bis aufs Letzte auskosten und sich am Ende der Con mit Schriftrollen und Runen vollpumpen. Und so ein Buch in dem auf jeder Seite ein Pesthauch steht ist schon etwas unschön ^.~
Gut finde ich da die Regelung, welche für die Tulderon Spiele getroffen wurde. Die Möglichkeit immer einen Trank und eine Schriftrolle auszuchecken. Eine Übernahme dieser Regelung ins Regelwerk würde ich persönlich sehr befürworten.
Zuletzt geändert von Phillipo Bauer am Mo 9. Sep 2013, 18:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Simon K.
Großinquisitor
Beiträge: 600
Registriert: Sa 22. Nov 2003, 13:13
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitrag von Simon K. » Do 21. Jun 2007, 21:07

Die Regelung das man keine Schriftrollen und Runen, Tränke u.s.w mit in das nächste Spiel übernehmen kann ist klasse und eigentlich sollte man daran nichts ändern. Man denke noch an manche Alchemisten die eine komplette Reisetasche voller Tränke hatten, die Hälfte dieser Tränke waren irgendwelche Wiederbelebungstränke, dass Spiel war eindeutig ziemlich unausgeglichen.

Wie Phillipo schon geschrieben hat, seit der neuen Regelung gibt es eben keine Pesthauch Bücher oder Schriftrollen mit 15x Verliere den Verstand auf einer Papier Seite, ich finde dies schon wirklich positiv, deshalb sollte man diese Regelung nicht in Frage stellen.
// Neuigkeiten zu weiteren Cons der Phönix Carta findest du auf Facebook unter http://www.facebook.de/phoenixlarp

Benutzeravatar
Marius Anhorn
Graf
Beiträge: 74
Registriert: Sa 21. Apr 2007, 22:16
Wohnort: Lübeck

Beitrag von Marius Anhorn » Do 21. Jun 2007, 21:49

Ja aber zumindest eine Rune und eine Schriftrolle sollte man mit auschecken können so würde es keine Bücher mit 10x Pesthauch geben und man könnte trotzdem noch etwas an runen oder Schriftrollen sparen.
Ich bin nicht die Signatur ... ich putze hier nur... ;(

Dennis Luck

Beitrag von Dennis Luck » Do 21. Jun 2007, 22:55

Hmmm, ich muss dem Teilweise zustimmen! Auf der einen Seite ist es richtig das es keine Daumenkino-Runen-Bücher geben sollte. Dieses ist aber ein Problem das nicht generell so sein muß. Es gibt sicher auch gute und Verantwortungsbewußte Spieler, die die Lächerlichkeit eines solchen Utensils erkennen. Also werden für die komischen Dinge, die die einen tuen andere Bestraft.

Ich denke es sollte keine Generallisierung geben sondern dieMöglichkeit gebotenwerden das man auch im Bereich Tränke, Schriften, etc. einen Erfolg hat.

So würde ich sagen das die Macht eines Wirkers oder Brauers ausschlaggebend ist für Menge dessen was man mitnehmen kann.

Da eh in ein Spiel Tränke und Schriften zum halben MP oder CP Satz mitgenommen werden können, sollte vll. erlaubt werden, von einem Spiel zum nächsten Tränke, Schriften und Runen mitzunehmen im Gesamtwert der MPmax oder CPmax des Charakters. Die MP und CP spiegeln so wieder wie befähigt derjenige ist seine magisch gebundenen Dinge oder welche Tränke er aufrecht erhalten kann.

So gibt es zumindest auch einen weiteren Reiz mal seine EP in MP oder CP verstärkt zu verschleudern.

gruzz

dennis l.

Benutzeravatar
Phillipo Bauer
Herzog
Beiträge: 218
Registriert: Fr 14. Jul 2006, 13:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Phillipo Bauer » Fr 22. Jun 2007, 01:07

Ich wäre sehr dafür, Schriftrollen oder Tränke auschecken zu können, jedoch halt nur in begrenztem Maße. Das würde ihnen wieder etwas Bedeutung beimessen. Z.b. wie oft kommt ein Krieger an ein Elixier Vitae oder eine Nachzehrer Schriftrolle... ich denke es würde das Spiel sehr bereichern, man müsste nur halt diese Übertreibungen unterbinden.

Benutzeravatar
Mathias K.
Fürst
Beiträge: 325
Registriert: Mo 11. Aug 2003, 11:35

Beitrag von Mathias K. » Fr 22. Jun 2007, 06:55

Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass einige Orgas es auch in einem gewissen Rahmen zulassen, wenn der Charakter selber nicht die Möglichkeit der Herstellung hat. Finde ich persöhnlich auch ganz gut so.
Die anderen können Tränke, usw. ja mit einbringen.

dennis prüßmann
Baron
Beiträge: 25
Registriert: Fr 27. Apr 2007, 17:55

Beitrag von dennis prüßmann » Fr 22. Jun 2007, 15:00

Ich fänds nur logisch, wenn man die Sachen mit auschecken kann, außerdem bringen einige Tränke, Schriftrollen etc. auf einigen Cons gar nichts.
Was nützt ein Wort,
wenn das Schwert längst gezogen ist?
Was nützt ein Schwert,
wenn der Zauber längst gesprochen ist?
Was nützt ein Zauber,
wenn der Feind längst übermächtig ist?
Was nützt eine Übermacht,
wenn der Krieg längst verloren ist?

Benutzeravatar
Mathias K.
Fürst
Beiträge: 325
Registriert: Mo 11. Aug 2003, 11:35

Beitrag von Mathias K. » Fr 22. Jun 2007, 18:13

Naja, logisch ist für mich, dass das Leben des Chars ja weiter geht und vielleicht braucht er zwischen zwei Con's ja mal einen Heiltrank :wink: .
Obwohl ich es bei den Tränken gar nicht so schlimm finde, wie bei Rollen und Runen, da gab es eine Zeit lang wirklich mal Unmengen von im Umlauf.

Benutzeravatar
Dagmar Weber
Phönix-Carta - ORGA
Beiträge: 382
Registriert: Fr 25. Jul 2003, 09:36
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Dagmar Weber » Sa 23. Jun 2007, 11:59

Früher gab es die "Verfallregel" für Runen und Spruchrollen nicht. Allerdings wurde mit steigender Zahl der "älteren" Charaktere der Markt mit den Dingern überschwemmt und einige Charakere wurden durch Anhäufung von Runen und Spruchrollen unverhältnismäßig mächtig. Deswegen hat die Carta diese Regel vor einiger Zeit eingeführt.
Ich finde, daß auch jetzt ausreichend Runen und Spruchrollen im Verkehr sind, außer vielleicht bei Tagesspielen.
Übrigens, wirklich wichtige Spruchrollen können von Orgas auch als "permanent" abgestempelt werden und verfallen somit nicht.
Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum

dennis prüßmann
Baron
Beiträge: 25
Registriert: Fr 27. Apr 2007, 17:55

Beitrag von dennis prüßmann » Mo 25. Jun 2007, 18:51

Mathias Kock hat geschrieben:Naja, logisch ist für mich, dass das Leben des Chars ja weiter geht und vielleicht braucht er zwischen zwei Con's ja mal einen Heiltrank :wink: .
Naja, aber ein Charakter könnte im laufe seines Lebens ja auch einen weiteren erwerben.
Was nützt ein Wort,
wenn das Schwert längst gezogen ist?
Was nützt ein Schwert,
wenn der Zauber längst gesprochen ist?
Was nützt ein Zauber,
wenn der Feind längst übermächtig ist?
Was nützt eine Übermacht,
wenn der Krieg längst verloren ist?

Benutzeravatar
Mathias K.
Fürst
Beiträge: 325
Registriert: Mo 11. Aug 2003, 11:35

Beitrag von Mathias K. » Di 26. Jun 2007, 07:32

Naja, aber ein Charakter könnte im laufe seines Lebens ja auch einen weiteren erwerben.
Sicher geht das auch. Mein Geld hat sich zwischen zwei Con's auch schon mal vermehrt, zack, hatte ich ein Bankkonto mit Geld drauf :) .

Aber es geht doch darum (wie zuletzt von Dagmar erwähnt), dass es die Überchars eigentlich nicht geben soll, bzw. nur vereinzelt. Siehe auch das Problem letzter Scarabäus: Die Monster waren für Anfänger viel zu hart, und für eine Gruppe mächtiger Altchars genau richtig (hörensagen, Info aus Feedback). Die Schere passt dann nicht mehr und es wird auch für die Orga schwer, die Plotschwierigkeit (schönes Wort :) ) auf die unterschiedlichen Chars anzupassen, damit alle Spaß haben.
Also gibt es zwei Möglichkeiten: 1. Anfängerchars aufwerten oder 2. "Powergaming" erschweren bzw. verhindern.
Anfängerchars sind in kaum einem anderen System schon so stark wie bei Phönix, also blieb nur 2. und das hat eventuell auch noch den schönen Effekt, dass geltungsbedürftige Pappnasen (meist Leute die im realen Leben nix hin bekommen) gar nicht erst auf Phönixspiele gehen und das ist in meinen Augen sehr angenehm.

Einem Anfängerchar, der nicht selber Pharmazeut, Alchemist, Runenmagier oder Runenschreiber ist, werden die meisten Orgas es auch gestatten sich einen Trank oder Rune überschreiben zu lassen, wenn es aber fünf Runen sind und da schon 5 auf dem Charbogen stehen, wird da wohl nix draus und das ist gut so.

Gruß Mathias

dennis prüßmann
Baron
Beiträge: 25
Registriert: Fr 27. Apr 2007, 17:55

Beitrag von dennis prüßmann » Di 26. Jun 2007, 15:29

Ich sehe die Notwendigkeit, mir fehlt nur (wie Marius glaub ich auch) die Logik.
Was nützt ein Wort,
wenn das Schwert längst gezogen ist?
Was nützt ein Schwert,
wenn der Zauber längst gesprochen ist?
Was nützt ein Zauber,
wenn der Feind längst übermächtig ist?
Was nützt eine Übermacht,
wenn der Krieg längst verloren ist?

Benutzeravatar
Marius Anhorn
Graf
Beiträge: 74
Registriert: Sa 21. Apr 2007, 22:16
Wohnort: Lübeck

Beitrag von Marius Anhorn » Di 26. Jun 2007, 15:45

Ja... und was ist an 1 Trank , 1 Schriftrolle und einer Rune schon schlimm???
Ich bin nicht die Signatur ... ich putze hier nur... ;(

Dennis Luck

Beitrag von Dennis Luck » Di 26. Jun 2007, 17:16

letzten ende geht es nicht um schriftrollen, tränke oder überchars!

es geht um die leute die keine selbstkontrolle besitzen, die stetigen optimierer, diejenigen die eine regelfrage als persönlichen nutzen sehen, statt das anzunehmen was gemeint ist.

dieser riegel wurde davorgeschoben wegen besagten runenblätterbüchern und den trankmaschinen die einen 24 std spruchrollen schreiben lassen.

mal ehrlich, jeder der sich nur ein wenig in eine welt von helden und mythen reinversetzt muss doch sehen wie lächerlich das aussieht wenn hänsel und gretel mässig ein pfad papierfetzen einem den weg pflastern oder ein daumenkinorunenbuch vor einem runtergeblättert wird.

klar der stärkere überlebt, aber eh das ist ein spiel, entspannung und keine wettmeisterschaft im geiler sein.

solange das rollenspiel und das schauspiel im hintergrund stehen geht es nicht anders als ristriktionen zu bereiten...

danke fürs zuhören :D

Antworten