Neue Charakterrassen

Eine Sammlung von alten und neuen Vorschlägen zum Regelwerk

Moderator: Spieler Moderator

Welche Charakterrasse sollte nach Möglichkeit eingeführt werden?

Minotauren
1
1%
Goblins
16
23%
Katzenwesen
7
10%
Drow/Dunkelelfen
9
13%
alle/mehrere von den vorgenannten
12
17%
lieber keine neuen (Spieler-)Rassen
18
26%
lieber überhaupt keine neuen Rassen
6
9%
 
Abstimmungen insgesamt: 69

Benutzeravatar
Jan_Schattling
Herzog
Beiträge: 261
Registriert: Di 29. Mai 2007, 10:47
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Jan_Schattling » Mi 26. Sep 2007, 23:33

Man könnte da natürlich die bei MZG Diskussion geführte Aussage verwenden (die ich für mehr als *Bla* halte) und argumentieren das ja der Goblinspieler so viel generve mit Farbe und so hat das es angemessen währe ihm dann auch entgegen zu kommen. :roll:

Davon abgesehen fahren die doch bisher recht gut "zwischen" dem System.
Warum also etwas das auch so geht noch zusätzlich reglementieren?


Jan

Benjamin Mai

Beitrag von Benjamin Mai » Do 27. Sep 2007, 15:22

Mein reden... :wink:

Benutzeravatar
René Wohlfeil
Graf
Beiträge: 141
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 18:52
Wohnort: Arschderwelthausen
Kontaktdaten:

Beitrag von René Wohlfeil » Do 27. Sep 2007, 18:34

Stimt es lief immer ganz gut, aber wenn dann zuklein geratene Ork weibchen sich als "gobbos" ausgeben und wiederstandsfähigkeit haben is das doch auch doof.Zumindest wenn sie es nicht wollen....

Und dann hier für solche spiele ne hausregel einzuführen, dass diese dann als ausgleichgewandheit oder sowas bekommen weniger Lp oder sonstwas fürn fusel halt ich auch nich für richtig.. Aber dann naja.. nich sehr glaubwürdige orks zu haben find ich auch unschön.

Weil ich finde dass so eine Welt auch von Stereotypen lebt...

Und orks sind nich klein und schwach und niedlich....

Die meta variante aller SR finde ich aber sehr ansehnlich und evtl. erprobenswert.
Ja ich habe eine sehr gute schlechtschreibung.
Schlecht lesen kann ich auch gut :-).

J. Kuchenbuch

Beitrag von J. Kuchenbuch » Fr 28. Sep 2007, 09:46

Ja, gut, aber dann sind wir auch gleich wieder bei den Elben, die eben nicht schlank, grazil und hochgewachsen, sondern eher pummelig sind und auch noch billig aussehende angeklebte Ohren haben...

Was zwar nicht irgendwelchen Stereotypen entspricht und auch oft unschön aussieht, aber immer noch viel, viel besser ist als denen zu sagen "Sorry, für einen Elf bist du zu klein/für einen Zwerg bist du zu groß".

Tolle Outfits und ein Körperbau, der der Rolle entspricht, sind super. Schön, wenn bei vielen die Einsicht da ist, dass sie vielleicht eben doch keine grazilen Elfenwesen sind und freiwillig eine andere Rolle wählen. Aber prinzipiell verbieten sollte man es nicht, auch wenn dann mal ein paar Orkweibchen dabei herauskommen, die nicht die Statur von Schränken besitzen und doch widestandsfähig sind. ("Nee, du bist kein Ork, aber wenn du unbedingt willst, darfst du einen Gobbo spielen")

Benutzeravatar
René Wohlfeil
Graf
Beiträge: 141
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 18:52
Wohnort: Arschderwelthausen
Kontaktdaten:

Beitrag von René Wohlfeil » Fr 28. Sep 2007, 14:47

Is durchaus verständlich, aber ich finde, für die es wollen, sollte man ne alternative bieten.

Ich fordere jetzt keinen "Melfschorkdraxlemurogregtrolling" oder so nen mix aus den rassen die nich darstellbar sind, aber man gerne würde, doch ne ausweichmöglichkeit wär schon schön. :D
Ja ich habe eine sehr gute schlechtschreibung.
Schlecht lesen kann ich auch gut :-).

Benjamin Mai

Beitrag von Benjamin Mai » Fr 28. Sep 2007, 23:33

Pummelige Elfen sind leider unsterblich und unbelehrbar... :roll:

Hier nutzen keine Regeln der Welt etwas... :wink:

Benutzeravatar
seBASTIan s.
Phönix-Carta - ORGA
Beiträge: 370
Registriert: Fr 24. Okt 2003, 19:16
Wohnort: HL
Kontaktdaten:

Beitrag von seBASTIan s. » So 30. Sep 2007, 22:11

...es soll ja auch bärtige Elfen geben... :roll:

Benjamin Mai

Beitrag von Benjamin Mai » Do 4. Okt 2007, 14:46

Als ich letztes Jahr auf dem SM-HH "Elfenohren" (absichtlich verkehrt herum angeklebt) trug, hat mich seltsamerweise keiner danach gefragt warum dies so sei... Auch wie das denn ginge mit meinem Bart... Schade... :twisted:

J. Kuchenbuch

Beitrag von J. Kuchenbuch » Do 4. Okt 2007, 15:21

Ja, Hmm, ist eben immer schwierig, wenn man im LARP eine "Verkleidung" spielt, wo doch eh' alle verkleidet sind. Wenn ich einen hochgewachsenen Blondling sehe, frage ich ihn ja auch nicht, ob er vielleicht nur ein Elf ist, der sich die Ohren gestutzt hat...

Benutzeravatar
April Loarte
Graf
Beiträge: 110
Registriert: Mo 18. Sep 2006, 18:09
Wohnort: Lübeck

Beitrag von April Loarte » Do 4. Okt 2007, 16:40

Außerdem ist es ja doch so, dass man gerne davon ausgeht, dass der Spieler keine Lust hatte, sich den Bart abzuraiseren und er vielleicht auch zu dämlich ist, die Ohren richtig anzukleben. Man weiß ja nicht, ob der Spieler es nicht besser weiß und für sowas fang ich keine OT Diskussion an, es sei denn es geht mir um etwas Wichtiges.
Bild

Benjamin Mai

Beitrag von Benjamin Mai » Do 4. Okt 2007, 18:47

Wer sagt das es eine "Verkleidung" war? :shock:

Die Ohren waren Teil meines Körpers... :wink:

André Püttjer

Beitrag von André Püttjer » Fr 5. Okt 2007, 13:32

da hast du den falschen "varkashieten-deines-vertrauens" gefragt *g*

Benutzeravatar
seBASTIan s.
Phönix-Carta - ORGA
Beiträge: 370
Registriert: Fr 24. Okt 2003, 19:16
Wohnort: HL
Kontaktdaten:

Beitrag von seBASTIan s. » Fr 5. Okt 2007, 20:23

April Loarte hat geschrieben:Außerdem ist es ja doch so, dass man gerne davon ausgeht, dass der Spieler keine Lust hatte, sich den Bart abzuraiseren und er vielleicht auch zu dämlich ist, die Ohren richtig anzukleben.
...oder richtig abzuschminken. Viele Ohren sehen meist nur angeklebt aus... :(

Benutzeravatar
Benjamin Schmidt
Herzog
Beiträge: 256
Registriert: So 10. Jul 2005, 20:07
Wohnort: Seedorf

Beitrag von Benjamin Schmidt » Fr 9. Nov 2007, 08:17

also auch wenn es spät kommt, aber ich melde mich hier mal zu wort. Goblins aus den Grundwerten der orks zu erstellen ist ätzend. jedesmal führen diskusionen diesbezüglich zu streitigkeiten und problemen, wir als Wildland und Orklandbespielende Orga können da ein lied von singen. die schwarzburger haben sich da mal was ausgedacht. scharrer, grunzer und beisser als orkränge, war ne tolle idee, klappt aber nur bedingt, da der nachteil scharrer zusatz ep vergeben hat und beisser ein talent war, war der scharrer am ende von den werten her besser als der oberste häuptling. der ein oder andere spieler hat noch einen charakter aus der schwarzburg zeit, da wir ja alle überlebt haben...MUHARRRHARRR, und checkt auf unseren spielen damit ein. zweihändige waffen finde ich für goblins unnötig billig, wogegen wurfwaffen ein deutlich besseres talent für goblins ist , was aber auch gerne einen punkt billiger sein dürfte. nur um ein beispiel zu nennen. wiederstandsfähigkeit ist auch noch so ein diskusionswürdiger punkt. aber um dem ganzen mal den deckel auf zu setzen, verspreche ich euch, das es bis zum Schlachtenspiel im Frühjahr 08 (Borbano and Friends VS. Goblinoidefleischwalze^^) eine regelung zur charaktererstellung für Goblins im Forum geben wird. Hochachtungsvoll........... Benny


achso der rest der rassen ist wohl nicht wirklich erwünscht, wenn ich mir die prozente des votes mal ansehe. minotauren finde ich zwar selbst auch toll, aber als nsc s und orga wesen gefallen sie mir einfach besser. und katzenwesen... :shock: OMFG
Geboren um Spielmann zu sein!

Benutzeravatar
Frank Bauer
Phönix-Carta - ORGA
Beiträge: 115
Registriert: Mo 11. Aug 2003, 14:25

Beitrag von Frank Bauer » Fr 16. Nov 2007, 19:38

Wie schon geschrieben wurde, kann man theoretisch jede Rasse aus den bestehenden kreieren.
Was einfach von den Meisten nicht verinnerlicht wurde, ist, das man das Regelwerk jederzeit problemlos ZU SEINEM NACHTEIL verändern kann!

Wenn ich einen Goblin spielen will, dann verzichte ich eben ersatzlos auf die Widerstandsfähigkeit und die Fertigkeit Zweihändige Waffen.
Oder will irgendwer behaupten, das Goblins genauso fähig sind wie Orks? Nein, Goblins sind kleine, feige, schwache Lutscher, die am Rockschoß von Orks baumeln. Und gerade das macht sie interessant zu spielen. Sonst kann man auch gleich einen Ork spielen.


Darüber hinaus haben Katzenwesen, Drow und sonstiges Gezücht bei Phönix nichts verloren. Nicht, weil wir die Vielfalt einer Fantasywelt einschränken wollen, sondern weil auch die überschaubare Menge an Rassen zur Geschlossenheit der Welt beiträgt.

Antworten