Rituale auf Gabok

Fragen, Anmerkungen und Interpretationen zum Phönixlarp-Regelwerk
ACHTUNG! Die hier enthaltenen Antworten sind nicht verbindlich!

Moderator: Spieler Moderator

Antworten
Benutzeravatar
Mirjam B.
Baron
Beiträge: 39
Registriert: Di 11. Jan 2011, 15:19

Rituale auf Gabok

Beitrag von Mirjam B. » So 28. Okt 2012, 22:59

Muss jetzt endlich mal ne offizielle Meinung hören:
Auf Gabok ist ein Charakter zu ungeduldig, um Rituale auszuführen. Soweit ziemlich eindeutig. Aber was ist mit Ritualen an denen er nur passiv teilnimmt? Gut, ich glaube nicht, dass so ein Charakter als Nichtzauberer 15 Minuten für ein Dogma labert. Auch schon eine Waffenweihe kann eine ganzschöne Geduldsprobe sein... Wo ist da die Grenze? Kann der Gabokabhängige an ner Austreibung teilnehmen?

Marcus Schöning
Graf
Beiträge: 138
Registriert: Mi 17. Sep 2003, 12:42
Wohnort: Winsen (Luhe)

Re: Rituale auf Gabok

Beitrag von Marcus Schöning » Mo 29. Okt 2012, 09:59

Regelwerk:

"Ein Charakter mit magischen Fertigkeiten kann keine Rituale mehr durchführen, da ihm dazu die nötige Geduld fehlt."

Von Teilnahme an einem Ritual steht da nichts. Entsprechend rollenspielerisch ausgespielt ist die Teilnahme meines Erachtens laut Regelwerk möglich.

Das ist aber keine bindende Aussage, nur eine Meinung.

Benutzeravatar
Oliver Haag
SPAMMER
Beiträge: 608
Registriert: Mo 25. Aug 2003, 22:28
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Rituale auf Gabok

Beitrag von Oliver Haag » Mo 29. Okt 2012, 11:16

Der Text lässt viel Handlungsspielraum. Eigentlich teile ich Mirjams Meinung und ich finde es vom Rollenspiel deutlich schöner, wenn man nicht daran teilnimmt. (Logik)

Bisher wurde es meines Wissens nach aber nicht so bespielt und streng genommen verlangt das Regelwerk auch nur das Gaboksüchtige selber keine Rituale durchführen.
"All dies ist schon einmal geschehen und all dies geschieht irgendwann wieder..."
Freundschaften sind die Basis! gez. Zwiebelmann

Antworten