Alchemie Trank-Komponenten

Fragen, Anmerkungen und Interpretationen zum Phönixlarp-Regelwerk
ACHTUNG! Die hier enthaltenen Antworten sind nicht verbindlich!

Moderator: Spieler Moderator

Antworten
Benutzeravatar
Ann-Kathrin de Laer
Edler
Beiträge: 16
Wohnort: Münster

Alchemie Trank-Komponenten

Beitrag von Ann-Kathrin de Laer » So 24. Jul 2011, 16:21

Mein erster Charakter soll eine Alchemistin werden, aus diesem Grund habe ich hier im Forum mal rumgelesen. dabei viel mir ein Beitrag aus dem Jahr 2003 auf, in dem immer wieder darauf hingewiesen wurde, es gebe bestimmte "Komponenten" welche in die Tränke gemischt werden müssten.

Ist dies immer noch zutreffend, oder kann ich inzwischen, Basilikum, Lavendel und was weiß ich verkochen wie ich möchte? Wenn es noch diese festgelegten Komponenten für den erfolgreichen Brauvorgang gibt, wie erfahre ich welche das sind? Schließlich muss ich dann ja entsprechendes Material in meine Ausrüstung und Utensilien einbinden.

Vielen Dank im Vorraus,
Ann-Kathrin
"Unsterblichkeit ist Leben in einem Gedächtnis, das selber stirbt- man lebt von einem Vergessenden zum anderen." Jean Paul

Benutzeravatar
Mark Fiedler
Graf
Beiträge: 74
Wohnort: Neuwittenbek

Re: Alchemie Trank-Komponenten

Beitrag von Mark Fiedler » So 24. Jul 2011, 17:02

Komponenten sind in diesem Fall "nur" die Farben (Lebensmittelfarbstoffe) und Aromen (Rum, Mandel, Vanille, ...) sowie Salz und Zucker.
Eine Vorstellung dessen was du brauchst findest du zB in dieser Liste: http://tulderon.de/download/tranktabelle.pdf

Für das Ambiente des Brauvorgangs kannst du im Grunde nehmen was du magst, da gibt es keine Vorgaben.
Ein gelungener Brauvorgang definiert sich lediglich durch Beschäftigung mit dem Trank über Zeit X und eine erfolgreiche Murmelprobe.
Einzig in Tulderon kommt noch dazu, dass du zum Brauen tatsächlich Pflanzen brauchst, diese musst du vor Ort bei Händlern für Intime Währung kaufen (sind dann Plastikblüten).
... der freundliche Bauer aus der Nachbarschaft.

Benutzeravatar
Ann-Kathrin de Laer
Edler
Beiträge: 16
Wohnort: Münster

Re: Alchemie Trank-Komponenten

Beitrag von Ann-Kathrin de Laer » So 24. Jul 2011, 17:19

vielen Dank.
Dann bin ich ja beruhigt, ich hatte mir schon so vieles überlegt und war jetzt doch etwas verunsichert, ob es doch wesentlich mehr Regeln gibt, als im Buch erstmal drinstehen.
Aber dann weiß ich bescheid, dass es mit all dem was ich mir zurechtgelegt habe keine Probleme gibt.
"Unsterblichkeit ist Leben in einem Gedächtnis, das selber stirbt- man lebt von einem Vergessenden zum anderen." Jean Paul

Benutzeravatar
Tobias Melz
Herzog
Beiträge: 152

Re: Alchemie Trank-Komponenten

Beitrag von Tobias Melz » Do 4. Aug 2011, 04:20

Moment!

Hallo Ann-Kathrin,

Für gewöhnlich darfst du einfach "drauf-los-brauen" und verwendest dann, um das ganze anschaulich zu machen, die beispielsweise von dir vorgeschlagenen Ingredienzien. Am Ende der Tortur befüllst du dann dein Trunkfläschchen mit Wasser, Aromastoff und dem Farbstoff.

Allerdings kann es vorkommen, dass eine Orga für das Brauen von Tränken spezielle Zutaten erwünscht!
Das wird dann vor dem Spiel angekündigt!

Hintergrund kann ja sein, dass die Kräuter, welche du sonst für deinen Heiltrunk verwendet hast, hier nicht wachsen und du notgedrungen auf die speziellen Pflanzen der gegenwärtigen Vegetation zurückgreifen musst! Aber in dem Fall finden sich dann auf dem Spiel (Plastik-)Pflanzen wie beispielsweise Obst, Blumen, Kräuter, Gemüse, Blätter, und so weiter...

Bei Alchemie ist es für dich als Hintergrundwissen evtl. interessant, dass es ja um die Eigenschaften des beim Brauvorgang verwendeten Elementes geht! Du entziehst [filterst] sozusagen den gewünschten Effekt aus dem Material. Die Elemente (Feuer, Wasser, Erde, Luft und MAGIE) haben schließlich unterschiedliche Wirkungen... ;)

Benutzeravatar
Ann-Kathrin de Laer
Edler
Beiträge: 16
Wohnort: Münster

Re: Alchemie Trank-Komponenten

Beitrag von Ann-Kathrin de Laer » Do 4. Aug 2011, 16:04

Hay

Vielen Dank auch für diese Antwort.
Das lässt sich ja an und für sich gut einbinden, ich habe jetzt bei meinen "Rezepten" und der Zutatenliste immer ein passendes Element dazu ausgesucht gehabt, das kann man dann ja dementsprechend anwenden, wenn es nötig werden sollte.

Zwischenzeitlich hatte ich auch mal irgendwo gelesen, dass alle Zutaten essbar sein sollten, aber das dürfte doch eigentlich egal sein, wenn man nachher ja ohnehin was anderes abfüllt, als das, was man zunächst gebraut hat, oder liege ich da falsch?
Bisher habe ich nämlich auch einige Dinge, die man besser nicht essen sollte....
"Unsterblichkeit ist Leben in einem Gedächtnis, das selber stirbt- man lebt von einem Vergessenden zum anderen." Jean Paul

Benutzeravatar
Jan_Schattling
Herzog
Beiträge: 261
Wohnort: Hamburg

Re: Alchemie Trank-Komponenten

Beitrag von Jan_Schattling » Fr 5. Aug 2011, 00:00

Von der Basis her ist es richtig.
Ich selber halte es aber so das ich nichts verwende das jemand schaden könnte der es zufällig zu sich nimmt.
Seien es Kinder und/oder Tiere die zufällig und ausversehen daran kommen.
Außerdem muss man dann gut darauf achten die Gefäße mit den ungefählich von den "gefährlichen" zu trennen.
Ich würde also zu "Lebensmitteln" oder ähnlichem raten. :)
Tore Boerenson
[Schatzmeister der Gilde der Händler, Handwerker und Dienstleister zu Tulderon]

Antworten