Schwertmeister Aklon 2015

Ankündigungen und Informationen zu Spielen der Phönix-Carta

Moderator: Spieler Moderator

Antworten
Benutzeravatar
Melle Opelka
Herzog
Beiträge: 162
Registriert: So 11. Feb 2007, 19:21
Wohnort: Lübeck

Schwertmeister Aklon 2015

Beitrag von Melle Opelka » Sa 18. Apr 2015, 21:10

Im September werden wir wieder einen Schwertmeister in Israelsdorf veranstalten.
Es wird wie im letzten Jahr wieder 3 Termine (+einen Reservetermin nach Bedarf) für die Vorentscheidungskämpfe geben. Dafür werden wir uns wieder freitags an gewohnter Stelle im Stadtpark treffen.
Genaue Termine folgen in Kürze.
Eure Schmutzsumpf - Orga

Benutzeravatar
Melle Opelka
Herzog
Beiträge: 162
Registriert: So 11. Feb 2007, 19:21
Wohnort: Lübeck

Re: Schwertmeister Aklon 2015

Beitrag von Melle Opelka » So 19. Apr 2015, 20:17

Das Schwertmeisterspiel wird voraussichtlich am 26. September stattfinden.

Die Termine für die Vorausscheidungskämpfe im Stadtpark sind
29. Mai
26. Juni
17. Juli
jeweils um 17 Uhr.
Die Teilnahmegebühr für die Schwertmeisterkämpfe beträgt 4 Euro.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten werden in Kürze bekannt gegeben.

Benutzeravatar
Melle Opelka
Herzog
Beiträge: 162
Registriert: So 11. Feb 2007, 19:21
Wohnort: Lübeck

Re: Schwertmeister Aklon 2015

Beitrag von Melle Opelka » Di 30. Jun 2015, 07:29

Die Anmeldung in der Datenbank http://www.nymphenhain.de/phoenix/index.php ist freigeschaltet.

Benutzeravatar
Melle Opelka
Herzog
Beiträge: 162
Registriert: So 11. Feb 2007, 19:21
Wohnort: Lübeck

Re: Schwertmeister Aklon 2015

Beitrag von Melle Opelka » So 5. Jul 2015, 18:50

Oben steht noch "voraussichtlich", der Schwertmeister wird am 26. September stattfinden, um das einmal zu klären.

Der zusätzliche Termin für die Vorentscheidungskämpfe ist Freitag, 28. August. Wie üblich um 17 Uhr im Lübecker Stadtpark.

Benutzeravatar
Melle Opelka
Herzog
Beiträge: 162
Registriert: So 11. Feb 2007, 19:21
Wohnort: Lübeck

Re: Schwertmeister Aklon 2015

Beitrag von Melle Opelka » So 19. Jul 2015, 14:28

Hallo Ihr Lieben,

für den Schwertmeister suchen wir noch motivierte NSC sowohl für Festrollen als auch Springer. Wenn Ihr Interesse habt, meldet Euch gerne bei uns.

Liebe Grüße,
Eure Schmutzsumpf-Orga

Benutzeravatar
Melle Opelka
Herzog
Beiträge: 162
Registriert: So 11. Feb 2007, 19:21
Wohnort: Lübeck

Re: Schwertmeister Aklon 2015

Beitrag von Melle Opelka » Do 13. Aug 2015, 10:48

In einem kleinen Dorf irgendwo in Raenna...
Franz hörte mit großen Augen den Worten von Heinrich zu. Seine Eltern hatten ihm zwar verboten sich mit dem zwei Jahre älteren Jungen abzugeben, er selbst war jedoch fasziniert von den Geschichten, die dieser immer zum besten gab. Irgendwo in seinem kindlichen Gemüt ahnte er zwar, dass Heinrich zu Übertreibungen neigte, spannend war es jedoch allemal. Heute hörte sich Franz an, was sein Freund angeblich kürzlich beobachtet hatte...
„Eine ganze Armee war das“, Franz hatte noch nie mehr als 30 Menschen an einem Ort gesehen, also stellte er sich eine solche Gruppe vor, „sie zogen durch das Dorf. Ritter, sage ich dir, Ritter!“ Franz musste meist seinen Eltern bei der Arbeit auf dem Feld helfen, Heinrich hingegen trieb sich oft im Dorf und der Umgebung herum, weil seine Eltern „Nichtsnutze und Tagediebe“ waren, wie Franz' Vater erklärt hatte. Franz wusste nicht genau, wie man einen Tag stehlen konnte, nahm sich aber vor, seinen Vater demnächst danach zu fragen.
„Rüstungen und Schwerter und Speere hatten die dabei, ich hatte aber keine Angst. Da waren auch Priester, die mitgegangen sind, die guckten ganz schön grummelig. Und weißt du, was sie mit sich getragen haben?“ Heinrich machte eine bedeutungsvolle Pause. „Ein Ei. Sah zumindest so aus, auch wenns viel größer war und eklig und ne komische Farbe hatte. War bestimmt auch schon nicht mehr gut, da klebten Spinnenweben dran. Ich sag dir, das war das Ei von einem Drachen, so groß wie das war...“
Heinrich redete noch ein wenig weiter und Franz hing wie gebannt an seinen Lippen. Am Abend würde er seinem Vater und seiner Mutter von dem seltsamen Ei erzählen. Seine Mutter trug solche Dinge gerne weiter...

Benutzeravatar
Melle Opelka
Herzog
Beiträge: 162
Registriert: So 11. Feb 2007, 19:21
Wohnort: Lübeck

Re: Schwertmeister Aklon 2015

Beitrag von Melle Opelka » Do 13. Aug 2015, 10:48

Gerede auf dem Markt...
Bei deiner Reise durch die Baronie Starkenburg fallen dir übermäßig viele junge Frauen und alte Weiber auf, die Trauer tragen.
Auf eine direkte Nachfrage antwortet dir niemand. Aber auf dem Markt gelingt es dir ein Gespräch mitzuhören...
„Hast du das gestern von Siegmund gehört?“ - „Siegmund? Der auch? Wie geht es seiner Frau und dem Sohn?“ - „Nicht so gut. Sie steht unter Schock und redet wirres Zeug... von Schatten in der Nacht.... die schwärzer sind als schwarz... dunkler als dunkel... die alles verschlingen und einem die Seele rauben...unglaubliches Geschwafel... vom kriechenden Grauen und vom schwarzen Tod, der alles verschlingt... der Doktor sieht täglich nach ihr und der Junge ist bei seiner Tante.“ - „Eine schlimme Sache, das. Aber unser guter Vogt wird sich gewiss um alles kümmern und es zum Guten wenden.“

Benutzeravatar
Jan Wendel
Baron
Beiträge: 49
Registriert: So 11. Sep 2005, 12:38
Wohnort: Herrnburg bei Lübeck

Re: Schwertmeister Aklon 2015

Beitrag von Jan Wendel » Fr 28. Aug 2015, 22:05

„N'abend, Bruder!“ sagte der Wanderer.
„Lobet Ultor!“, antwortete der Bruder automatisch und blickte auf. Vor ihm stand ein Mann. Er war komplett in Grün und Braun gekleidet. Über der Schulter trug er lässig eine Lochaber-Axt, wie sie weiter im Norden gebräuchlich ist. Bart und Haartracht sind ordentlich, die ganze Erscheinung wirkt eher gepflegt. Bruder Hadrius entspannte sich etwas. Ein irgendwie gearteter Konflikt hätte auch gar nicht in die spätsommerliche Abendstimmung dieses beschaulichen Ortes gepaßt. Der Mönch wandte sich wieder seinem Kräutergarten zu. Die üppig bewachsenen Beete versprachen eine ergiebige Ernte. Aber so war es überall in Starkenburg dieses Jahr. Die Speicher und Kammern sind gut gefüllt und der Überschuß erzielte auf den Märkten gute Erträge. Die Säckel des Vogtes waren prall gefüllt.
„Bin ich richtig auf dem Weg nach Starkenburg?“ fragte der Wandersmann weiter. Der Mönch wandte sich ihm wieder zu: „Ja, allerdings. Einen halben Tagesmarsch wirst du aber noch brauchen, bis du da bist.“
„Schade, ich dachte, ich hätte schon mehr Weg gut gemacht. Ist dies nicht das Kloster Helmond?“
„Nein, dies ist das Gut Grünhag. Es gehört zwar seit ein paar Jahren auch zum Klosterbesitz, aber das eigentliche Kloster ist noch ein paar Meilen weiter.“
Ihr Gespräch wurde von einem Ochsenkarren unterbrochen, der den Gutshof gerade verließ und rumpelnd Richtung Starkenburg fuhr. Der große Wagen war hoch mit Holzscheiten beladen. Gut abgelagertes Buchen- und Birkenholz, dem Anschein nach.
„Ich sehe, die Holzernte ist erfolgreich verlaufen. Ist das der Wintervorrat für das Kloster?“ der Wanderer gab sich redselig.
„Nein, das ist Holz für die Läuterung eines eher gut betuchten Ketzers.“ antwortete der Mönch und fuhr fort: „Seine Verwandten zogen es vor ein wenig Geld in die Hand zu nehmen, damit er einen Scheiterhaufen aus gutem Brennholz bekommt.“
„Oh,“ sagte da der Mann in Grün, „ich hätte nicht gedacht, daß man sich das Holz für die Läuterung selbst kaufen muß....“
„Unser ehrwürdige Abt hatte die Idee. Es kann ja nicht angehen, daß Ketzer und Häretiker Nutznießer ultorergebener Arbeit werden und ihr schadhaftes Handeln so im Nachhinein noch belohnt wird. Außerdem ist es nur Recht, wenn solche Sünder die Kosten des Verfahrens selber tragen müssen! Schließlich hat niemand sie gezwungen sich vom Licht Ultors abzuwenden und seltsame Lehren und Meinungen zu vertreten.“ Voller Eifer gab der Mönch die Erklärung.
„Dann sind die Gerüchte wahr, daß letztens ein armer Sünder 12Stunden auf kleiner Flamme gekocht wurde? Weil er sich kein trocknes Holz leisten konnte?“ Den Abscheu in der Stimme konnte der Wanderer nur schwer unterdrücken.
„Völlig übertrieben!“ erboste sich Bruder Hadrius, „Es waren nur 8 Stunden. Und überhaupt, wer dunklen Götzen, wie diesen Varkaz, anhängt hat kein Mitgefühl verdient!“
„Wenn ich mir die Fuhre Holz so anschaue, die da Richtung Kloster gekarrt wird, dann scheint das Geschäft mit den Läuterungen ja zu florieren.“ Diese leicht spöttisch vorgetragene Bemerkung konnte der Reisende sich nicht verkneifen.
„ Unser Vater Abt und der Herr Vogt Gutlaf von Witeborn greifen zur Zeit hart durch, wenn es um finstere Künste und das Huldigen verfemter Götzen geht. Schon so manch einer, der sich in Sicherheit dünkte, ertrahlt nun geläutert am Firmament.“ Ernst sprach's der Mönch. Ihm schien das Gespräch nun leidig zu sein. So wendete er sich wieder der Arbeit zu.
„In Ordnung, ich will dann mal weiter!“ sagte der Fremde und machte zügig sich auf den Weg.
„Lebt wohl und lobet Ultor!“ verabschiedete sich auch der Bruder, ohne nochmal aufzublicken.
Ich stinke nicht; ich dufte!

Benutzeravatar
Jan Wendel
Baron
Beiträge: 49
Registriert: So 11. Sep 2005, 12:38
Wohnort: Herrnburg bei Lübeck

Re: Schwertmeister Aklon 2015

Beitrag von Jan Wendel » Fr 28. Aug 2015, 22:23

Herr Gutlaf von Witeborn, Vogt der Baronie Starkenburg lässt verkünden:

Eine reiche Ernte ist eingefahren und dies wollen wir gebührend feiern.
Anlässlich des Schwertmeisterturnieres rufen wir daher das heranströmende Volk auf sich erneut an einem Wettstreit der Köstlichkeiten zu beteiligen.
Jeder, der dies wünscht, ist angehalten mit einem kulinarischen Beitrag teilzunehmen und sich auf diesem Wege die Anerkennung der restlichen Gäste über deren Gaumen zu erkämpfen.

Der beste und schmackhafteste Beitrag wird ausgezeichnet und mit einem wertvollen Preis belohnt, welcher großzügigst
vom Herrn von Witeborn gestiftet wurde.


Gegeben im August des Jahres 5031 in der Baronie Starkenburg
Gutlaf von Witeborn,
Vogt seiner Gnaden Baron Irmin von Wurdha zu Starkenburg


OT-Info:
Es wird, wie angekündigt, die aus den Vorjahren bekannte Teilverpflegung geben. Diese könnt ihr durch selbst mitgebrachte Köstlichkeiten (Kuchen, Süßspeisen oder ähnlichem) aufwerten und dadurch zusätzlich am vom Vogt ausgerufenen Wettbewerb teilnehmen.
Ich stinke nicht; ich dufte!

Benutzeravatar
Melle Opelka
Herzog
Beiträge: 162
Registriert: So 11. Feb 2007, 19:21
Wohnort: Lübeck

Re: Schwertmeister Aklon 2015

Beitrag von Melle Opelka » So 30. Aug 2015, 22:42

Hallo liebe NSC,

Wir möchten am 13. September ein NSC Treffen für das Spiel veranstalten.

Wir treffen uns um 15 Uhr bei Melle und Benni. Wer die genaue Adresse braucht, möge uns anschreiben.

Bitte gebt uns Bescheid, ob ihr teilnehmen könnt.

LG
Eure Schmutzsumpf-Orga

Benutzeravatar
Melle Opelka
Herzog
Beiträge: 162
Registriert: So 11. Feb 2007, 19:21
Wohnort: Lübeck

Re: Schwertmeister Aklon 2015

Beitrag von Melle Opelka » Mi 9. Sep 2015, 20:40

Folgendes Szenario trug sich im Spätsommer 5031 in Starkenburg zu:

"Aaalllfred! Warum rennst du so? Hier nimm erst einmal einen Schluck Wasser und stolpere nicht über deine zu großen Füße!"

"Dankeschön! Das tut gut. Ich muss aber weiter laufen. Der Dorfälteste hat mir aufgetragen, so schnell mich meine Beine tragen, eurem Schulzen Bescheid zu geben."

"Was gibt es denn so Wichtiges? Hoffentlich rücken keine Orks oder gar Schlimmeres heran?! Ich mag es mir gar nicht ausmalen."

"Es gab ein großes Gemetzel und der Vogt Gutlaf von Witborn hat befohlen alle kräftigen Männer und Frauen im Umkreis von einem halben Tagesmarsch nach Güldenfurth zu bringen."

"Güldenfurth? Ist das nicht der Ort, wo das ganze Vieh für die Soldaten in Camberion zusammengetrieben wurde?"

"Ja, genau der und jetzt sind alle tot."

"Wie alle Soldaten sind tot? Wer oder was hat sie getötet?"

"Unsinn! Nicht die Soldaten, die Viecher … Bestimmt über hundert Ochsen. Sie wurden alle über Nacht geschlachtet. Und nun schaffen die Männer es nicht sie alle zu zerlegen, bevor das viele Fleisch verdirbt. Der Vogt will, dass die anderen helfen, damit gute Wurst und feiner Braten aus ihnen wird. Außerdem dürfen die Helfer die Reste unter sich aufteilen. Das wird bestimmt im Winter die Vorratskammern ein bisschen besser füllen. Zungenwurst und Ochsenschwanz sind nicht zu verachten!"

"Das beruhigt mich aber sehr. Da hast du wirklich gute Nachrichten im Gepäck. Kommt schließlich nicht alle Tage vor, dass der Adel auch mal an die Einfachen denkt. Das wird bestimmt ein Festmahl, von dem wir noch viele Jahre reden können. Ich werde mich gleich mit meinen Söhnen aufmachen. Frühes Erscheinen sichert bestimmt die besten Stücke."

"Tu das! Hast du heute schon den Schulzen gesehen? Ich muss auch ihm diese Neuigkeit und den Auftrag überbringen."

"Hmmm … Den findest du wahrscheinlich im Dorfkrug. Dort prüft er tagtäglich die Qualität des Bieres. Mach dich nur schnell auf!"

"Danke! Das mache ich."

"Frauuhhh?! Wo sind der Hans und der Gerhard? Ich brauche sie ..."

Benutzeravatar
Nicole S.
Baron
Beiträge: 25
Registriert: Do 30. Mär 2006, 20:50
Wohnort: Norderstedt

Re: Schwertmeister Aklon 2015

Beitrag von Nicole S. » So 20. Sep 2015, 20:49

Hallo zusammen,

die Schwertmeisterspiele sind nun nicht mehr fern. Am nächsten Samstag ist es endlich soweit und wir stecken in den letzten Vorbereitungen. Da Überweisungen allerdings immer einige Tage in Anspruch nehmen können, dürfen alle Spieler und NSCs gern Conzahler sein. Bitte schreibt uns eine kleine Nachricht an schmutzsumpf-orga@gmx.de, wenn ihr dies in Anspruch nehmen wollt.

Es sind noch ein paar Plätze für Spieler frei. Einer kurzfristigen Anmeldung steht daher nichts im Wege. :o)

Auch in diesem Jahr bieten wir eine Teilverpflegung für das Spiel an. Bitte denkt daran euch einen Teller, Besteck und eine Tasse mitzubringen, denn wir können leider keine stellen.

Wir freuen uns auf einen tollen und erlebnisreichen Tag mit euch!

Viele Grüße von
den Schmutzsumpfern
Mitglied der Schmutzsumpf-Orga
"Sumpfhühner sind die natürlichen Fressfeinde der Drachen!"

Benutzeravatar
Florian Patzke
Graf
Beiträge: 53
Registriert: Sa 26. Jul 2003, 10:22

Re: Schwertmeister Aklon 2015

Beitrag von Florian Patzke » Mi 23. Sep 2015, 09:06

Gibt es noch ein paar OT-Infos?
Wann und wo ist CheckIn, gibt es eine Anreise etc.?

Wie kommt man mit Bus&Bahn dahin?

Auf diesem Wege: hat jemand noch einen Platz frei und könnte mich Parkstr. 16 (Nähe Burgfeld/ Travemünder Allee) einsammeln?

Danke & Gruß,

Florian

Benutzeravatar
Melle Opelka
Herzog
Beiträge: 162
Registriert: So 11. Feb 2007, 19:21
Wohnort: Lübeck

Re: Schwertmeister Aklon 2015

Beitrag von Melle Opelka » Mi 23. Sep 2015, 22:10

Hallo,

für alle Spieler und NSC des Schwertmeisters am Samstag hier noch ein paar hilfreiche Informationen.

Wie in den letzten Jahren findet das Spiel in Lübeck-Israelsdorf, Waldjugendcamp Tilgenkrug, Buchenweg statt. Am Buchenweg am Waldrand werden wir unseren Einchecktisch aufbauen und von dort beginnt dann auch das Abenteuer.

Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen muss, nutze am besten die Buslinie 12 und die Haltestelle Buchenweg, von dort ist der Treffpunkt nach kurzem Fußmarsch erreichbar.

Die Orga wird, wie üblich, früh aus den Betten fallen und ab etwa 7 Uhr auf dem Gelände sein. NSC, die sich Fleißsterne verdienen wollen, dürfen natürlich auch schon ab 7 erscheinen, ansonsten reicht es, wenn Ihr ab 8 Uhr auftaucht. Wenn Ihr es schafft bis 9 Uhr einzutreffen, macht ihr uns sehr glücklich.

Check-In beginnt am beschriebenen Ort ab 10 Uhr, Time-In ist für 11 Uhr angedacht.

Wir werden eine kleine Teilverpflegung stellen, die hauptsächlich aus kleinen Snacks und alkoholfreien Getränken bestehen wird. Bringt bitte Eure eigenen Trinkgefäße, Euer eigenes Geschirr und Besteck mit! Damit erleichtert Ihr allen das Leben!

Das Spiel endet am Abend vorraussichtlich gegen 20 Uhr.

Wir freuen uns auf ein schönes Spiel und ein spannendes Turnier. :)

Antworten