Hier geht es zum: Bilder Archiv Charakter Datenbank Wiki * Anmelden   * Registrieren

Phönix Carta

LARP-Forum der Phönix-Carta
Aktuelle Zeit: 15.12.2017 - 04:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Auf das Thema antworten Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Verfasst: 17.07.2007 - 16:04
gdfg
Benjamin Mai hat geschrieben:
Ich glaube das sich der "durch die Erweckung des Alten in Sheldiria" aktivierte "Mechanismus" durchaus aufhalten lässt.
z.B. durch das Zusammenfügen der Smaragdtafelsplitter...


In der Tat.

Benjamin Mai hat geschrieben:
Das Chaos(Malagash) höchstselbst kann nur "bedingt" besiegt werden, oder eher garnicht - höchstens "auf/abgehalten" werden.


Sicher ist, dass der Schöpfer eben der Schöpfer ist. Es ist also unwahrscheinlich, dass seine Schöpfung deren Teil er nun geworden ist, ohne ihn wird weiter bestehen können.

Benjamin Mai hat geschrieben:
Daher glaube ich nicht an eine Prioritäten-Verschiebung bei den Ultis - es wird auch nach einer siegreichen Schlacht gegen die Kolten und einem Zusammenfügen der Smaragdtafel noch Malagiten geben
Ich behaupte sogar mal "mehr als vorher" - denn Malagash macht sich durch das "Verschonen"(und als solches wird es von den Malagiten bezeichnet werden) wird er als gnädig/mild gesehen werden und weitere Anhänger um sich schaaren können. Die Sekundäreffekt dieses Showdowns(siehe weiter unten) bilden aber einen idealen Nährboden für weitere malagitische Bestrebungen(z.B. ein Malagitischer Glaubensstaat)


Das gilt es zwar zu verhindern, ist aber nicht völlig ausgeschlossen.

Benjamin Mai hat geschrieben:
Vermutlich ein, zwei Landverschiebungen (damit einhergehende Erdbeben und Vulkanausbrüche), Flutkatastrophen, Großbrände, Stürme, Gewitter, Magische Störungen, Hungersnöte, Epidemien, Bürgerkriege und Revolten... Und aus diesem sehr weltlichen Chaos(das nur als Sekundäreffekt entsteht) wird vieleicht sogar etwas "Neues" entstehen(Zerfall alter Reiche, Entstehung neuer) ein paar neue "Heilige" in ein paar Kirchen usw... :twisted:


Varkaz bewahre, dass es dazu kommt. Das sehe ich eher vorher für den Fall einer Niederlage gegen den Schöpfer.

Seid wachsam!

LG, Martin alias der erhabene Apostel Sabio, Hohepriester des Varkaz


Nach oben
  
 Verfasst: 25.07.2007 - 18:06
gdfg
Im Falle einer "Niederlage" sehe ich das Ende aller Dinge...

Die "Auslöschung" allen Lebens das wir kennen...

--------------

Die aufgezählten "Kolateralschäden" sehe ich jetzt bereits als unvermeidlich an.

Nenne mich einen Pessimisten, aber "Götterschlachten" bzw große Freisetzung von Magie/Vergiessen von Blut haben in der Geschichte schon so manches "bewirkt"(Kataklysmus, Die "Erhebung Varkaz" durch die Schlacht am Schattenhorn etc)



Völlig "unbeschadet" werden weder die Königreiche noch das Land selbst aus diesem Konflikt hervorgehen.

Aber all das ist auch eine Art der Veränderung,- vieleicht sogar die, die nötig ist um einen weiteren Teil Hadrans aus der Verehrung Malagashs zu führen... :roll:

Auch wenn das zugegebenermassen nur ein Tropfen auf den heißen Stein wäre... :wink:

--------------------

Ich bin gekommen, um Feuer auf die Erde zu werfen. Wie froh wäre ich, es würde schon brennen!
Ich muß mit einer Taufe getauft werden, und ich bin sehr bedrückt, solange sie noch nicht vollzogen ist.
Meint ihr, ich sei gekommen, um Frieden auf die Erde zu bringen? Nein, sage ich euch, nicht Frieden, sondern Spaltung.
Denn von nun an wird es so sein: Wenn fünf Menschen im gleichen Haus leben, wird Zwietracht herrschen: Drei werden gegen zwei stehen und zwei gegen drei, der Vater gegen den Sohn und der Sohn gegen den Vater, die Mutter gegen die Tochter und die Tochter gegen die Mutter, die Schwiegermutter gegen ihre Schwiegertochter und die Schwiegertochter gegen die Schwiegermutter.


EVANGELIUM Lukas 12, 49-53

Wie passend... ;-)


Nach oben
  
 Verfasst: 22.09.2007 - 22:22
Profil
Ich spreche nur für mich und den Glauben wie man ihn mich lehrte:

"Der Zweck heiligt nicht die Mittel. Eine Sache ist wahrhaftig, ehrbar und gerecht oder sie ist gar nichts.

Ich möchte alle Gläubigen Varkaz' bitten das ausgedehnte Schweigen der Heiligen Kirche Ultors zu entschuldigen - in meinem Namen.

Aber für eine solch großes Gefüge wie die Kirche Ultors, dem Vater der Gerechtigkeit, darf man keine absolute und bindende Meinung zu einem so kritischen und noch ungewissen Thema, wie die wachsende Sekte Varkaz' erwarten. Ich bin aber sicher, dass die Vertreter des Einen Gerechten sich zu gegebener Zeit konkret - zu allem was über den wachsenden Stern Varkaz' gesagt werden muss - äußern werden. Als Freunde des Zuspruches der Weisheit, wird euch gewiss geläufig sein, das, ehe man sich unbedacht äußert, lieber gar nicht äußern soll.

So verbleibe ich mit dem Segen Ultors. Möge euch sein Licht scheinen, auf das ihr in seinem Glanz nie vom Pfad der Gerechtigkeit und der Weisheit weichen mögt. Lobet Ultor!"

- Aleander von Carsomyr


Nach oben
  
 Verfasst: 22.09.2007 - 23:16
gdfg
Woran es Varkaz und seinen Anhängern zuvorderst mangelt, das ist Beständigkeit. Gegenüber so unsicheren "Verbündeten" wird die Zurückhaltung aller aufrechten Ultorianer wohl mehr als verständlich sein...

Schwertbruder
Ulram von Cretz


Nach oben
  
 Verfasst: 24.09.2007 - 19:08
gdfg
Werter Aleander von Carsomyr,

es freut die Kirche Varkaz sehr in der Bruderkirche so wohlüberlegte Mitglieder wie Euch zu wissen. Natürlich werden wir uns in Geduld üben können, doch der Schöpfer und die dunkle Bedrohung lassen uns nicht unermeßlich viel Zeit. Und so hoffe ich, dass sich schon bald Angehörige der alten wie der neuen Kirche die Hände reichen werden und gemeinsam Seite an Seite Schwert und Schild gegen die koltischen Feinde erheben werden.

Möge auch Euer Weg von Weisheit und Gerechtigkeit gesegnet sein,

Preiset Varkaz!

- Der erhabene Apostel Sabio, Hohepriester des Varkaz zu Tulderon


Nach oben
  
 Verfasst: 24.09.2007 - 19:58
gdfg
Johnny Charybdis hat geschrieben:
Woran es Varkaz und seinen Anhängern zuvorderst mangelt, das ist Beständigkeit. Gegenüber so unsicheren "Verbündeten" wird die Zurückhaltung aller aufrechten Ultorianer wohl mehr als verständlich sein...

Schwertbruder
Ulram von Cretz


Werter Ulram von Cretz,

Eure Worte betrüben die Kirche Varkaz auch wenn sie zunächst verständlich scheinen. Jedoch lassen sich Veränderung und Zuverlässigkeit durchaus vereinen, vor allem, wenn die Kraft der Weisheit beides leitet.

In der Hoffnung auf mehr mutige und vertrauensvolle Brüder im Kampf gegen den gemeinsamen Feind, verbleibe ich,

- Der Erhabene Apostel Sabio, Hohepriester des Varkaz zu Tulderon


Nach oben
  
 Verfasst: 25.09.2007 - 10:00
gdfg
Habe ich schon erwähnt das ich die aktuelle Situation sehr belustigend finde?

Die Ultorianer, bekannt für ihre schnellen(und leider meist voreiligen) Entscheidungen und ihrem (angeblichen) Tatendrang bei der Bekämpfung des Bösen...
sind momentan ein zurückhaltender Diskussionsclub alter Herren, der sich an metaphilosophischen Nuancen selbst aufhängt!

Wo ist das alte Feuer?
Das Pflichtbewusstsein?
Die Opferbereitschaft?
Der gerechte Zorn?

Ist es Angst die wir bei der ultorianischen Kirche sehen oder gar der Einfluss von Jemand/Etwas Anderem?

Noch immer gibt es Hadran unter malagitischem Einfluss!
Noch immer segeln schwarze Galeeren über die Meere!
Noch immer plagen und verwüsten sie ganze Landstriche!
Noch immer ist Malagash das Böse!
Noch immer steigt die Zahl seiner Diener täglich!

Reicht es nicht, das eine ganze Stadt menschenleer aufgefunden wird?
Das finstere Diener aus uralten Zeiten sich erneut erheben?
Das ein ganzes Reich sich plötzlich von ihm abwendet?

Was muss noch alles passieren damit die Kirche Ultors endlich aus ihrer Lethargie erwacht und aufhört zu reagieren, sondern anfängt zu agieren?


Nach oben
  
 Verfasst: 25.09.2007 - 12:31
Profil
Etwas das einen Außenstehenden nicht zu interessieren hat.

Ich kann wieder nur für mich, nicht die Kirche Ultors als Ganzes sprechen. Aber ich glaube auch, dass sich diese jemanden wie Euch gegenüber nicht rechtfertigen muss.

Ihr sprecht von der Bekämpfung des Bösen und vom Pflichtbewusstsein und schürt, sprichwörtlich, das Feuer vergangener Tage von neuem. Kritisiert zugleich aber konfuser Weise das Vorgehen von einst. Und ehe man sich versieht, versucht nun ausgerechnet einer wie Ihr der Kirche Ultors von Tugenden, Heiligkeit und Tatendrang zu künden.

Lasst mich Euch sagen, worin sich das volle Maß von Heiligkeit an einer Tat messen lässt:

Denn Heiligkeit liegt in der gerechten Handlung und diese auch im Namen jener zu begehen, die sich selbst nicht zu helfen wissen oder dazu nicht im Stande sind. Das und die Befolgung des wahren Gesetzes sind entscheidend. Ich halte nicht viel von Religionen an sich. Denn ich habe schon zu viele Religionen durch die Augen von zu vielen Fanatikern, Mördern und anderen verdrehten Seelen gesehen. Für mich zählt das Wort und die Tat - und Ultors Wort wie auch seine Taten sind gerecht, so wie Suavis' Wort und Tat gütig sind. Fragt euch stets, was hätte Ultor und die sieben Propheten just in jenem Augenblick getan? Dann beantwortet ihr alle eure Fragen selbst - ohne dabei weiter unser Gemüt zu strapazieren.

Und wenn ihr glaubt einen Einfluss und eine Veränderung in der heiligen Kirche Ultors bemerkt zu haben, dann liegt ihr ausnahmsweise richtig damit. Denn der Segen des Schwertes der Gerechtigkeit hat uns neu beseelt und dieser spornt uns nicht nur an, sondern lehrt uns zugleich wieder von neuem Mäßigung, Weisheit und Demut.

- Aleander von Carsomyr


Nach oben
  
 Verfasst: 25.09.2007 - 15:12
gdfg
Michael Bartusz hat geschrieben:

Und wenn ihr glaubt einen Einfluss und eine Veränderung in der heiligen Kirche Ultors bemerkt zu haben, dann liegt ihr ausnahmsweise richtig damit. Denn der Segen des Schwertes der Gerechtigkeit hat uns neu beseelt und dieser spornt uns nicht nur an, sondern lehrt uns zugleich wieder von neuem Mäßigung, Weisheit und Demut.


In der Tat ein fruchtbarer Boden für Verständigung und das Formen von längst überfälligen Allianzen. So hoffen wir, dass bald die Zeit gekommen ist, da die Kirche Ultors die ausgestreckte Hand ihrer varkazitischen Brüder ergreift und gegen den gemeinsamen Feind zum Kampf bläst.

Lobet Ultor und Preiset Varkaz!

- Der erhabene Apostel Sabio, Hohepriester des Varkaz zu Tulderon


Nach oben
  
 Verfasst: 26.09.2007 - 11:29
gdfg
Wahrhaft drollig, wie kurzsichtiger Pragmatismus ("Die Feinde meiner Feinde sind meine Freunde") als Einsicht und Weisheit präsentiert werden. Als ob die Ultorianische Kirche auf derlei Hilfe angewiesen wäre.

Und Varkaz als alleiniger Schöpfer aller Dinge? Lachhaft. Daneben erheben mindestens drei andere Gottheiten ebenso Anspruch auf diesen Titel.

Sagt, was ihr wollt, jeder wahrhaft aufrechte Ultorianer wird erst dann ernsthaft in Erwägung ziehen, über eure überschwenglichen Beteuerungen nachzudenken, wenn Varkaz und seine Anhänger Buße tun und Ultor bedingungslos als ihren rechtmäßigen Herrn anerkennen.

Bis dahin sollen ihre Seelen schmoren und die ewigen Flammen in Kolte nicht verlöschen!

Schwertbruder
Ulram von Cretz


Nach oben
  
 Verfasst: 26.09.2007 - 15:15
gdfg
Anmerkung: Ich mag dieses "springen" zwischen IT/OT nicht(und dieser Thread wurde nicht als rein IT gekennzeichnet) aber ich werde mich gerne, auch IT aüßern und meinen Standpunkt weiter vertreten.


Michael Bartusz hat geschrieben:
Etwas das einen Außenstehenden nicht zu interessieren hat.

Wie definiert ihr "Ausenstehender" Herr von Carsomyr?
Seid ihr Adeliger? Wegen des "von" frage ich? Wenn ja Woher bitte?
Oder seid Ihr etwas Priester? Oder nur ein Dummschwätzer ohne Manieren?
Zitat:
Ich kann wieder nur für mich, nicht die Kirche Ultors als Ganzes sprechen.

Gut.
Zitat:
Aber ich glaube auch, dass sich diese jemanden wie Euch gegenüber nicht rechtfertigen muss.

Jemand wie mir? Wie gut das ihr weiser Ultorianer gar nicht wisst mit wem Ihr gerade sprecht...

Zitat:
Ihr sprecht von der Bekämpfung des Bösen und vom Pflichtbewusstsein und schürt, sprichwörtlich, das Feuer vergangener Tage von neuem.

Vollkommen korrekt.

Zitat:
Kritisiert zugleich aber konfuser Weise das Vorgehen von einst.

Richtig, aber warum "konfus". Ich kritisiere ja die Methodik und nicht den Elan der Ultorianer.
Sollten diese beiden Dinge aus eurer Sicht das Selbe sein tut ihr mir Leid... :roll:

Zitat:
Und ehe man sich versieht, versucht nun ausgerechnet einer wie Ihr der Kirche Ultors von Tugenden, Heiligkeit und Tatendrang zu künden.

Schon wieder, dass "ausgerechnet Ihr"?.
Außerdem: Ich erinnere nur an die heeren Worte EURER Kirche und Worten aus EUREM heiligen Codex!
Ihr behauptet immer noch die Kirche Ultors zu sein.
Dann lasst doch euren Worten wieder endlich Taten folgen!
Sonnst sehe ich nämlich wenig Unterschied zum Verhalten der malagitschen Kriecher!
Zitat:
Lasst mich Euch sagen, worin sich das volle Maß von Heiligkeit an einer Tat messen lässt:

Denn Heiligkeit liegt in der gerechten Handlung und diese auch im Namen jener zu begehen, die sich selbst nicht zu helfen wissen oder dazu nicht im Stande sind. Das und die Befolgung des wahren Gesetzes sind entscheidend.

Ja welche Handlung denn? Genau diese vermisse ich doch?
Zitat:
Ich halte nicht viel von Religionen an sich.

Seid ihr sicher das ihr wirklich Priester seid...
Zitat:
Denn ich habe schon zu viele Religionen durch die Augen von zu vielen Fanatikern, Mördern und anderen verdrehten Seelen gesehen.
Mit welchem Trick soll das denn funktionieren? Könnt ihr etwa "Gedanken lesen"?
Wenn ja, warum unterstützt ihr mit eurem Talent nicht eure Brüder der Inquisition,- dann müssten diese nämlich nicht mehr FOLTERN!
Zitat:
Für mich zählt das Wort und die Tat - und Ultors Wort wie auch seine Taten sind gerecht, so wie Suavis' Wort und Tat gütig sind.

Ja welche Tat denn?!? Lethargie ist keine Tat!
Zitat:
Fragt euch stets, was hätte Ultor und die sieben Propheten just in jenem Augenblick getan?

Meiner Meinung nach: Aufrecht stehend das böse bekämpft! Und NICHT dem Leid der Menschheit einfach zugesehen!
Zitat:
Dann beantwortet ihr alle eure Fragen selbst - ohne dabei weiter unser Gemüt zu strapazieren.

Wenn einfache Fragen bereits euer Gemüt bereits so dermassen "strapazieren" hoffe ich (auch für euch) das ihr niemals Lehrmeister werdet - ihr wäret kein guter...
Zitat:
Und wenn ihr glaubt einen Einfluss und eine Veränderung in der heiligen Kirche Ultors bemerkt zu haben, dann liegt ihr ausnahmsweise richtig damit.

Zumindest eine verbindliche Aussage.
Zitat:
Denn der Segen des Schwertes der Gerechtigkeit hat uns neu beseelt und dieser spornt uns nicht nur an, sondern lehrt uns zugleich wieder von neuem Mäßigung, Weisheit und Demut.

Wenn das beinhaltet das die Kirche Ultors Tatenlos zusieht wie malagitische Schergen die Welt plagen, wünschte ich das diese "Neu Beseelung" nie stattgefunden hätte.
Dazu aber eine Frage: Wundert euch eine so radikale Veränderung im Verhalten eurer Kirche nicht? Ich finde es höchst beunruhigend...
-------------------
Johnny Charybdis hat geschrieben:
Wahrhaft drollig, wie kurzsichtiger Pragmatismus ("Die Feinde meiner Feinde sind meine Freunde") als Einsicht und Weisheit präsentiert werden. Als ob die Ultorianische Kirche auf derlei Hilfe angewiesen wäre.

Ja... Wie gut das eine Varkashitische Gesandschaft die heilige Synode besuchte und diese nicht sofort hingerichtet wurden, gell?
Vieleicht sollte einfache Schwertbrüder anfangen zu tun was Ihre Kirchobrigkeit auch tut: Ihren Kopf benutzen!

Zitat:
Und Varkaz als alleiniger Schöpfer aller Dinge? Lachhaft. Daneben erheben mindestens drei andere Gottheiten ebenso Anspruch auf diesen Titel.

Ihr betrachtet Varkaz als "Lachhaft"?
Ich betrachte Ultor ab diesem Zeitpunkt und speziell dank euch als "Lachhaft".
Zitat:
Sagt, was ihr wollt, jeder wahrhaft aufrechte Ultorianer wird erst dann ernsthaft in Erwägung ziehen, über eure überschwenglichen Beteuerungen nachzudenken, wenn Varkaz und seine Anhänger Buße tun und Ultor bedingungslos als ihren rechtmäßigen Herrn anerkennen.
Das ihr soeben Zweifel an eurem höchsten Gremium(der Synode) geäussert habt werter Schwertbruder, ist euch hoffentlich bewusst?
Warum sollte sich ein Gott einem anderen bitte unterwerfen?
Wenn Ultor ach sooo mächtig wäre, hätte sich doch Malagash schon lange untworfen und wir hätten das Problem mit ihm nicht!
Unterwerfung verdient hat sich Ultor vieleicht von den Menschen, die es freiwillig tun, aber von niemand anderem!
Zitat:
Bis dahin sollen ihre Seelen schmoren und die ewigen Flammen in Kolte nicht verlöschen!

Ihr WOLLT das die koltischen Flammen weiterbrennen,- möglicherweise noch bis in die Ewigkeit?
Ihr seid mir aber ein seltsamer Ultorianer?
Zitat:
Schwertbruder
Ulram von Cretz

Dank Extremisten wie euch wird es nie zu einem Bündnis der Kirchen kommen und wir werden alle von Malagashs Schergen vernichtet werden!

Theomar Silas
Mitglied des Rates der Seher der Hüter des Bundes zur Bluteiche


Nach oben
  
 Verfasst: 26.09.2007 - 15:42
gdfg
Weshalb? Die ewigen Flammen sind Ultors Strafe. War euch das nicht bekannt? Oder versteht ihr es einfach nicht?

Warum sollte sich ein Gott einem anderem unterwefen? Fragt doch Varkaz. Er hat es schon einmal getan.

Ihr seid nichts weiter als Emporkömmlinge, euer sogenannter Gott ein abtrünniger Priester Ultors. Reue, Buße und Unterwerfung kämen ihm und euch gut zustatten.

Und erzählt den Schwertbrüdern und aufrechten Ultorianern nicht, dass sie nichts gegen die dunklen Götter täten. Wo wart ihr denn all die Jahre, in denen wir fochten? Wer bedurfte der Hilfe widerwärtiger Schattenkreaturen, um seinen "Gott" auferstehen zu lassen?

Nein, unter der Oberfläche sind eure süßen Worte voller Widerspruch und Zwietracht. Ein Bündnis mit einem dunklen Gott gegen einen anderen? Als ob ein Unrecht ein anderes auslöschen könnte!

Euch wird gerechtigkeit widerfahren.

Schwertbruder
Ulram von Cretz


Nach oben
  
 Verfasst: 26.09.2007 - 16:19
Profil
Aye, Theomor Silas, Mitglied des Rates der Seher der Hüter des Bundes zur Bluteiche ... Euch wird der Glanz Ultors auch noch zu gegebener Zeit zu Teil.

Und falls ihr weitere Antworten auf Eure närrischen Fragen wollt, dann sucht sie bei eurem Gott.

Ich verbleibe mit diesen Worten. Gedenke ich doch nicht noch mehr davon an einen Mann zu vergeuden der sich wie ein törichtes Balg, gleich einem kleinen verwöhnten Kind, benimmt, dass zu trotzen beginnt, weil es ihm ausnahmsweise nicht geschieht wie es ihm recht ist.

- Aleander von Carsomyr


Nach oben
  
 Verfasst: 26.09.2007 - 18:56
gdfg
Werte Herren,

ich habe den Eindruck unser Disput ist ein wenig ausser Kontrolle geraten.

Silas, Ihr lasst in der Tat den notwendigen Respekt und eine notwendige Weisheit in Euren Aussagen vermissen, da muss ich den Worten des ehrenwerten Aleander von Carsomyr zustimmen.

Herr von Cretz stellte eine Nachfrage, nämlich ob die Kirche Varkaz tatsächlich annähme Varkaz wäre DER Schöpfergott. Gleichsam stellte er eine solche Behauptung als lächerlich dar. Ich kann ihm da nur zustimmen.
Es gibt nur einen Schöpfergott und dieser ist weder Varkaz, noch Ultor, Fardea, Al Machial, Suavis, und schon gar nicht Arachne. Die Gilde der Gelehrten zu Tulderon, der ich die Ehre habe anzugehören folgt in der Mehrheit der Meinung dass es einen Schöpfergott gibt, der nicht gleich, aber doch verwandt ist mit dem Gott, den wir als den, dessen Namen man nicht nennt, kennen.

Er hat die Welt erschaffen und nun will er sie zerstören. Hierfür sendet er seine koltischen Halbdämonen über die Wasser und setzt mit brachialen und intriganten Mitteln (wie den unlängst aufgetretenen nur unter Betrachtung mit einem bestimmten Artefakt sichtbaren gedankenkontrollierenden Dämonen) sogleich auf einen schnellen Sieg auf dem Festland.

Soweit scheinbar der Konsens.

An dieser Stelle muss ich nun aber auch dem Herrn Schwertbruder widersprechen. Varkaz hat sich mitnichten als Gott einem anderen Gott unterworfen.

Wie inzwischen vieler Orts bekannt ist Ultor selbst aus einer der alten malagitischen Dynastien hervorgegangen. So wie Varkaz nach seinem heiligen Missionsweg für Ultor einen eigenen Weg beschritten hat. Bevor er jedoch selbst zum Gott aufgestiegen ist hat er sich in der Tat Malagashs trickreich bedient um seine Machtfülle zu mehren.

Letztlich mit einigem Erfolg, wie ihm wohl niemand absprechen wird.

Ich schließe mich Herrn Silas' Frage nach gegenwärtigen Aktionen der heiligen ultorianischen Kirche an. In der Tat ist seit der Gründung des Urs Sanktum wenig über den weiteren Kampf gegen Kolte nach aussen gedrungen. In Zeiten wo man nicht einmal seinen Freunden noch vollends vertrauen mag, ich erwähnte bereits eine neue Dämonenart, ist dies jedoch kein Wunder und sollte eine Großoffensive in geheimer Planung sein, so ist dies aufrichtig zu begrüßen und die Geheimhaltung gleichsam mit der evtl. Ruhe vor dem Sturm zu tollerieren.

Um auf Herrn von Kretz' Frage nach den gleichen Aktivitäten der varkazitischen Kirche einzugehen muss gesagt werden, dass diese Kirche noch recht jung ist. Sie hat sich zu Beginn in der Tat hauptsächlich aus Eiselfen rekrutiert. Doch seit die Apostel auf dem Festland das Wort und Werk Varkaz' preisen und predigen entschließen sich viele für die neue Hoffnung.
Ausser Zweifel steht sicherlich, dass Cahirsheveen und damit die Eiselfen bisher die erbittertsten Kämpfer gegen Kolte und seine dämonischen Horden waren. Ihr Reich ist bisher als einziges sicher von Koltes Invasoren und Spionen und Ihre Schiffe sind es die trotz der koltischen Galeeren noch das Nordmeer befahren und somit Informationen über die Aktivitäten des Feindes aufs Festland bringen.

Ich hoffe also, dass die Verlässlichkeit solcher Verbündeten gerade gegen eben diesen Feind offensichtlich ist.

Abschließend möchte ich mich noch einmal an die Herren von Carsomyr und von Cretz wenden. Die Kirche Varkaz ersucht nicht um Freundschaft und Unterstützung. Sie bietet sie an! Es wird von keinem Ultorianer erwartet, dass rückhaltlos jedem Varkaziten vertraut.
Es geht vielmehr darum, dass wir ein Bündnis schmieden sollten, dass alle willigen Kräfte vereint, um der dunklen Bedrohung zu trotzen. Natürlich hofft die Kirche Varkaz', dass aus solch einem Bündnis auch nachhaltige Toleranz entstehen kann. Es gibt derzeit viele Skeptiker auf beiden Seiten, doch der gemeinsame Feind sollte uns einen.
Die Kirche Varkaz lobt Ultors Werke und seine Gerechtigkeit sowie den Mut und Gelehrsamkeit seiner Kirche. Keine Feindschaft soll die Bruderkirchen trennen, sondern gegenseitige Akzeptanz. Für diesen Weg stehe ich persönlich und stellvertretend für die gesamte Kirche Varkaz ein.

Lobet Ultor und Preiset Varkaz!

- Der erhabene Apostel Sabio, Hohepriester des Varkaz zu Tulderon


Nach oben
  
 Verfasst: 26.09.2007 - 20:05
gdfg
Wiedereinmal muss ich mich der Weisheit in den Worten des werten Apostels Sabio beugen.

Dennoch möchte ich erneut darauf hinweisen das mir bestimmte Antworten der hier sprechenden Ultorianer fehlen(z.B. ob sich denn Aktion und Weisheit in der ultorianischen Kirche gegenseitig auschliessen).

Das es sich hier um ein "Bündniss zur Bekämpfung des Weltenvernichters" handelt und nicht um eine "endgültige Lösung" ist mir klar, den hier vertretenen Ultorianern scheinbar nicht.

Eine darauf "bauende" Vereinbaarung würde ich mir wünschen, aber niemals zur "Bedingung" machen wollen!

Ich sehe die Vereinbaarung die zwischen der Kirche Ultors und der Kirche Al-Machials getroffen wurde. Suvis ist in in Aklon geachtet. Fardea... wird zumindest "geduldet". Warum eine ähnliche Regelung für Varkaz so ausgeschlossen scheint ist mir schleierhaft...

Es geht hier um Gegenseitigen Respekt und ein Bündniss im Kampf gegen das Ende der Welt! Mehr nicht!

Was danach passiert?
Wir werden sehen...
Leider stehen die Zeichen schlecht...

Anmerkung: Beim erneuten lesen der bisherigen Worte, kam mir die Vermutung das mich die beiden Ultorianer als Priester Varkaz wahrnehmen. Dem ist nicht so! Ich vertrete eine Gruppe die tollerant genug ist über Kleinlichkeiten wie Religion hinweg zusehen! Uns interessiert nur die Zukunft der Menschheit. Und zwar eine die nicht von der Herrschaft von Malagiten, Kolten oder Dämonen geprägt ist.

Theomar Silas


Nach oben
  
Auf das Thema antworten Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

cron
Powered by phpBB ©
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de